Scham beim Sex - Masturbations-Workshops für Frauen


  • Am Vor 7 Monate

    reporterreporter

    Dauer: 11:20

    Sind junge Frauen in Deutschland sexuell selbstbestimmt? "Klar", würden vermutlich die meisten antworten. Aber ist das wirklich so? Ist es nicht vielmehr so, dass viele junge Frauen in Deutschland noch immer Angst haben, beim Sex nicht zu gefallen? Dass Lust noch immer tabuisiert wird? Um Antworten zu finden, hat sich Reporterin Clare mit Susanne Schütze getroffen. Sie ist Sexualtherapeutin und gibt Intim-Massage-Workshops. Clares erste Erkenntnis: Sie kennt ihren Körper viel zu wenig. Wie groß ist die Klitoris wirklich? Was ist der Unterschied zwischen Vulva und Vagina? Warum wissen Frauen im Jahr 2018 so wenig über ihren eigenen Körper? Entsteht die Angst nicht zu gefallen aus Unwissenheit über das eigene Geschlecht?
    Nachdem Clare in der Theorie ihren Körper kennengelernt hat, heißt es raus aus der Komfortzone. Clare geht zu einem Masturbations-Workshop in Berlin. Hier können Frauen alleine oder mit ihrem*r Partner*in lernen, wie die weibliche Ejakulation funktioniert und wo die G-Fläche ist. Gemeinsam mit elf anderen Kursteilnehmer*innen geht es in die Praxis. Nach den ersten Beckenboden- und Stöhnübungen wird sich ausgezogen und mit einem Handspiegel die eigene Vulva inspiziert. Die G-Fläche und die Prostata werden erfühlt und stimuliert. Ziel ist es, den eigenen Körper besser kennenzulernen und die Scham zu verlieren.
    Kann auch Sexspielzeug ein Weg sein, um weibliche Lust weniger zu tabuisieren? Um sich besser kennenzulernen und die Angst beim Sex nicht zu gefallen, zu verlieren? Clare macht sich auf den Weg nach Bremen, um dort Kristy Stahlberg zu treffen. Sie arbeitet bei dem europaweit größten Sexspielzeug-Hersteller. Nachdem Clare ihre eigenen Dildos produziert hat, hilft sie bei der Herstellung von Vibratoren. Dort erfährt sie, warum viele Frauen noch nie einen Orgasmus hatten, warum Sexspielzeug helfen kann, fortschrittlicher zu denken und Scham mit der eigenen Sozialisation zusammenhängt.
    Weiterführende Links
    - Mädchen halten Sex schon für gut, wenn sie dabei keine Schmerzen empfinden (Edition F): editionf.com/TED-talk-Peggy-Orenstein-Sex-Maedchen-Jungen-Schmerzen-Selbstbestimmung
    - TED Talk, Peggy Orenstein über Lust bei jungen Frauen: soaptimiste.com/v-video-a-BrIRTWnFQ.html
    Musik
    Kendrick Lamar - HiiiPower
    Bilderbuch - Bungalow
    Ibeyi - River
    Team
    Clare Devlin, Maik Arnold, Andrea Rumpler, Fritz Fechner, Julia von Cube, Sarah Sanner

    Sex  masturbieren  Frauen  weibliche Masturbation  Doku sex  lust  liebe  female orgasm  sex coach  sexual health  Scham  Scham beim sex  sich selber kennenlernen  Sexworkshop  Scheide  Vagina  Vulva  Möse  Dildo  Vibrator  Prostata  Sexualtherapie  Klitoris  Aufklärung  weibliches Geschlecht  Zufriedenheit  Sexualität  Anatomie  Stimulation  Masturbationsworkshop  Sexspielzeug  Körper  erigieren  Ejakulation  Partnerschaft  toy  Spaß  love yourself  feminismus  selbstbestimmtheit  schönheitsideal  

Clare Devlin
Clare Devlin

Was für eine krasse Erfahrung zu einem Masturbations-Workshop zu gehen! Ich musste definitiv raus aus meiner Komfortzone und mich ziemlich überwinden, habe meinen Körper aber nochmal ganz anders kennengelernt. Der Film hat mir auf jeden Fall gezeigt, dass ich offener mit meiner Sexualität umgehen sollte, um mein Schamgefühl zu verlieren. Und ob das jetzt bedeutet zu einem Workshop zu gehen, Sexspielzeug zu nutzen oder einfach offener drüber zu sprechen, ist natürlich bei jedem anders :)

Vor 7 Monate
Niko ili bilo ko
Niko ili bilo ko

Clare Devlin montenegro come

Vor Monat
Alimi Din
Alimi Din

Sex

Vor 2 Monate
Alimi Din
Alimi Din

Hallo

Vor 2 Monate
Alimi Din
Alimi Din

Hallo

Vor 2 Monate
jonny handsome
jonny handsome

Wie kann sowas noch in unserer aufgeklärten Gesellschaft noch möglich sein? Wer sind eigentlich Vorreiter wenn es um dieses Thema geht?

Vor 7 Monate
rolgadina pfefferminza langstrumf
rolgadina pfefferminza langstrumf

Woher bekomme ich den "love youre self " auflkleber ♥

Vor Monat
just1 boredgrl
just1 boredgrl

Die Reporterin wirkt irgendwie ein bisschen unerfahren in ihrem Job

Vor 2 Monate
Kappa
Kappa

Also ich sehe irgendwie den Sinn nicht. Klar, wenn es hilft, meine Güte, bin ich der letzte der da was gegen hat, aber mal ganz ehrlich, sein primäres Geschlechtsorgan hat sich doch jeder schon mal im Spiegel angeschaut und sicher auch seine Harnröhre gefunden. Dafür brauche ich doch keine alte Schrulle mit nem Vagina-Kissen und muss mit anderen meinen Intimbereich vergleichen. Ist nur meine Meinung... Das einzige was ich gut fand war die Message, dass sich Frau nicht so anstellen soll, ich konnte mit meinen Kollegen ganz normal über Sex reden und brauchte keinen Unterricht, wo mir erklärt wird, wie ich sexuell aktiv werde.

Vor 2 Monate
Manuel
Manuel

also ich find den Mast.kurs schon sehr(!) strange :D

Vor 2 Monate
Manuel
Manuel

Stehe zwar auf Frauen, aber untenrum finde ich es nicht unbedingt schön :D

Vor 2 Monate
Juliana Cristina
Juliana Cristina

Hi! Ich Brazilien!

Vor 2 Monate
Loubna Ait
Loubna Ait

Ich glaub Frau Stahlberg hat recht Wir hatten in der Schule 3 mal Sexualunterricht 2 mal am Gymi und einmal in der Grundschule (wo man für die einzigen 1 gehänselt wurde. Dafür das man in Test für war...) Und jedesmal ging es um die Reproduktion, biologische Aspekte und Prävention von Krankheiten und Schwangerschaften Das jetzt bitte nicht falsch verstehen, dass es das gibt ist auf jeden Fall gut und ich bin froh drum, dass wir nicht so Schmarrn tun wie in anderen Ländern, wo es fast gar keine Aufklärung gibt. Aber ich würd mir wünschen, dass man auf die Anatomie genauer eingeht (ich erinnere mich daran wie ne 8. Klässlerin sich fragte, wie viele Löcher sie da unten hat), dass man Transsexualität, Homosexualität etc. anspricht und den "Umgang" (Hygiene, sexuell, "seh ich normal aus") etwas anspricht

Vor 3 Monate
Hannes Natje
Hannes Natje

Frage: Wofür wird deutlich gezeigt, das die Reporterin anscheinend einen Dildo kauft?

Vor 4 Monate
Aaron Gatermann
Aaron Gatermann

Wie merkwürdig muss sich das anfühlen bei so einem Masturbationsworkshop zu sein

Vor 5 Monate
MrRaptorious
MrRaptorious

WTF habt ihr alle keine Zeit ?

Vor 5 Monate
Ilka Wagner
Ilka Wagner

Manchen ist nix zu blöd. Wir sind göttliche Wesen..... Bei Euch hat die Hirnwäsche der Illuminaten Medien voll eingeschlagen. Lenkt gut von den wichtigen Themen der Menschheit ab. Gratulation!

Vor 6 Monate
Reichsflugscheibenchemtrailpilot der NWO
Reichsflugscheibenchemtrailpilot der NWO

Frauen lernt euch selber kennen.....aber dann eine Anleitung wie man sich besser kennenlernt? man könnte ja auch gleich dildos an schulen verteilen....wie pro-familia Gleitgel an meine 13 jährige tochter....

Vor 6 Monate
Demi Deng
Demi Deng

http://www.amazon.de/Anusreizarm-Fernbedienung-sto%C3%9Ffunktion-Klitorisstimulator-Sexspielzeug/dp/B07BFSCXPM Dieser tragbare Vibrator ist verdammt nützlich!

Vor 7 Monate
dirtyfire crafter
dirtyfire crafter

Feministen

Vor 7 Monate
Demi Deng
Demi Deng

http://www.amazon.com/Waterproof-Masturbation-Invisible-Rechargeable-Stimulator/dp/B07BFT9BGS Dieser tragbare Vibrator ist verdammt nützlich!!!

Vor 7 Monate
Noemi Barmet
Noemi Barmet

Würdest du den sagen das Sexspielzeug so eine Art Lösung sein kann.....? Wenn ich das so ehrlich und offen sagen darf, der Stronic 3 von Fun Factory ersetz auf eine gewisse Art (auf eben genau die Art) 99.9 % der Männer. Vorher da war Sex hauptsächlich sein teil und ich war blos da damit er eben und so, kurz bis ich begriffen hab nun solls ab gehen wars auch schon wieder vorbei, und dabei blieb es dann auch. Beim Stronic 3 ist die einzige Limite insofern die Akku Laufzeit und wie sehr du es nicht erwartest was auf dich zu kommt, aber wenn du es schaffst dich dem hinzugeben lernst du den besten ''Sex '' deines Lebens kennen. Braucht Überwindung immerhin kostet das ding um die 200 CHF/EURO anderseits ist es ja tatsächlich ein Tabuthema aber, damals sagte eine Freundin, Millionen Frauen verwenden sowas... ---> es hat sich gelohnt :D das Ding ist jeden Cent wert.

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

Da hast du Recht, die reine Penetration ist hauptsächlich ein Männerspaß. Wäre ich eine Frau würde ich mir sicher auch so ein Teil holen. Habe meiner Freundin auch mal einen geschenkt, man kann den ja auch zusammen benutzen.

Vor 2 Monate
schiggodilaggi
schiggodilaggi

Wofür haben die Alt-68er, Emanzipation, eigentlich gekämpft? Dass man 2018 Masturbations-Workshops macht? #besiegt.

Vor 7 Monate
Rimgear
Rimgear

Wenn Frauen echt ein Workshop brauchen, um zu masturbieren, bin ich sehr glücklich ein X-Chromosomen weniger zu haben

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

Das zweite X Chromosom ist doch ein Gendefekt, oder nicht?

Vor 2 Monate
Hanna Heymann
Hanna Heymann

wir leben im jahr 2018. man kann doch nicht die schuld bei anderen suchen, wenn man irgendwas nicht weißt. Und wenn ich die weibliche anatomie nicht kenne und in der schule nicht lerne dann informier ich mich darüber. Versteh ich ehrlich gesagt nicht

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

+1

Vor 2 Monate
j1o5n9a8s
j1o5n9a8s

Wenigstens mit Altersbeschränkung

Vor 7 Monate
# 187
# 187

2:57 ich denke das 99% der männlichen Partnern, echt null interessiert wie die Vulva geformt ist....

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

Ich frage mich auch immer, warum Frauen soviel Angst haben. Männer sind bekanntlich recht anspruchslos, wenn es ne Chance gibt einzulochen xD

Vor 2 Monate
Lenn
Lenn

4:05 "Ich wusste ehrlich gesagt nicht, dass wir [Frauen] auch eine Prostata haben." Das liegt daran, dass weibliche Säugetiere keine Prostata haben. Es gibt ein weibliches Pendant zur Prostata, medizinisch Paraurethaldrüse genannt. Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Prostata, http://de.wikipedia.org/wiki/Paraurethraldr%C3%BCse

Vor 7 Monate
jonny handsome
jonny handsome

gefallen sich Frauen im mittleren Osten weniger als Frauen im Westen? Haben Frauen im mittleren Osten schamgefühle beim sex?

Vor 7 Monate
jonny handsome
jonny handsome

10:45 wie kann das sein? Ich brauch den Fernseher nur anzumachen und durch zuspippen um unzählige sexscenen zu sehen.

Vor 7 Monate
jonny handsome
jonny handsome

Brille, kurze rot gefärbte Haare, Übergewicht. Zufall? Genau so stelle ich mir eine emanzipierte und aufgeklärte Frau vor.

Vor 7 Monate
jonny handsome
jonny handsome

0:36 wie kann sowas in Deutschland sein? Sind wir nicht aufgeklärt? In welcher Gesellschaft ist es fortgeschrittener als in der westlichen?

Vor 7 Monate
# 187
# 187

Was ist denn momentan los... Auf jedem Youtube Kanal für Jugendliche bis Erwachsene die Dokus machen, kam eine Doku oder sogar mehrere raus,in den letzten 2 Monaten. Guckt ihr euch gegenseitig auch an, was die Kollegen so machen? Ich bin ja dafür, dass man offener mit Sexualität umgeht aber dies muss doch jetzt nicht konstant gesagt und gezeigt werden....

Vor 7 Monate
le Büdimon
le Büdimon

5:56 null komisch

Vor 7 Monate
Markus_ H.
Markus_ H.

Vielleicht auch einfach mal sagen: 'Du bist hübsch'

Vor 7 Monate
Dan
Dan

Dieses linke Machwerk mit seinem Frühsexualisierungsgetue sollte nicht in die Hände von Kindern fallen...

Vor 7 Monate
Nighnto
Nighnto

Was n puls reportage abklatsch

Vor 7 Monate
Gucci Anton
Gucci Anton

Der Grund warum ich mich dazu entschieden habe schwul "zu sein"...

Vor 7 Monate
Gucci Anton
Gucci Anton

"Akzeptanz des EIGENEN Körpers und Geschlechtsteils" Es geht hier um das Zeigen FREMDER Geschlechtsteile. "Körperteile zu sexualisieren" Ich will keine fremden Geschlechtsteile sehen. Ich finde auch Kot ekelhaft & möchte nicht ohne Vorwarnung den Kot anderer Menschen gezeigt bekommen. Was hat das jetzt mit Sexualisierung zu tun?

Vor 6 Monate
Svenja Waldmann
Svenja Waldmann

elotic ich wil dich wow genau darum ging’s in diesem Video. Akzeptanz des eigenen Körpers und Geschlechtsteils und dann kommentierst du, dass es ekelhaft und traumatisierend ist... wann hört die Gesellschaft auf ständig Körperteile zu sexualisieren, welche völlig natürlich oder sachlich betrachtet werden?😩

Vor 6 Monate
Gucci Anton
Gucci Anton

Offener Umgang, ok. Menschen (inkl. Kindern, Missbrauchserfahrenden usw) ohne Vorwarnung echte Bilder von Geschlechtsteilen zeigen, ist nicht ok. Deswegen geht man im Sommer auch nicht nackt auf die Straße oder ins öffentliche Schwimmbad. Die Regeln gibt es auch aus Rücksicht auf alle, die das aus irgendeinem Grund unangenehm empfinden. Die sexuelle Aufklärung ist bis jetzt auch mit Beibehaltung dieser Rücksichtnahme voran geschritten.

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Hi, elotic! Wir werben in der Reportage für einen offenen Umgang mit dem weiblichen Geschlechtsteil, es ist nicht unsere Absicht, jemanden zu traumatisieren - auch wenn du das vielleicht "ekelhaft" findest.

Vor 7 Monate
Gucci Anton
Gucci Anton

Vorsicht bei ca 3:30 zeigen die ohne Vorwarnung oder Zensur ekelhafte Bilder..Würde man kleinen Kindern seinen Penis zeigen, wüsste jeder, dass das falsch ist. Aber hier ist es den Dokumachern völlig egal, ob sie Leute traumatisieren oder anwidern

Vor 7 Monate
Marspet
Marspet

Gaaanz tolle Reportage, liebe Clare! (auch wenn's grad etwas merkwürdig war, die in der Uni-Bib zu gucken, hahaha) Es ist super wichtig, dass wir uns (mehr) mit diesem Thema beschäftigen und gerade hier auf Youtube, wo viele junge Menschen unterwegs sind und sich Informationen und Vorbilder suchen. Danke!

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Daaanke, das freut mich sehr <3

Vor 7 Monate
reporter
reporter

<3

Vor 7 Monate
Marspet
Marspet

Ich hab doch gelernt.. dank Clare! :**

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Du sollst lernen in der Uni-Bib! :-D Aber schön, dass es dir gefallen hat, lieber Marspet!

Vor 7 Monate
Milan Smartmuster
Milan Smartmuster

Interessante Doku Clare, und im Gegensatz zu vielen anderen männlichen Mitkommentatoren, gerne mehr von diesen aufklärerischen Dokus. ... auch wenn manchmal cringe, sehr sehr sehr interessant!

Vor 7 Monate
Niko dikko
Niko dikko

Ich seh da den Unterschied bei den Geschlechtern echt nicht...weder beim Wissen, noch beim “gefallen wollen“. Ich hab ja auch keine ahnung was genau in meinem sack abgeht, geschweige denn was mit meiner prostata abgeht

Vor 7 Monate
HaifonixHDx PS4
HaifonixHDx PS4

Wenn du deinen Körper nicht kennst bist du doch ganz alleine schuld

Vor 7 Monate
Blüte Nandini
Blüte Nandini

das war spannend!! im lauf der jahre lernt man sich selbst immer besser kennen - psychisch, emptional und körperlich! :-)

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Vielen Dank für das Kompliment!

Vor 7 Monate
Alpha & Omega
Alpha & Omega

Krasses Thema, aber dennoch vollkommen natürlich. Ich finde es gut, dass hier wirklich alles angesprochen wird und sicherlich kann dieses Video einigen Mädchen und Frauen helfen. Top ! Bitte macht weiter so!

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Vielen Dank :)

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Dankeschön :-)

Vor 7 Monate
BusEn Fell.
BusEn Fell.

Also ich weiß nicht, aber ist es für Männer nicht auch ein Problem, Angst zu haben, nicht zu gefallen? Warum gibt es keinen Wichs-Workshop ? :(

Vor 7 Monate
Homo Affe
Homo Affe

+IMHO stop talking out of your ass

Vor Monat
IMHO
IMHO

Viele Männer (aus meiner Sicht die Mehrheit) "pflegen" aber eine ziemlich unsympathische, mehr oder weniger aggressive Art, mit (all) ihren Unsicherheiten umzugehen, inklusive dem Übertragen in andere Lebensbereiche. Aber sie werden ja auch so sozialisiert, von ihren Müttern, von ihren Vätern, von ihren Peergroups... Letztlich vielleicht sogar von ihren Partnerinnen - und sie werden auch so bewirtschaftet.

Vor 4 Monate
Mach mal Kaktus Wettessen
Mach mal Kaktus Wettessen

BusEn Fell. Ja es ist bei Männern genau das gleiche mit Angst etc.

Vor 7 Monate
PotterheadGeeK7
PotterheadGeeK7

Tolles Video zu einem brisanten Thema. Ich finde es besonders super, mit wie viel Offenheit und Seriosität gesprochen wurde und ganz ohne "hihi". Aber so einen Masturbations-Workshop habe ich mir anders vorgestellt: ich dachte, man würde nur die Theorie lernen. Das würde ich mich definitiv niemals trauen!

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

+Clare Devlin Das ist jetzt ehrliches Interesse, wie weit ging es denn bei diesem Workshop? War das nur Gucken oder auch (natürlich bei sich selbst) anfassen?

Vor 2 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Danke dir :) Es gibt auch Workshops, in der nur Theorie gemacht wird! Das ist dann so wie bei Susanne Schütze... Liebe Grüße, Clare

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Hi, PotterheadGeeK7! Wir waren auch von Clares Mut beeindruckt, das auszuprobieren. Definitiv nichts für jeden...

Vor 7 Monate
ann
ann

Bis ich ein teeanger (vielleicht 15?) war, war mir nicht klar dass Frauen überhaupt fähig sind einen Orgasmus zu bekommen. Das Macht ziemlich deutlich wie unwichtig das in den Augen aller war die mit mir über Sex gesprochen haben. Ob Eltern oder Schule die mich aufgeklärt haben, noch der Freundes- und Bekanntenkreis mit denen man darüber geredet hat.

Vor 7 Monate
IMHO
IMHO

Das hat m. E. immer noch ganz viel mit unserem christlichen oder besser: Kirchen-"moralischen" Hintergrund zu tun, den wir ja auch ursprünglich freieren Kulturen/Religionen übergestülpt haben oder teilweise auch sie sich selbst (dazu gibt es höchst interessante Beobachtungen). Ich bezweifle, dass wir heute sexuell befreit sind. Wir sind freier und freizügiger - aber befreit? Dazu gibt es zu viele neue Zwänge, die nur subtiler sind (auch dafür gibt es Belege). Und wie sollen verunsicherte Eltern ihren Kindern Selbstsicherheit vermitteln? Es ist eben einfacher und weniger selbstentblößend, "anerkannte" (ziemlich sichere) Tabus weiterzugeben, als (eher unsichere) Wege zur Selbsterfahrung aufzuzeigen - von den Wegen zum Erfahren eines anderen Menschen, des Partners, ganz zu schweigen...

Vor 4 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Ja, die Erfahrungen habe ich auch gemacht. Wenn es um Sex ging, ging es tatsächlich häufig um Dinge wie Geschlechtskrankheiten, Gefahren, Verhütung - auch alles wichtig :) Wäre aber schön, wenn auch Orgasmen und Lust ein Thema gewesen wären. Liebe Grüße

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Hi, ann! Danke, dass du uns deine Erfahrungen so offen mitteilst...

Vor 7 Monate
Johannes Meiner
Johannes Meiner

Meine Meinung dazu: Gelungener Beitrag, auch wenn für mich die Sache mit Masturbationsworkshops etc. ein bisschen viel ist und man da vllt. auch anders drangehen kann :'D ABER ich muss mich auch anderen Kommentaren anschließen, die sich diesbezüglich auch die männliche Seite gewünscht hätten. Natürlich kommt dann als Kommentar, dass das ja "nicht das Thema des Beitrags" war und "man kann das ja noch mal machen, gute Idee". Nur leider ist meine Erfahrung, dass genau das nicht passiert und eine Einseitige "Reportage-Kultur" diesbezüglich herrscht. Wie schon geschrieben, gibt es bei vielen Männern wirklich vergleichbare Probleme, die leider viel zu selten angesprochen werden.

Vor 7 Monate
IMHO
IMHO

Ich glaube, die Probleme von Männern liegen ziemlich anders - Stichwort "Schwanzvergleich". Da scheint es ja vordergründig immer noch einfache, rein äußerliche Performance-Kriterien zu geben, die es beim weiblichen Genital so (zum simplen Vergleich/zu simpler Erklärung) nicht gibt, oder? ("Frigidität" und "Hysterie" sind auch irgendwie out...) Außerdem liest man doch wenig von grundsätzlichen männlichen Masturbationsschwierigkeiten, eher von den Schwierigkeiten ihrer Partnerinnen damit ;-) und von Erregungsproblemen, gegen die entweder Viagra oder Pornos helfen. Anders gesagt: Die weibliche Sexualität wird gewissermaßen "verkompliziert" und bleibt deshalb oft unter ihren Möglichkeiten, die männliche wird simplifiziert und tut es genau deshalb.

Vor 4 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Total - ich glaube auch, dass wir die männliche Perspektive super wichtig ist! Das kann ich nur nicht leisten... Aber vielleicht findet sich ja jemand im reporter-Team :)

Vor 7 Monate
Klein Mingui
Klein Mingui

Ich finde es immer wieder überraschend, wie viele Frauen sich für ihren Körper schämen. Also ich bin auch nicht mit jedem Zentimeter an mir zufrieden, aber wenn ich Sex habe, will ich meinen Spaß haben und mich ausleben. Ich stelle mir das ziemlich unangenehm und frustrierend vor, wenn man neben einem Mann liegt und nicht befriedigt ist, seinen Körper womöglich noch versteckt aus Angst man könne nicht gefallen. Es soll ja sogar verheiratete Frauen geben, die sich vor ihrem Mann verstecken. Und die Männer scheint es dann gar nicht weiter zu interessieren. Das ist echt superschade. Ich kann mir vorstellen, dass es unter anderem daran liegt, dass sich die Menschen gegenseitig für die kleinsten "Imperfektionen" am Körper kritisieren. Und da niemand perfekt ist, schämen sich am Ende alle für irgendwas. Total Absurd. Anstatt einfach man selbst zu sein und den Mann/die Frau gegenüber zu schätzen für das was sie ist und tut. Und schon wären alle etwas entspannter und könnten ihre Lust besser ausleben.

Vor 7 Monate
IMHO
IMHO

Das ist eigentlich nicht überraschend, sondern eine Folge der Bewirtschaftung von "Schönheit" und Sexualität. Dabei ist es nicht unbedingt so, dass die Wirtschaft die Normen erfindet, aber sie setzt sie vermittels typischer Aktivitäten (Werbung, Marketing etc.) als solche durch. Dabei helfen, mehr oder weniger wertfrei (aber natürlich nicht absichtslos*), die (insbesondere Massen-) Medien, die die Trends zumindest aufgreifen und damit zusätzlich pushen (*Ausbau der Konsumenten- und Anzeigenkunden-Beziehung). Das sind so sich gegenseitig fördernde Wirkungen. Die Kunden wiederum wollen natürlich "dazugehören", im Trend liegen, "normal" sein... Das kann sogar kontraproduktiv im Sinne der Wirtschaft werden: Totgesagte Moden leben oft länger, so z.B. die trashigen Jeans, die man aber auch billigst "echt vintage" bekommt. Andererseits sehen sich deshalb so viele junge Frauen zum Verwechseln ähnlich (so man sie nicht persönlich kennt). Es war schon immer ein Trick, Gleiches als individuell zu verkaufen... Bei Männern funktioniert das ein bisschen anders, die stehen mehr (oder zumindest zusätzlich) im direkten Vergleich im Sinne von Konkurrenz, Wettbewerb, Auffallen - aber die Industrie arbeitet daran, die jeweiligen Maschen aufs andere Geschlecht auszudehnen - zuerst bei den Frauen, "getarnt" als Eman(n)zipation, mittlerweile aber auch längst bei den Männern, z. B. im Trend eines geförderten bzw. geforderten übertriebenen (und oft völlig nutzlosen) Körperpflegeaufwandes.

Vor 4 Monate
Axel Haar
Axel Haar

Das erinnert mich an die Serie Jerks, Staffel 1, Folge 2. Ich dachte ja nicht dass es einen Masturbationsworkshop wirklich gibt xDD

Vor 7 Monate
Über Uni
Über Uni

Super Thema! Muss gleich mal diese Workshops googeln... :D ;-)

Vor 7 Monate
Sokrk
Sokrk

Mich würde eine Reportage aus Männlicher Sicht sehr gut gefallen. Ich glaube eine solche Doku könnte ziemlich überraschend sein.

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Wenn wir die vielen Kommentare hier lesen, die deiner Meinung sind, denken wir das auch. Danke!

Vor 7 Monate
Kiwi
Kiwi

ich finde die dokumentation super da ich finde die eigenbestimmte sexualität von frauen nicht genug beleuchtet oder repräsentiert wird

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Das freut uns - ein wichtiges Thema!

Vor 7 Monate
Saul Goodman
Saul Goodman

Was schaue ich mir für eine Grütze an? XD

Vor 7 Monate
Saul Goodman
Saul Goodman

L. G. haha xD

Vor 7 Monate
L. G.
L. G.

Simon, ich feier dich 😂👍

Vor 7 Monate
Saul Goodman
Saul Goodman

Clare Devlin, bitte. Ich hoffe, ich konnte dir mit deiner Möse weiterhelfen.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Ich liebe konstruktive Kritik <3 Danke dafür!

Vor 7 Monate
Raiseurweapon
Raiseurweapon

Danke für diese tolle Doku. Ich verstehe die ganzen negativen Kommentare hier nicht. Das Thema wird immer noch zu wenig thematisiert und ich selbst habe so viele Freundinnen, die noch nie einen Orgasmus hatten und denen es schwer fällt über Sex und Masturbation zu sprechen. Und auch hier wissen die meisten Menschen mit Mitte 20 nicht den Unterschied zwischen Vagina und Vulva (so viel zum Thema man kann sich ja selbst informieren). Die Lust der Frau ist immer noch schambehaftet und wenn dieses Video nur einen Frau* sieht und sich traut, sich mehr mit ihrer Sexualität auseinander zu setzen, dann habt ihr euer Ziel doch schon erreicht. Und ja, das Thema kommt immer mehr in den Medien und das ist auch gut so! Nur Sichtbarkeit kann dazu führen, dass das Thema vielleicht irgendwann nicht mehr schambesetzt ist. In dem Sinne: Viva la vulva! :)

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Danke dir für deinen Kommentar <3 Ich erlebe in meinem Freundeskreis ähnliches und finde es deshalb so wichtig, dass wir drüber sprechen. Liebe Grüße!

Vor 7 Monate
Jana Ebert
Jana Ebert

"Nie gelernt, dass ich irgendwie nen Recht habe einen Orgasmus zu haben, Lust zu haben, Spaß zu haben" - das kann vielleicht eine Muslima sagen, aber doch nicht du, Clare.

Vor 7 Monate
Marvel studio
Marvel studio

Jana Ebert Woher weißt du dass die Muslime besser Orgasmus als anderen?

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Bitte was? 1) Was hat das mit einer Muslima zu tun? 2) Doch, ich kann das sagen. Ziemlich unqualifiziert, sorry.

Vor 7 Monate
Saki / Philosophie, Gesellschaft & Zukunft
Saki / Philosophie, Gesellschaft & Zukunft

Du wirkst hart aufgedreht während du sprichst. Außerdem sprichst du sehr schnell. Was da los?

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Danke dir :)

Vor 7 Monate
Saki / Philosophie, Gesellschaft & Zukunft
Saki / Philosophie, Gesellschaft & Zukunft

Fand die Reportage im übrigen gut und auch schön, dass du den Mut hattest darüber in der Öffentlichkeit zu reden/berichten.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Ich arbeite an meinem Sprechtempo, ehrlich! War schon immer so ;)

Vor 7 Monate
James Town
James Town

Nehmt alle mal einen Handspiegel in die Hand und sucht eure Harnröhre. Anders wird man seine First World Problems nämlich gar nicht mehr los.

Vor 7 Monate
Techno Abdullah
Techno Abdullah

Wow

Vor 7 Monate
J_CoLL
J_CoLL

Meines Erachtens ist das größte Problem im Punkt Aufklärung, dass wir noch immer sehr konservativ gelehrt werden. Laut der Bibel soll sex auch nur zur Fortpflanzung dienen, daher wird dieses Thema in punkto Lust nicht weiter thematisiert in der Schule.

Vor 7 Monate
NRW PLAYER
NRW PLAYER

Daran sieht man wie scheiße der Aufklärungsunterricht in der Schule ist

Vor 7 Monate
NRW PLAYER
NRW PLAYER

Dieses Video wird zu 100% von YouTube gesperrt. Also Bye.War ein schönes Video

Vor 7 Monate
Alex K.
Alex K.

Fand das ganze sehr spannend und interessant, wichtig mal darüber zu sprechen. Jedoch denke ich, dass es auch bei vielen Männern auch diese Probleme gibt. Man sollte vielleicht auch mal eine Reportage über Männer mit diesen Problemen machen, da dieses ganze Thema sehr stark in den Medien vertreten ist und sich das Hauptsächlich nur um Frauen dreht.

Vor 7 Monate
MC Falkenstein
MC Falkenstein

Danke, bitte das.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

IsHecX oh ja - das sollte es absolut auch geben! Bin ich voll bei dir.

Vor 7 Monate
Gabriel Spang
Gabriel Spang

Sprecht ihr euch bei Funk ab und macht dann alle eine Doku über circa das gleiche Thema?

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Gabriel Spang nein.

Vor 7 Monate
CatKrieger13
CatKrieger13

Erhlich gesagt würde ich eher davon ausgehen, dass die Versagensängste und Bedenken nicht zu gefallen, bei Männern deutlich größer sind, als die bei Frauen. Soweit ich mich in meinem Freundes und Bekanntenkreis darüber unterhalten habe, haben sicherlich 60% Angst ihrer Partnerin nicht gerecht werden zu können. Eine ähnliche Reportage aus männlicher Sicht, wäre das betreffend wirklich interessant.

Vor 7 Monate
Bobby Kimball
Bobby Kimball

ist so. männer haben doch ständig die angst das beste stück könnte nicht stehen oder beim sex plötzlich schlaff werden und in pornos sieht man ständig rießige dildos.

Vor 2 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

CatKrieger13 oh ja, das finde ich auch :) weil mich das Thema interessiert, habe ich mal mit der weiblichen Perspektive angefangen. Aber ja... auch die Ängste von Männern sollten wir thematisieren.

Vor 7 Monate
Virginia Davila
Virginia Davila

A1

Vor 7 Monate
Android User
Android User

Warum wusste ich (m. 17) schon davon? 😱

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Android User vielleicht weil du super schlau bist? Bin beeindruckt von dir. Lg (w, 25).

Vor 7 Monate
No Name
No Name

holy shit, das ihr einfach so vagina bilder zeigen dürft ohne ärger zu bekommen

Vor 7 Monate
User123
User123

Gehn euch die Themen aus, oder warum kommt da nichts mehr gescheits'?

Vor 7 Monate
NostaleLPS1
NostaleLPS1

Super cool :) hab es geteilt

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

NostaleLPS1 Danke dir :)

Vor 7 Monate
BblMneJI Ru
BblMneJI Ru

Wtf ist das für ein Video? Man soll sich als Frau nicht schämen über das eigene Stück Fetzen offen zu reden? Was ist los mit dieser Gesellschaft? Krank bis zum geht nicht mehr. Ihr wollt eure F**** kennenlernen? Dann macht das auf eigener Art & Weise, aber öffentlich dieses Thema thematisieren, dass Frauen sich öffnen sollen? Ich pack mein Leben nicht. 😂😂😂

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

+Bobby Kimball Meine Schwanz zeigt nach links, habe es gerade so geschafft mich nicht heulend im Schrank einzusperren. Unnötig ist das Video offensichtlich nicht, scheinbar haben Frauen weniger Eigeninitiative als Männer. Meine Freundin meint weibliche Orgasmen wären toll - wer sich das entgehen lässt, selbst Schuld.

Vor 2 Monate
Bobby Kimball
Bobby Kimball

es ist eben so, dass frauen unsicher sind, wenn zum beispiel ihre beiden schamlippen etwas größer oder unterschiedlich groß sind, weil man in pornos meistens nur perfekt symmeetrische rasierte schamlippen sieht.

Vor 2 Monate
PotterheadGeeK7
PotterheadGeeK7

Peinlich und kindisch. Ich hoffe, du hast nie Sex mit einer Frau. Schau halt weg.

Vor 7 Monate
SCWfan06
SCWfan06

BblMneJI Ru Wenn Außenstehende von Gehirnaktivität sprechen.

Vor 7 Monate
Sherlock221B
Sherlock221B

BblMneJI Ru und wieso möchtest du nicht, dass man über Themen spricht, die die Hälfte der Menschheit betrifft? Ich meine, du musst nicht ein Teil dieses Austausches sein, es besteht kein Zwang für dich. Wo meinst du, liegt bei einer Endtabuisierung eine Gefahr vor?

Vor 7 Monate
Mik P
Mik P

Ich bin asexuell, ich habe diese Probleme gleich alle nicht :P #perksofbeingace

Vor 7 Monate
Lexie Danvers
Lexie Danvers

flieya, seriously? keiner hier sagt, dass asexuelle nicht existieren, oder scheiße sind, keiner hier droht ihnen. alles was ich sage ist, dass asexuelle und aromantische menschen nicht in die lgbt community gehören, wenn sie nur asexuelle oder aromantisch sind. sind sie dazu trans, oder homo, oder bi, dann gehören sie in die lgbt community. die lgbt community ist eine politische bewegung, zu der ace/aro leute nicht dazu gehören, weil sie politisch nicht unterdrückt werden und weil sie keine homophobie oder transphobie erleiden. und sowas wie aphobie gibt es nicht (in etwa so wie es rassismus gegen weiße nicht gibt). und wenn mir hier jetzt leute kommen aber da A in lgbtqia+ steht für ace/aro.. nope, es steht für ally, weil es jahre lang auch für menschen gefährlich war, die lgbt community zu unterstützen. wie gesagt, keiner sagt ace/aro menschen sind doof, existieren nicht oder sonst etwas, das statement ist, dass diese menschen nicht speziell in die lgbt community gehören, die sind eher eine community für sich, wo der rest nicht reingehört.

Vor 6 Monate
flieya
flieya

Lexie Danvers hier hast du deine Dirskriminierung gegenüber asexuellen. dein eigener roman kommentar😂

Vor 6 Monate
tak pena
tak pena

Lexie Danvers Schön, dass du da scheinbar den Durchblick hast und weißt, wer zur Community gehören darf und wer nicht. Anstatt gegen andere zu gehen und sie auszuschließen, sollte man lieber zusammen stehen und gemeinsam für mehr Rechte kämpfen. Ansonsten seid ihr (die Leute ausschließen) nicht besser als die anderen. Und überhaupt, ich denke schon, dass viele Asexuelle Probleme in unserer stark sexualisierten Gesellschaft haben. Zu sagen, dass viele Asexuelle vermutlich nur Angst haben ist schon dreist. Man kann ja auch nicht behaupten, XY sei nur schwul/ lesbisch, weil er/ sie noch nicht die richtige Frau / den richtigen Mann gefunden hat. Ich bestreite nicht, dass z.B. Transsexuelle diskriminiert werden, ich denke bei Asexualität herrscht ebenfalls eine gewisse Diskriminierung, nur in einem anderen Ausmaß. Allein deine Aussage zeigt doch schon, wie wenig Asexualität anerkannt und verstanden ist.

Vor 7 Monate
Lexie Danvers
Lexie Danvers

Leo oyed, mir ist gerade eingefallen, dass eine asexuelle person mal zu mir meinte, sie sieht es weniger als sexualität und sondern mehr als präferenz die man hat, dass man dies oder jenes machen oder eben nicht machen will, dass man so, oder eben so auch glücklich ist. ich muss ehrlich sagen, dem stimme ich zu. es als sexualität zu sehen, hm, ich weiß nicht, ja und nein, meine meinung dazu ist ehrlich gesagt schon lange gespalten. irgendwo ja, weil man sich einfach so fühlt und irgendwo aber auch nein, weil asexualität eine riesen grauzone hat und nicht klar zu definieren ist wie homo, bi, hetero oder sonst was. was man letzten endes tut oder eben nicht tut mit dem partner, ist jeden selber überlassen, jeder bevorzugt da andere dinge und das ist auch gut so. aber durch diese extreme grauzone finde ich es leichter das ganze als präferenz einer person zu sehen und nicht so wirklich als reine sexualität. und ich sage ja auch nicht, dass menschen nicht asexuell sein können, ich sage nur, die grauzone ist extrem, viele junge leute haben diese aussage weil sie einfach noch jung sind oder angst haben, jeder hat unterschiedliche grenzen mit denen er sich abfinden kann wenn es um solche dinge geht, es ist einfach nicht dieses plakative so ist es und nicht anders, das findet man aber bei homo, bi, hetereo und co. wieder. steht man auf das andere geschlecht, dann ist man hetero, usw., der rest, welche art mensch man bevorzugt, präferenzen. und wie ich schon sagte, letzten endes, was man mit dem partner tut oder lässt, das ist ganz privat, weshalb asexuelle so gesehen keinen verlust erleiden, wenn sie es den anderen nicht mitteilen. wenn eine asexuelle heteroromantische person in einer beziehung ist, dann wird diese person auf der straße sich nicht fürchten müssen, dass ihr schlimmes wiederfahren wird, weil sie gerade mit dem partner hand in hand läuft. das haben leute aus der lgbt community nicht. die müsen sich teilweise extrem fürchten und damit meine ich, wenn es jemand herausfindet, dass sie nicht hetero sind, dann heißt es für die eventuell mit dem leben bezahlen zu müssen. keiner sagt das asexuelle nicht real sind, denn sie sich durchaus real, wir sagen nur da sie nicht speziell zur lgbt community gehören, sondern eher zu einer anderen oder sogar ganz eigenen community.

Vor 7 Monate
Lexie Danvers
Lexie Danvers

Leo oyed, wenn jemand ace oder aro ist, aber zeitlich homo oder bi ist, egal ob sexuell oder romantisch, oder die person trans* ist, dann gehört sie in die lgbt community. wenn jemand aber hetero und ace oder aro ist, dann gehört die person nicht in die lgbt community. aces und aros werden nicht auf die art unterdrückt wie leute aus der lgbt community. es gibt keine gesetze die gegen asexuelle geht, ihr habt keinen politischen nachteil davon. eigentlich sollten aces und aros froh sein, dass sie nicht part der lgbt community sind, weil der grund warum es solch eine community gib, und warum es einen pride tag/month gibt, ist eigentlich eher traurig. asexuelle sollten froh sein, dass sie deswegen nicht getötet werden, das sie mit ihrem partner draußen rumlaufen können, ohne blicke zugeworfen zu bekommen, dass es letzten endes keinen interessiert was du mit deinem partner im bett machst oder eben auch nicht. das können leute aus der lgbt community nicht behaupten. ich kann nicht mit meiner freundin hand in hand durch die straßen laufen, ohne das wir blicke zugeworfen bekommen, oder kommentare. ich kann froh sein das ich hier deswegen nicht umgebracht werde, aber dieses privileg hat nicht jeder. ace und aros sollten ihre eigene community erstellen, aber sie werden nicht part der lgbt community sein, nur weil sie ace oder aro sind, die unterdrückung die sie erfahren ist nämlich keine unterdrückung und nicht ansatzweise mit dem vergleichbar war leute aus der lgbt community erlebt haben. ich geh zu einem lgbt treff in meiner stadt und wir sind alle dort der meinung, das reine asexualität/aromantik einen nicht lgbt macht. wenn man zeitgleich homo,bi oder trans ist, dann ja. und ich muss nicht mit asexuellen menschen reden, weil ich mich selber jahre lang als asexuell gesehen habe, vielleicht tue ich es auch noch, aber eigentlich eher nicht, weil ich nicht daran glaube das asexualität unter jungen menschen groß vertreten ist, sondern das es eigentlich die angst ist, die aus ihnen spricht, ausnahmen gibt es immer, aber in den meisten fällen ist es die angst vor dem neuem, weshalb leute zur aussage greifen, ich bin ace/aro. und weil ich mich jahrelang als ace gesehen habe, weiß ich auch das die reaktionen von leuten nicht ansatzweise mit denen zu vergleichen sind wie wenn ich sage, das ich homo bin. da liegen welten zwischen. ergo, reine asexualität/aromantik macht einen menschen nicht lgbt.

Vor 7 Monate
Kathi 123
Kathi 123

ganz tolle Reporterin!!!!!! Finde es wirkt sehr sehr echt und nicht so "auswendig" gelernt wie bei vielen anderen... mal wieder ein klasse Video. Ich feier euch!

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Kathi 123 Danke für das tolle Kompliment. Das freut mich :)

Vor 7 Monate
aprilmaren
aprilmaren

Vulvinchen!!

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

aprilmaren <3

Vor 7 Monate
Hein Doof 9
Hein Doof 9

Seit wann hat man denn bitte (egal welches Geschlecht) beim Sex ein „Recht auf einen Orgasmus“?

Vor 7 Monate
Iam the Wanderer
Iam the Wanderer

Finde es krass,dass es bei Frauen so ein Ding ist mit Masturbation und der Vagina generell. Bei Männern ist der Penis und die Masturbation eigentlich kein großes Thema. Hoffe aber dass sich das für Frauen ändert! Danke für diese Reportage.

Vor 7 Monate
Em my
Em my

Kannst du uns noch genauer erzählen was du gelernt hast. Ich meine Vorallem den Aufbau.

Vor 7 Monate
Em my
Em my

Clare Devlin danke😊

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Schau mal, hier ist ein ganz cooles Video vom ZDF darüber: http://www.zdf.de/dokumentation/make-love/die-weibliche-und-die-maennliche-prostata-102.html - ist allerdings erst ab 22 Uhr abrufbar :) Aber das fand ich sehr hilfreich!

Vor 7 Monate
Em my
Em my

Clare Devlin Ich meinte den Aufbau von unserem Körper, also wie du uns in dem Video die Klitoris erklärt hast und ich weiß zum Beispiel nicht, wo die Prostata bei uns Frauen ist.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Du meinst den Aufbau vom Workshop?

Vor 7 Monate
Felix S
Felix S

gut wäre es vielleicht auch noch gewesen den heutigen sexualunterricht auf den schulen mit einzubeziehen, um zu zeigen warum die meisten so unsicher und noch "scham" entpfinden. Ist dieser teil des unterrichts noch aktuell ? @reporter

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Das wäre tatsächlich super spannend gewesen, danke für den Input! Ich weiß tatsächlich nicht, ob es aktuell in Schulen gelehrt wird. Muss ich mal nachforschen :) Liebe Grüße

Vor 7 Monate
DerNachtmar
DerNachtmar

Mich überrascht wie schlecht die Aufklärung in Deutschland zu sein scheint und widerspricht sich stark dem was ich in meinem Umkreis höre. Hatte selbst in der Schule insgesamt dreimal in verschiedenen Klassenstufen Sexualunterricht und wir hatten uns eingehend mit der Anatomie beider Geschlechter und den entsprechenden Organen und dessen Funktionen beschäftigt. Dabei würde ich sie nicht wirklich als "Vorzeigeschulen" oder "modern" betrachten. Andererseits kenne ich keine Frau die mich nicht mit noch weiteren Fakten über den weiblichen Körper belehren konnte, auch wenn ich damals schon dachte, viel zu wissen. Finde es schade, wenn dies wirklich die Realität darstellt und keine Einzelfälle sind. Auch wenn sich die Themen aus einem ehemaligen Video überschneiden dennoch ein interessanter Einblick und gut dass darüber informiert wird. Wäre aber auch schön wenn Ihr auch die männliche Sexualität thematisieren würdet, oder ist dies eher unerwünscht?

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

+PotterheadGeeK7 Was willst du denn lernen? Ich meine das meiste ist doch echt offensichtlich, da braucht es keinen Unterricht für.

Vor 2 Monate
PotterheadGeeK7
PotterheadGeeK7

Ich war auf 4 Gymnasien und es gab entweder gaaaanz oberflächlichen Anatomieunterricht (so nach dem Motto: es gibt Penis und Vagina und Brüste) oder tatsächlich gar NIX. Baden-Württemberg, 21. Jhdt.

Vor 7 Monate
DerNachtmar
DerNachtmar

Vielen Dank für die Antwort, bin schon sehr gespannt auf eventuelle Videos dazu. Es kommt wohl selten bis nie zu Wort, da denke ich angenommen wird dass bei Männern alles richtig läuft und jeder Bescheid weiß. Denke hierbei ist Sexualität generell ein großes Problem in der Gesellschaft, nur entstehen bei den Geschlechtern unterschiedliche (Selbst-)Konflikte dadurch.

Vor 7 Monate
Larry Butters
Larry Butters

DerNachtmar Ich darf dir hier zustimmen. Ich hatte zwei Mal Sexualkundeuntericht in der Schule und es wurde bei uns sehr viel sehr genau besprochen. Da gab es auch keine Tabu Themen. Insgesamt wurde sogar deutlicher mehr über das weibliche Geschlechtsorgan gesprochen als über das Männliche. Vielleicht liegt dies aber auch an der höheren Komplexität.

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Hi, DerNachtmar! Danke für dein Feedback, das mit der männlichen Sexualität haben wir auf dem Schirm und uns notiert, das ist keinesfalls unerwünscht. Vielleicht ist das auch ein großes Tabuthema? Bei manchen Kommentaren hier in der Community wirkt das so.

Vor 7 Monate
Lyriel Luna
Lyriel Luna

Mein Partner und ich reden zum Glück sehr offen miteinander. Auch als wir noch Freunde waren (und ich tu das mit jedem meiner Freunde), haben wir ausführlich darüber gelabert. Was uns geil macht, was uns interessiert, was wir uncool finden, blablabla. Ich habe ihm auch deutlich gemacht, dass er sich für nichts schämen muss (er hatte noch nie Sex) und dass ich ihm alles über mich stecken werde, was ihm helfen könnte. Wie soll ich denn befriedigt werden, wenn mein Bettpartner das nicht weiß? Und ich selbst schlimmstenfalls es auch nicht?

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Reden ist das Wichtigste überhaupt, freut uns, dass das bei euch so gut klappt.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Total cool, dass ihr da so offen seid! So sollte es ja auch sein... :)

Vor 7 Monate
dxxPacmanxxb
dxxPacmanxxb

Was willst du denn mit 3 Dildos aufeinmal? :O

Vor 7 Monate
Jakob
Jakob

oben unten hinten

Vor 3 Monate
dxxPacmanxxb
dxxPacmanxxb

Echt jetzt

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Echt jetzt?!

Vor 7 Monate
Querdenker
Querdenker

Was ein Cringe, das Thema so anzugehen😂

Vor 7 Monate
GunterderStein
GunterderStein

Ich glaube weil viele Fakten in dem Bericht fehlten. Es kamen Aussagen ohne Beleg. Immer wieder kamen Sätze wie „Ich glaube/Ich denke“ oder „Meine Freundinnen sagen“. Selbst die ausgebildete Therapeutin hat ihre Aussagen nicht belegt. Es gibt doch sicherlich Studien oder Umfragen zum Thema die die genannten Vermutungen bestätigen. Zudem fehlte es an Neutralität immer wieder wurden Fazits gezogen ohne das alle Fakten zusammengetragen wurden. Und die befragte Dildo-Herstellerin hat doch einen Vorteil für ihren Markt wenn sie gut über Dildos und Co. berichtet. Zu wenige Ansichten zu wenige Belege für die Aussagen. Schön anzusehen aber leider nicht wirklich zu gebrauchen. Das Thema ist sehr wichtig schade das ihr nur einen kleinen ungenauen Einblick gebt.

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Hi, Querdenker! Warum?

Vor 7 Monate
Neno Zeni
Neno Zeni

Wieso wurde mit dem Workshopbetreiber kein interview gemacht oder so kleine Ausschnitte vom Anfang, wo man nicht unbedingt nackig war. Schade

Vor 7 Monate
Neno Zeni
Neno Zeni

Clare Devlin verstehe ich natürlich aber schade dass kein interview stattgefunden hat mit jemandem dort😊

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Weil noch elf andere TeilnehmerInnen anwesend waren und ich deren Persönlichkeitsrechte nicht verletzten wollte :)

Vor 7 Monate
dxxPacmanxxb
dxxPacmanxxb

Wieder diese Doppelmoral als ob die ganzen Probleme nur Frauen haben. Z.b. Sexspielzeug ist nur für Frauen okay.

Vor 7 Monate
Bobby Kimball
Bobby Kimball

ich bin männlich 29 und habe noch nie mit jemanden über sexspielzeuge für männer geredet, besitzte aber welche.

Vor 2 Monate
Larry Butters
Larry Butters

Clare Devlin Ein sehr guter Beitrag. Ich muss dem Kommentator hier trotzdem teilweise Recht geben. Es wird des öfteren davon gesprochen das insbesondere oder vor allem Frauen sich hier weniger auskennen. Das suggeriert natürlich, dass es bei Männern nicht so ist.

Vor 7 Monate
dxxPacmanxxb
dxxPacmanxxb

Könnt man trotzdem erwähnen.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Ich spreche die Probleme den Männern doch nicht ab... Das ist eben nur nicht Thema des Films. Liebe Grüße

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Männer haben diese Probleme sicher auch, nur war das nicht das Thema des Films. Aber lernen können sie trotzdem etwas von dem Beitrag.

Vor 7 Monate
Spatz Sturm
Spatz Sturm

Ich stelle mir grade vor wie ich mich mit 12 anderen kerlen treffe und wir unten ohne im Kreis stehen und unsere Nudeln abgleichen. Das ist zu viel für ich, ich bin dann mal raus 😹😹😹

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

Same xD

Vor 2 Monate
Member Berry
Member Berry

omegalul

Vor 6 Monate
tts 126
tts 126

Da würden meine 20€ für diesen Monat wieder in den Sand gesetzt. Das braucht kein Mensch.

Vor 7 Monate
SCWfan06
SCWfan06

tts 126 Von deinen 20€ ist wahrscheinlich nur 1 Cent in diesen Beitrag geflossen.

Vor 7 Monate
Eine Meinung
Eine Meinung

Ich würde das Thema durchaus mit Ihnen debattieren, ich fürchte aber das wird zu tiefgründig und ich glaube dafür ist dieser Kommentarbereich auf diesem Channel mit diesem Thema auch nicht unbedingt der passende Ort. Was schon mal positiv wirkt, ihre Kritik scheint sachlich und nicht fundamental dogmatisch. Sie sehen den Punkt eins unter wirtschaftlichen Aspekten, wenn das entscheidend wäre, haben Sie Recht, allerdings geht es da um Meinungsvielfalt und auch wenn gewisse Leute das immer leugnen, der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk in Deutschland ist um Meinungsvielfalt und Pluralismus bemüht und bildet den auch ab und entgegen der vielfach falschen Ansicht bestehen dort auch Kontrollinstanzen die irgendwann Einschreiten wenn es da zu Missachtung oder Misstände kommen wurde. Was Sie heute beobachten ist doch, dass das Netz schleichend entdemokratisiert wird, aber das liegt nicht an Staaten, oder nicht mal an den gesteuerten Unterwanderungen politischer Strömungen sondern es sind Großkonzerne die immer mehr die Macht im Netz übernehmen. Sie sagen jetzt Netflix ist geil die bringen das was mir gefällt, was ist wenn die irgendwann so groß sind, dass Sie was ganz anderes machen, das weder Ihnen gefällt und auch der Allgemeinheit nicht nützt ? Da braucht es ein Gegengewicht. Die etablierten Medienhäuser und Verlage verlieren bedauerlicherweiße massiv an Bedeutung, wie lange die sich halten können oder ob Sie dort die Entwicklung umkehren können dass muss man sehen. Über die Anzahl der Sender sowohl Fernsehen wie auch Radio kann man streiten, ich finde durchaus da könnte man über Fusionen oder Reduzierungen sprechen. Jäger und Sammler ist ein Hassobjekt der Rechten Bewegung wenn ich das richtig begriffen habe sowie einiger generellen Kritiker der öffentlich-rechtlichen Systems und vieler die generell Frauen gegenüber kritisch eingestellt sind, ich kann zu Jäger und Sammler explizit wenig sagen, da ich dort nur sehr wenige Ausgaben überhaupt verfolgt habe, aber die Kritiker die sagen die betreiben dort so eine inakzeptable Meinungsmache, dann sollten die mal die Zahlen anschauen, das Format ist ja jetzt wahrlich kein Erfolg. Da können Sich erstmal alle abreagieren. Über Funk ansich und deren Formate kann man ebenfalls diskutieren, ich beobachte das mit sehr großem Interesse genau seit Beginn dieses Projektes, es gibt viele gute Ansätze und vieles das bei Funk bisher überhaupt nicht funktioniert. Vorrangig muss gelten, Relevanz, Qualität und auch der Bildungsauftrag muss im Vordergrund stehen vor Reichweite und Klickzahlen umgekehrt, wenn wir aber dafür zahlen und kein Publikum gefunden wird, dann besteht bei entsprechenden Formaten langfristig keine Legitimation dann muss man die Formate weiterentwickeln oder Sie durch andere Formate ersetzen. Was in der heuten Internetmedien Wirtschaft zunehmend professionell abläuft hält bei Funk keinen Einzug, die bringen teilweise neue auch fiktionale Programme raus, von denen dann aber gar keine Notiz nimmt, die Vermarktung die Vernetzung usw. die Hintergrundprozesse sind bisher nicht ausreichend die Strukturen fehlen teilweise auch. Generell unabhängig von Funk habe ich ein Problem damit, wie hoch der Anteil der Freien Mitarbeiter heute ist, vieles ist projektbezogen und es braucht die Möglichkeit flexibel reagieren zu können, aber bei diesen Anstalten mit solch einer Verantwortung ist der Anteil an Freien Journalisten zu hoch. Bei Funk sehe ich aktuell generell eine Stagnation bezogen auf die Reichweiten und Konsumparameter die fast alle Channel oder Projekte betrifft, es gibt einige wenige die sich sehr stark abheben, das sind meist die Formate oder Projekte die eingegliedert wurden und schon eine gewisse Anhängerschaft und Reichweite mitgebracht haben. Die meisten nativen Funk Projekte sind bezogen auf die Werte bisher kein wirklicher Erfolg. Qualitativ und Inhaltlich ist das Bild sehr vielschichtig auch innerhalb eines Formates schwankt die Qualität teilweise erheblich. Ich finde es gut, dass man bei Funk einen Schwerpunkt auf den journalistischen und informativen Bereich gelegt hat und dort viele Formate im Portfolio hat. Neben einem Bildungsbereich sollte aber auch die Unterhaltung gestärkt werden, denn die ist für die Nutzergewinnung und Bindung sehr wichtig. Da ist das Verhältnis aktuell relativ unausgewogen. Auch die Dynamik und Entwicklung bezogen auf neue Formate und Ideen könnte höher sein. Personell muss man in Mainz aufstocken der Bereich Channel Management, Social Media Management, Partnermanagement usw. da ist man einfach quantitativ nicht gut aufgestellt. Man sollte den öffentlich-rechtlichen Apparat reduzieren, wie schon aus meinen Ausführungen hervorgeht sehe ich in vielen Punkten eher einen Stärkungsbedarf, die Frage ist aus welcher Perspektive man da argumentiert, wenn man sagt man will die Öffentlich-Rechtlichen schwächen oder weghaben dann kann man das leicht fordern oder befürworten, die Sache liegt im Detail ich denke die Verteilung der personellen Ressourcen stimmt hier und dort nicht. Teilweise aber sind die Anstalten schon heute massiv eingeschränkt das liegt an den finanziellen Gegebenheiten die es immer schwerer machen die ganzen auch rechtlich formulierten Aufgaben gerecht zu werden, die Wünsche der Gesellschaft sind da auch nicht zu missachten und ich betone, auch wenn die fundamentalen Kritiker der Öffentlich-Rechtlichen das nicht gerne hören aktuell befürwortet die Mehrheitsgesellschaft in unserem Land das Öffentlich-Rechtliche Rundfunksystem, die haben aber zudem auch alle unterschiedliche Wünsche und stellen Forderungen. Kritk muss sich der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk jederzeit stellen, sofern die berechtigt bzw. inhaltlich begründet ist. Und keine Frage auch in dem System ist nicht alles toll und sicherlich kann man über vieles debattieren, die Strukturen, die Kosten, das Programm. Dieses Video von reporter ist keine direkte Werbung zumindest nicht für einen Kurs aber es transportiert scheinbare Ideale die abwegig sind. Von einigen Aspekten und Aussagen in diesem Beitrag abgesehen ist der Beitrag irrelevant. Das liegt aber nicht am Thema sondern der inhaltlichen und journalistischen Umsetzung. Werbung ist allerdings so ein kleines Thema wo sich irgendwas verändert zu haben scheint denn ganz plötzlich werden Markennamen nicht mehr ausgeblendet in sehr vielen Fällen. Wenn es sich um eine journalistische kritische Berichterstattung geht, ist das nicht erforderlich dann ist die Nennung oder das Zeigen auch erforderlich aber es gibt andere Beispiele. Bei den Öffentlich-Rechtlichen war es lange Zeit so das Moderatoren und Reporter keine Markenkleidung tragen durften zumindest war das Label nicht erkennbar. Bei einem ARD Morgenformat hüpft eine junge Reporterin kürzlich die ganze Zeit mit Adidas Sneaker im Bild rum, eben in einem Beitrag des sehr geschätzen Formates Puls Reportage läuft Ari auf einmal im Adidas Pullover rum LOL. Öhm ein Beitrag von STRG_F bzw konkret der kurze letzte Beitrag ist nichts anderes als eine Promo für ein Musikrelease. Und auch sonst man sieht mittlerweile in sehr vielen Beiträgen Markenprodukte, früher wurde das noch abgeklebt oder gepixelt mittlerweile egal ob Rechner, Smartphone, Autos, jetzt auch noch die Bekleidung der Protagonisten immerwieder werden Marken gezeigt. Ich glaube nicht das dies vergütete Platzierungen sind, es ist vielmehr ein fehlendes Empfinden dafür, dass man das zumindest im Bereich der Öffis so nicht handhaben sollte. Ansonsten gilt, ich betone das in meinen kritischen Kommentaren immer auch, man muss den persönlichen Geschmack von den objektiven oder sachlichen Kriterien trennen. Uns gefällt dieser Beitrag nicht, und ich habe auch begründet warum das so ist, aber es in einer solidarischen Gemeinschaft so, dass man immer auch Sachen mitbezahlt die man selbst nicht in Anspruch nimmt, eventuell Museen, Theater, bestimmte Bildungseinrichtungen, und eben auch viele Programminhalte, die wir selbst entweder nicht konsumieren oder nicht gut finden. Da ist ein bestimmtes Maß an Toleranz erforderlich. Das muss man hinnehmen. Ohje jetzt bin ich doch sehr ausführlich auf den Beitrag eingegangen. Freundliche Grüße

Vor 7 Monate
tts 126
tts 126

Eine Meinung 1. In Zeiten von Netflix, Spotify und Co sind 20€ zu viel. 2. Wer braucht 21 Fernsehsender, sowie 68 Radiosender 3. Die ARD und das ZDF sollen erhalten beiben, genauso wie Arte und Regionalsender und Radiosender : NDR, WDR, SDR, MRD und ORD, sowie für Kinder 1Live. Dazu noch der Sender Kika. 4. Das wären dann 10 Fernsehsender und Radiosender. 5. Funk hat zwar auch gute Partner wie MrWissen2Go, aber es ist weder marktgercht noch fair. Die Digitalisierung macht staatliche mehr Ausgaben unnötig zumindest im rudimrentären Bereichen. 6. Ich habe keine Lust und kein Verständnis, dafür, dass politische Programme mit öffenlichen Geldern finanziert werden. Z.B. Jäger und Sammler. 7.Wir ziehen in Deutschland zu viele mit durch, die der Markt nicht braucht. Z.B. Genderstudien oder Sexworkshops für Frauen oder Männer. Dies Video ist halt einfach nur Werbung. 8. Die öffentlich - rechtlichen sind nicht die einizigen guten Alternativen zu RTL. Wiegesagt, Netfilx, SkyNews, FoxNews😉. Auch die Welt, Süddeutsche und die FAZ machen gute Arbeit. 9. Man sollte den öffentlich - rechtliche Appart reduzieren.

Vor 7 Monate
Eine Meinung
Eine Meinung

Die inhaltliche Kritik kann ich nachvollziehen, die Begründung mit den 20€ ist jedoch verfehlt. Denn Sie wissen ganz genau, dass Sie damit ein sehr umfangreiches mediales Angebot finanzieren ob Sie das dann in Anspruch nehmen oder nicht. Ich bin aber sicher, dass Sie immer wieder mal öffentlich-rechtliche Inhalte konsumieren, teilweise eventuell sogar unbewusst. Und es ist hier wie überall nicht alles sagt einem zu. Das ist nun mal so. Aber habe ich nen Rabatt oder wurde der Beitrag erhöht ? Weil da jetzt immer alle von 20,00 Euro schreiben, hätte man die müssten die Indentanden nicht so massiv auf den Inflationsausgleich immer wieder hindeuten, den man den Anstalten bisher verwehrt, Sparen und verantwortungsvoller Umgang muss sein, dass ist ein Gebot, aber teilweise ist die Finanzierung nicht ausreichend.

Vor 7 Monate
Lena M.
Lena M.

Suuper wichtiges Thema! Ich hoffe einfach, dass das irgendwann ganz selbstverständlich wird .. :)

Vor 7 Monate
DER ECHTE MIMON
DER ECHTE MIMON

charging method man ist aber nicht jeder so wie du du Spacken

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Oh ja, das hoffe ich auch! Danke dir :)

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Dankeschön, das hoffen wir alle...

Vor 7 Monate
Spatz Sturm
Spatz Sturm

Normale Menschen wollen in der Regel gefallen. Leute die bei Rot über die Straße gehen geben einen fick darauf was andere davon halten. Die wollen nicht gefallen, die wollen einfach nur über die Straße. Ich denke man sollte sich nicht grämen weil man gefallen will. Dieser wille ist etwas gutes. Eine Frau die beim Sex nur ihren Orgasmus abholen will ist mindestens genauso spannend wie der mann dem die Frau an der Mumu egal ist. Die Welt ist schon ego genug.

Vor 7 Monate
TechnikFreak
TechnikFreak

Sorry aber wieso sollte man in der Schule auch lernen, dass Frauen das Recht haben, einen Orgasmus zu erleben?😂

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

+Amy Chan Das sind die Mädchen aber selber Schuld, wenn sie umknicken wie nen Grashalm. Und nein, auch als Typ braucht man sich nicht dafür zu schämen Jungfrau zu sein. War ich auch lange, und wen hat das gejuckt? Richtig, niemanden. Man muss halt dazu stehen wer man ist, dann geht einem auch niemand auf den Sack. Meine Fresse.

Vor 2 Monate
TechnikFreak
TechnikFreak

Das ist natürlich und leider immer noch so, hat für mich aber mit dem Punkt nicht viel zu tun. Zum Orgasmus kommt ein Mädchen ebenso wie ein Junge durch Selbstbefriedigung und braucht keinen Sex mit einer anderen Person. Es ging hier nur um den Orgasmus und SB ist ab einem gewissen Alter das normalste der Welt - sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Vor 7 Monate
Amy Chan
Amy Chan

Leider ist das eben nicht selbstverständlich. Frauen, die viel und auch gerne Sex haben werden immer noch als Schlampe bezeichnet, während Männer nur „echte“ Männer sind, wenn sie viel Sex haben. Bei mir in der Schule im Sexualkunde Unterricht herrschte auch immer die Grundhaltung, dass dieMädchen so die süßen kleinen Dinger sein müssen, die ihr Interesse für das Thema nicht zeigen dürfen. In meiner Schule könnte such kein Mädchen hinstellen und sagen, dass sie keine Jungfrau mehr ist ohne als Schlampe und zukünftige Teenimama abgestempelt zu werden. Genauso wenig könnte sich ein Mädchen hinstellen und sagen, dass sie Jungfrau ist ohne als prüde und langweilig abgestempelt zu werden. Ein Junge der sagt er ist keine Jungfrau mehr, würde gefeiert werden, man würde sich aber niemals trauen zu sagen, dass man noch Jungfrau ist. Ich denke auf jeden Fall, dass solche Beiträge wichtig sind. Vor allem für junge Frauen, die nicht mit ihrer Mutter übe Sexualität reden können und in der Schule zu viel Angst haben um Fragen zu stellen.

Vor 7 Monate
TechnikFreak
TechnikFreak

Das klingt so, als würden wir in einer Zeit bzw. einem Land leben, wo das (wieso auch immer) verboten wäre oder man komplett verspottet werden würde. Das ist doch völlig klar, dass eine Frau das Recht dazu hat. Genauso wie der Mann. Ich verstehe nicht, wieso man da in der Schule lernen muss, dass die Frau ein Recht darauf hat. Wir leben doch nicht in Saudi-Arabien, wo die Frauen sogar dafür in den Knast kommen können, wenn sie jemanden anzeigen, der sie vergewaltigt hat.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Wieso sollte man es nicht lernen?

Vor 7 Monate
SingenerPanzer
SingenerPanzer

Diese angst nicht zu gefallen haben auch bestimmt nur Frauen... Das thema ist einseitig und lächerlich

Vor 7 Monate
MC Falkenstein
MC Falkenstein

Dann zeigt doch mal die Seite der Männer. Danke!

Vor 7 Monate
Timm Giesbers
Timm Giesbers

Eben nicht, Clare zeigt die Seite der Frauen. Wenn wir als Typen auch unsicher sind, müssen wir das auch thematisieren, oder nicht?

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Sehe ich anders. Natürlich können auch Männer Angst haben nicht zu gefallen, aber das war eben nicht Thema des Films :) Ist aber sicherlich auch einen Film wert.

Vor 7 Monate
SingenerPanzer
SingenerPanzer

Wieso gibt es sowas nicht für männer?

Vor 7 Monate
SingenerPanzer
SingenerPanzer

reporter Na da bin ich mal gespannt...

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Als einseitig und lächerlich würden wir das nicht bezeichnen. Wir wollten einfach erst der Frau gerecht werden und wenn auch bei Männern diese Ängste und Unsicherheiten vorhanden sind, ist das sicherlich wichtig, da mal genauer hinzuschauen.

Vor 7 Monate
Allahdin Boom
Allahdin Boom

Sie hat ne Lustgrotte aufm Laptop kleben und wenn ich das als Typ mache und einen Penis raufmale denken die Leute ich mache einen dummen Witz oder so. Der Penis wird in der Gesellschaft gar nicht ernst genommen! Ich starte mal eine Revolte. Wer macht mit? Wir Marschieren mit erhobenem und Stolzem Schwengel durch die Innenstadt! Freiheit und Akzeptanz meine Schwengel-Brüder!

Vor 7 Monate
Nils Krämer
Nils Krämer

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Vor Monat
Maximilian Gaedig
Maximilian Gaedig

+Member Berry xd

Vor Monat
Member Berry
Member Berry

Bist du Butters? 😅

Vor 6 Monate
Anna Lena
Anna Lena

# 187 wow, da hat wohl jemand Soziologie studiert😂👍 super, danke für das Amusement. Übrigens: es ist eine zeitliche Angabe, also seit ;)

Vor 7 Monate
# 187
# 187

Anna Lena nein haben wir nicht....Wir sind nicht im 19 Jahrhundert.... Die wichtigste Person in unserem Land ist eine Frau, seid über 10 Jahren und du redest vom Patriachart....

Vor 7 Monate
Jakob Isermann
Jakob Isermann

Nices Video, aber lol die Pics aus dem Buch hätte man nicht mit reinnehmen müssen. :(

Vor 7 Monate
Strammer Max
Strammer Max

Bisschen friegide?

Vor 7 Monate
Jakob Isermann
Jakob Isermann

ma ya bruh wir sind auf yt nicht auf pornhub

Vor 7 Monate
ma ya
ma ya

Jakob wieso nicht?

Vor 7 Monate
Eine Meinung
Eine Meinung

Och nö bitte nicht. Ein Channel aus dem Funk Bereich hat sich vor kurzem diesem Thema gewidmet und dort gabs dann einen Einblick lol im doppelten Sinne in einen Esoterischen Vagina Kennenlernkurs für Frauen. Ich will mal ganz deutlich sagen, dass man auch jungen Mädchen und Frauen vermittelt das nicht jeder gleich aussehen muss, und man zu sich selbst möglichst ein gutes Verhätlnis auch im Bezug auf den Intimbereich aufbaut und die Entwicklung von Scham unterbindet oder verringert, dass ist soweit ja unterstützenswert. Da sollte man Mädchen und Frauen auch bestärken, dass sollten dann natürlich auch Frauen positiv voranschreiten und sich engagieren. Aber es braucht wirklich keine fragwürdigen Masturbations oder Vaginakurse bei denen dann auch noch die Intimbeschau oder sexuelle Praktiken im Vordergrund stehen, dass hat nichts mit positivem Engagement oder Aufklärung zu tun, dass ist Geldmacherei, eventuell das ausleben von Phantasien gewisser Frauen jedenfalls ist das eher im sexuellen Bereich zu verorten, wo vielfach dann auch ein realer Nutzen zu bezweifeln ist. Ansonsten glaube ich setzt man hier journalistisch an, weil diese Themen immer tendenziell große Zielgruppen ansprechen und Aufmerksamkeit generieren, eventuell ist es auch ein bisschen ein Füllthema, da man nicht weiß was man inhaltlich präsentieren kann. Eine Art Überbrückungsbeitrag. Ich sehe da generell auch eine Tendenz zu einer künstlichen Aufbauschung eines Themas einhergehend mit gewissen Verzerrungen. In der Regel sind dann glücklicherweiße die meisten Mädchen und Frauen heute bezüglich ihrer Geschlechtsorgane dann doch relativ gut informiert zudem besteht heute ein enormer Zugang zu diversen Medien, die dort im Sinne der Aufklärung hilfreich sein können. Bei den Ausnahmen, wo Frauen eine zu großen Scham haben oder mit ihrem Intimbereich unzufrieden sind, da braucht es schon Aufklärung, Beratung usw. Eventuell auch fachkundigen Rat von Psycho oder Sexualtherapeuten aber es braucht in diesen Fällen keine Masturbations, Vaginaanschau und auch keine Squirtingkurse, selbst das scheint es mittlerweile ernsthaft zu geben. Das nimmt sehr groteske Züge an. Das Lust tabuisiert wird ist bezogen auf Deutschland in der heutigen Zeit, bis auf Ausnahmefälle übrigens ein Märchen. Wenn man das medial immer suggeriert glauben das konfrontierte Personen auch noch, es ist aber meistens ein Pseudoargument um genau dort einen medialen journalistischen Einstieg in den Themenbereich Sexualität zu finden. Ehrlicher und transparenter wäre die Aussage, joa Sex ist relevant, Sex ist allgegenwärtig, Sex ist ein Thema das fast alle zu fast jeder Zeit interessiert, wir Medien wollen daran partizipieren, daher greifen wir Themen mit Sexuellem Fokus auf.

Vor 7 Monate
SirLunchALot
SirLunchALot

Ich stimme dir zwar nicht in allen Punkten zu, aber du sprichst viele wichtige und gute Sachen an. Ja das Video soll zweifelsfrei Klicks generieren, wie jedes Youtube-Video, daran ist ja auch erst mal nichts verwerfliches... Es wurde hier nicht schamlos (dadum ts) ausgenutzt á la clickbait und ich finde es noch ok. Ich kann deine Kritik an Sexshops verstehen, aber muss sagen, das ich nicht glaube, dass viele Frauen auf Grund ihrer Sexualität in solche Workshops gehen. Guck dir mal an, wann und wo die angeboten werden und wie viele es in deinem Umkreis gibt. Bei mir sind es im Umkreis von 50km gerade mal 4 Stück ( vllt etwas mehr ich hab da jetzt auch keine halbe Stunde in die Recherche gesteckt :D). Ich glaube nicht, dass diese Workshops wiederholt die selbe Person aktzeptieren, weil die ja selbstverständlich eine professionellen Eindruck wahren wollen und keine Bordell-Stimmung aufkommen lassen wollen....Mal davon abgesehen, das die Kurse auf die Dauer recht teuer sind, da ist es wohl billiger in einen Swingerclub zu gehen oder ähnliches.... Und ich muss sagen, die Thematik ist intressant und da ist defintiv was wahres dran... Ich habe selbst schon erlebt, das Frauen sich relativ wenig mit ihrer eigenen Sexualität beschäftigen und viele nicht gerade viel darüber wissen, wie sie "richtig" Mastrubieren.... Ob man dafür jetzt einen teuren Trainer braucht, wage ich auch mal zu beweifeln, aber es ist definitiv bequemer, als stundenlang im Internet nach zu lesen und sich zu informieren oder es aus zu probieren. ^^ Ich habe selbst bei Freundinnen festgestellt, das ich ihnen neue Sachen zeigen konnte, was Mastrubation anging und neue Arten das zu machen.... Ich bin jetzt nicht bi und deswegen habe ich keinen "Gegenbeweiß", aber ich nehme an, das die meisten Typen besser übers Mastrubieren bescheid wissen, als Frauen ( jeweils aufs eigene Geschlechtsteil bezogen...) Ich als mann, empfinde es auch so, das Sex kein Tabu mehr ist und kann mit meinen männlichen Freunden da auch völlig ohne Probleme darüber reden und auch mit vielen Frauen, trotzdem neigen Frauen meiner Erfahrung nach eher dazu, Sex als Tabu zu empfinden...Ob es jetzt wichtig ist, den Unterschied zwischen Vagina und Vulva zu kennen, lass ich jetzt mal dahin gestellt :D Soooo jetzt mal noch meine Meinung zum eigentlichen Beitrag: Der ist nicht schlecht und ich finde die Ansätze gut, trotzdem muss ich hier "Eine Meinung" zustimmen, man hätte da andere Ansätze wählen können. Zum einen ist es schön für die Reporterin, das sie jetzt aufgeklärt ist und sie einige Punkte herüber gebracht hat, wie das die Klitoris eben NICHT nur die Perle ist, aber wirklich was von dem Workshop ist nicht herüber gekommen.... Man hätte, gerade wenn man schon Vagina-Bilder einblendet ( wusste gar nicht das man das auf Youtube darf btw :D ), doch erklären können, wo der Harnkanal ist und wo die Vagina und wo man wie stimulieren kann und wozu die einzelnen Teile sind usw usw.... Der Besuch bei dem Dildohersteller war schön, hätte mmn aber besser in ein anderes Video gepasst. Er hat nicht wirklich zur Thematik beigetragen... Lieber hätte man den Leiter des Sexshops, einen Sexualtherapeuten oder ähnliches sprechen lassen und vielleicht einige Tipps übermitteln können... NAJA immerhin wissen jetzt ein paar Mädchen mehr, das es Sex-Workshops gibt und vielleicht informiert sich ja der eine oder andere selbstständig nochmal darüber! =) Trotzdem ein gutes Video mmn, nur eben kein sehr gutes ^.^

Vor 7 Monate
PotterheadGeeK7
PotterheadGeeK7

Ich muss dir da widersprechen: viele (wenn nicht gar die meisten) Frauen haben tatsächlich überhaupt keine Ahnung von ihrem Geschlecht(steil) und sie reden auch nicht darüber oder gar über *gasp!* Masturbation. Als Frau kann ich das wirklich bestätigen.

Vor 7 Monate
Jesus Christus Official
Jesus Christus Official

Masturbationskurse, Heilpraktiker und Dildowerkstätte besuchen ist also für dich "wissenschaftlicher Content"?

Vor 7 Monate
soph ie
soph ie

Och nö, bitte nicht, ein einschränkender Kommentar. Lass doch jeden leben wie er/sie will. Davon abgesehen, dass reporter hier ganz sicher nicht das Thema nur zum Klicks machen aufgegriffen hat. Es ist ein wichtiges Thema, es ist wichtig, es zu enttabuisieren, und das geht nun mal nur mit wissenschaftlichem Content in diese Richtung. Vielleicht solltest du mal drüber nachdenken, dass du anscheinend auch ziemlich verklemmt bist, und solche Videos leute wie dich eigentlich an das Thema ranführen sollten.

Vor 7 Monate
peter shawn
peter shawn

Ich denke du solltest aufhören Frauen ihr Leben, ihre Sexualität und was man denn tun und lassen sollte zu erklären

Vor 7 Monate
SNG . ONE
SNG . ONE

Sollte ich mir sorgen machen wenn ich mehr weiß als die?

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Ich bin beeindruckt von dir. WOW.

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Einfach selbst kurz auf die Schulter klopfen und freuen!

Vor 7 Monate
Roboterize
Roboterize

Analoberhaupt aufgeplatzter Igel begehbarer Schrank Bohrloch Brötchen Brummer Crashzentrum Dehnungsfuge Dose Edelpflaume Einflugschneise Feuchtbiotop Feuchtgebiet Fickschlitz Fickspalt Fischbrötchen Fischers Ritze Fischladen Fischpflaume Fischritze Fischschacht Fleischfalte Fleischlappen flüsterndes Auge Fotze Fotzenfleisch Frosch Fudde Futte Gekrösemöse Gletscherspalte Hamburger Heimat des purpurhelmigen Kriegers Höllgrotte Jadekästchen Knallloch Kühllufteinlass Lachshöhle Land des senkrechten Lächelns Liebespudding Lustgrotte Matschpflaume Mädchenschmatze Mimmi Modderhöhle Moosmuschi Mulle Mumu Mupfel Muschel Muschmusch Nillenetui offene Fleischwunde Pflaume Pimmelgarage Pink Taco Pony-Schnute Puschemauke Reinspritzschlitz rosa Innenfutter Rotzefotze Sackgasse Salamiversteck Samencontainer Samensammelstelle Schatzkäschtle Scheuerpflaume Schlabberfotze Schlammloch Schlatzfut Schlitz Schmuckschatulle Schnulle Schwanzgarage Schwanzschatulle Schwanzstube Senfglas Siffloch Spritznest Spritzritz Staubloch Stinkschlitz Stoßfänger Strudelfutt Taschenmuschi Tropfsteinhöhle V-Zone Vertikalgrinsen Wachstumsfuge Wurstfach Zentralloch ...

Vor 7 Monate
JO NAS
JO NAS

Lachshöhle ist glaube ich mein Liebling

Vor 7 Monate
MC Falkenstein
MC Falkenstein

Ich denk er hat lediglich die Liste, die am Anfang des Videos angefangen wurde., freundlicher weiße weiter geführt.

Vor 7 Monate
Hanna
Hanna

Schrecklich, wie abfällig die meisten Begriffe davon sind

Vor 7 Monate
Lukas
Lukas

Da fehlt aber noch einiges...

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Hast Du einen Mitteilungsbedarf?

Vor 7 Monate
Rami
Rami

Der "love yourself" Sticker auf dem Laptop ist definitiv too much.

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

Finde nicht dass der too much ist. Habe mir den direkt nen Sticker mit toten Babys geklebt, sieht super aus!

Vor 2 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Ich mag ihn <3

Vor 7 Monate
Rami
Rami

Liradu2 Das sind ja auch Schmierereien auf irgendwelchen Toiletten. Das ist nicht das gleiche.

Vor 7 Monate
Rami
Rami

Zaza Kalkan Naja ganz einfach: Würde ich in der Unibibliothek an meinen Sachen arbeiten und sie setzt sich gegenüber von mir, würde mich dann die ganze Zeit eine Vulva anlächeln.

Vor 7 Monate
Liradu2
Liradu2

Rami Wieso? Penisse muss ich mir auch überall ekelhaft hingemalt ansehen. So eine stilvolle Vulva ist dann mal was neues

Vor 7 Monate
Tolga Sert
Tolga Sert

Good job, Clare ❤️

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Danke <3

Vor 7 Monate
I don’t like Hoomans
I don’t like Hoomans

Bin zwar keine Frau, dennoch ein sehr guter Beitrag. Habe meine Freundin mittlerweile 14 Monate und vor allem da ist mir aufgefallen, wie krass das Schamgefühl eigentlich fallengelassen wird. Weiß nicht, ob das normal ist, denke ich aber schon, weil das ja letzten Endes das Tolle an einer langjährigen Beziehung ist.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Oh ja, ich glaube auch, dass sich das in Beziehungen verändert :) Zum Glück!

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Das freut uns, dass das bei euch so möglich ist!

Vor 7 Monate
val1n
val1n

Eine wirklich sehr interessante Reportage zu diesem Thema. Positiv zu konnotieren ist definitiv, dass die Reporterin die Zuschauerin und den Zuschauer sozusagen auf Entdeckungsreise mitnimmt und das dieses Video nicht nur eine kurze Aneinanderreihung von Fakten ist.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Lieben Dank!

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Dankeschön!

Vor 7 Monate
Batman Grundsrufthu
Batman Grundsrufthu

Dafür Zahl ich jeden Monat fast 20€ Rundfunk Na Prost Mahlzeit

Vor 7 Monate
MrTobi
MrTobi

lukas Was dann aber echt komisch wird: Für eine WG zahlt man den Beitrag einmal. Wenn du aber mit Bafög Empfängern zusammen wohnst, kann es sein, dass du alleine zahlen musst (haben mir Freunde berichtet.,,

Vor 7 Monate
Jerry O ́Hara
Jerry O ́Hara

Das ist Schwachsinn. Das sind auch keine Gebühren sondern es ist ein Beitrag. Du zahlst für die Möglichkeit der Inanspruchnahme. Führende Steuerrechtler/Staatsrechtler sehen den derzeitigen Rundfunkbeitrag als verfassungsgemäß an. Mithin gibt es derzeit keine gegenläufige Ansicht der Gerichte. Ich find den Beitrag allerdings auch sehr hoch und eine Umstruktierung täte dem Ganzen wirklich mal gut. Aber das was die girlZ n boyZ von "reporter" hier abliefern ist echt einfach nur allererste Sahne und unterhält mich wunderbar.

Vor 7 Monate
lukas
lukas

TehFaiith naja wenn man kein barfög bekommt aus den bekannten gründen dann kann man die paar € gez auch verkraften.

Vor 7 Monate
TehFaiith
TehFaiith

lukas Nur wenn man Bafög bezieht, sonst muss man auch als Student zahlen.

Vor 7 Monate
lukas
lukas

dasLKW studenten und leute mit alg2 zahlen keine GEZ

Vor 7 Monate
Leo oyed
Leo oyed

Dankeschön für diese Doku und deine Gedanken zu dem Thema! Macht weiter so. Ich bin auch der Meinung das sich in der Aufklärung noch viel tun muss auch was andere Geschlechtsidentitäten angeht und deren Umgang mit der Sexualität. Denn als Frau-zu-Mann Transgender weiß ich genau das alle Trans* Menschen auch unterschiedliche Einstellung zu ihrem Geschlechtsteilen und der eigenen Sexualität haben! Vulva =/= Frau ; Penis =/= Mann. Und einigen Kommentierenden möchte ich noch folgendes sagen: Natürlich gibt es auch männliche* Lust und auch Männer* entdecken ihren Körper und das ist genau so wichtig. Bei der Doku geht es aber um die weibliche Sozialisation im Bezug auf die Sexualität das grenzt euch nicht explitiz aus sondern legt den Fokus nur anders. Dabei ist es aber auch interessant zu sehen wo die Unterschiede liegen. LG

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Danke dir <3

Vor 7 Monate
Leo oyed
Leo oyed

Jesus Christus | * markieren Umbrella Begriffe. Begriffe die mehr als nur den dargestellten Terminus enthalten dieses wird durch den Stern ersichtlich und ist meiner Meinung nach angebracht auch wenn es vielleicht nicht deinem Geschmack entspricht, was auch ok ist.

Vor 7 Monate
Jesus Christus Official
Jesus Christus Official

Lass die Sterne weg

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Danke für das Lob! Jeder sollte mit sich selbst zufrieden sein können - und darum geht es ja auch in der Reportage.

Vor 7 Monate
moppeldoral
moppeldoral

Was war jetzt eigentlich am Workshop genau der namensgebende Part, wenn null sexuelle Stimmung herrschte? Im Gegensatz zu deiner Erzählung im Nachhinein war meine Erwartung an den Namen irgendwie ganz anders. Wie dem auch sei - gutes und wichtiges Thema, gute Denkansätze, alles schön umgesetzt, das gibt 'nen Daumen hoch. Weiter so!

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Danke dir! Tatsächlich war der genaue Titel des Workshops "Weibliche Ejakulation und G-Fläche" - es ging darum sich selber zu entdecken, den eigenen Körper anzufassen und zu gucken wie er reagiert. Das war weniger erotisch sondern vielmehr wie Sexualkunde-Unterricht am eigenen Körper. Und klar - einige hatten auch einen Orgasmus. Aber das war nicht das primäre Ziel :) Liebe Grüße

Vor 7 Monate
Mr. Treasure
Mr. Treasure

0:30 Ja entschuldigung, das haben Männer vielleicht auch??

Vor 7 Monate
James_Julians
James_Julians

Jen xD Als Beleidigung für einen hetero Mann wohlgemerkt. Umgekehrt wird "Hete" von Homosexuellen ebenfalls abfällig verwendet. Eine Beleidigung soll ja treffen also wirst du einen Schwulen kaum damit beleidigen können, indem du ihn schwul nennst.

Vor 3 Monate
Jen xD
Jen xD

+James_Julians Viele Menschen verwenden ,,schwul" als Schimpfwort. Das rückt die Bezeichnung in ein negatives Licht.

Vor 3 Monate
James_Julians
James_Julians

@MC Falkenstein: Deswegen wollte ich diese Differenzierung nochmal hervorheben. Aber um zurück zum Thema zu kommen: Was ist das Problem damit, wenn ein Mann als "schwul" betitelt wird, wenn es doch offenbar zutrifft?

Vor 7 Monate
MC Falkenstein
MC Falkenstein

James_Julians ich habe auch nichts anderes behauptet. EDIT: ok, kann man auch falsch verstanden haben, so wie ich das formuliert habe.

Vor 7 Monate
James_Julians
James_Julians

@All: Wenn eine Frau einen Mann wegen zu kleinem Penis ablehnt, ist das meiner Meinung nach nicht zwangsläufig verwerflich. Zu einer guten Beziehung gehört auch guter Sex und wenn sein bestes Stück dafür nicht ausreicht, dann ist es absolut legitim ihm ne Abfuhr zu erteilen. @MC Falkenstein: Wenn ein Mann Analverkehr geil findet, dann ist er nicht zwangsläufig schwul. Es kommt ganz darauf an, ob er den Analsex mit einer Frau oder einem Mann ausführt. Und wenn ein Mann auf Analsex mit einem anderen Mann steht, dann ist er definitiv schwul oder zumindest bi.

Vor 7 Monate
TheWarriorLP16
TheWarriorLP16

Ok, das wundert mich jetzt wirklich. Da gibt es echt noch so viel Aufklärungsbedarf????

Vor 7 Monate
Kappa
Kappa

+PotterheadGeeK7 Aber genau das weiß ich doch selbst als Mann, wie kann das in Zeiten von Internet noch so unbekannt sein? Mir hat ja auch niemand erklärt wie ich mastubiere, aber das kam ganz von selbst, von daher verstehe ich das Problem gar nicht.

Vor 2 Monate
PotterheadGeeK7
PotterheadGeeK7

Viele Frauen wissen nicht einmal, dass(!) und wie sie masturbieren können. Viele wissen nicht, dass die raus-rein-Methode bei 80% von ihnen nicht zum Orgasmus führen kann. D.h. es gibt viel zu viele Frauen, die NIE einen Orgasmus haben!!! - weil sie eben ihren Körper nicht kennen, weil sie nicht masturbieren oder mit Partner*in ihren Körper erkunden wollen. Aus Scham. Aus Unwissenheit. Weil es (zu Unrecht) ein Tabu-Thema ist, was die Scham natürlich größer macht, was die Unwissenheit größer macht. Ein Teufelskreis.

Vor 7 Monate
Clare Devlin
Clare Devlin

Oh ja, ich glaube leider echt...

Vor 7 Monate
TheWarriorLP16
TheWarriorLP16

reporter Korrekt

Vor 7 Monate
reporter
reporter

Da hatten wir dich falsch verstanden und es so gelesen, als ob das alles bekannt wäre... Dabei war es mehr Verwunderung - und da sind wir ganz bei dir...

Vor 7 Monate

Nächstes Video

SEX QUIZ mit meiner MUTTER | janasdiary

07:30

Undercover in der Konversionstherapie

15:24

Der Penis - Was ist normal? I Bedside Stories

03:46

Der Penis - Was ist normal? I Bedside Stories

Bedside Stories

Aufrufe 175 000

Die Wahrheit über Prostitution: schonungslos & traurig | Alina

19:08

Die Wahrheit über Prostitution: schonungslos & traurig | Alina

Alina - die Liebe und der Sex

Aufrufe 320 000

Sexy vor der Cam - Hannah und die Lust im Internet

14:00

How Much Fun Is A Mazda RX-8 On Track?

11:14

How Much Fun Is A Mazda RX-8 On Track?

Car Throttle

Aufrufe 333 919

What It's Like To Be Addicted To Alcohol - Tubes

10:04

What It's Like To Be Addicted To Alcohol - Tubes

Happy Hour Podcast

Aufrufe 80 753

Loneliness

12:30

Loneliness

Kurzgesagt – In a Nutshell

Aufrufe 5 842 771