Käse-Geschmack urheberrechtlich geschützt? EuGH hat entschieden! | RA Christian Solmecke


  • Am Vor 29 Tage

    Kanzlei WBSKanzlei WBS

    Dauer: 6:36

    Ist Streichkäse Kunst? Ja, natürlich, kein Streichkäse ist wie der andere, das geschmackliche Erlebnis beim Genuss der idealerweise blütenweißen Masse ist ein Besonderes, vor allem in Kombination mit dem richtigen Gebäck oder Brot. Das findet jedenfalls eine niederländische Lebensmittelfirma, die ihren Streichkäse mit Lauch und Knoblauch herstellt. Sie zog nun vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH), um sich ihre Kunst bestätigen zu lassen und damit einem Konkurrenten zu verbieten, seinen offenbar ähnlich schmeckenden Streichkäse zu verkaufen. Es ging vor dem EuGH in Luxemburg also auch um die Frage: Lässt sich über Geschmack streiten? Die Antwort erfahrt ihr im heutigen Video.
    Das Thema des morgigen Videos: Filesharing-Urteil des EuGH - Ein Desaster für Familien?
    Rechtsanwalt Christian Solmecke
    Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
    Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
    Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    soundcloud.com/kanzleiwbs
    itunes.apple.com/de/podcast/kanzlei-wbs/id1001147042?mt=2
    twitter.com/solmecke
    instagram.com/kanzlei_wbs/
    facebook.com/die.aufklaerer
    Hotline: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de

    Recht  Anwalt  Gesetz  Kanzlei  Jura  juristisch  rechtlich  WBS  Wilde  Beuger  Solmecke  Käse-Geschmack  Käse  Geschmack  Streichkäse  Kunst  Erlebnis  Genuss  Brot  Gebäck  Europäischen Gerichtshof  EuGH  

Hydrodendron
Hydrodendron

Vielleicht könnte man sich auch Farben schützen lassen. Mein Computer hat 256³ (16.777.216) Farben, das heißt, wenn alle Farben urheberrechtlich geschützt sind, dann muss jeder, der Farben nutzt, irgendwohin Lizenzgebühren bezahlen.

Vor 6 Tage
Julien Schnell
Julien Schnell

Dachte erst das sei Bresso in dem Video

Vor 6 Tage
Fleischkopf
Fleischkopf

also der Geschmack von markenklamotten ist natürlich wieder eine andere Geschichte 😁

Vor 8 Tage
Schoppenhauer
Schoppenhauer

Das Argument ist doch Schwachsinn. Den Geschmacksinn kann man doch nicht mit dem persöhnlichen Vorlieben (Geschmack) gleichsetzen. Da könnte man ja genauso ein beliebiges urheberrechtlich geschütztes Werk, sei es ein Lied, Bild, Video, etc., verschiedenen Altersgruppen zeigen und die würden auch das Selbe wahrnehmen, aber anders darüber empfinden.

Vor 9 Tage
Prometheus
Prometheus

Ohne das Urteil selbst zu befürworten oder nicht, finde ich die Begründung falsch. Geschmack ist _nicht_ subjektiv. Der Geschmackssinn kann subjektiv beeinflusst sein (wie jeder andere Sinn auch). Geschmack ist eine Qualität die einem bestimmten chemischen Stoff zugrunde liegt. Früher war z.b. die "Geschmacksprobe" gar nicht so unüblich in der Chemie. Ein einfaches Beispiel NaCl oder wie die Mama sagt Salz. Wir können drüber philosophieren ob dein salzig auch mein salzig ist, so wie wir philosophieren können ob mein subjektives gelb dein subjektives gelb ist. Fakt ist, hinter beiden Wahrnehmungen steht eine _objektiv_ messbare Instanz. Im falle von Salz nunmal die Bindung (oder Ionenlösung) von Natrium und Chlorid, im falle von gelb die Wellenlänge 575 bis 580nm. Man kann also sehr wohl ein subjektives Empfinden (Geschmacksempfinden) auf einen objektiv nachweisbaren Geschmack (bzw. dessen Quelle) zurückführen. Ein Käse ist natürlich ein Stoffgemisch und dazu noch eines das in seiner Zusammensetzung Schwankungen unterlegen ist (Da Biosynthetisches Produkt) und somit eher als "Geschmackkomposition" anzusehen. Ein einzelner Geschmacksstoff den ich (wie auch immer Synthetisiere) kann ich übrigens auch Patentieren wie jeden anderen Stoff (z.b. in der Pharmaindustrie) Trotzdem don't do science justice :P

Vor 25 Tage
Elmar Uchiha
Elmar Uchiha

Ich bin der Meinung man kann nicht beweisen ob der Geschmack sich gleicht, von daher sollte es nicht geschützt werden

Vor 26 Tage
SatanLE
SatanLE

#fragwbs Wäre es strafbar (im Sinne von Erregung öffentlichen Ärgernisses) wenn man mit angelegten Handschellen in der Innenstadt rumläuft? Ist ja eigentlich nichts Anstößiges.

Vor 27 Tage
Christian Velde
Christian Velde

Grundlage für ein Essen sind die verschiedenen Lebensmittels und Gewürze und dann das Verfahren der Zubereitung. Das ist analog der Noten und Zeiten in der Musik. Wobei das Essen noch eine dreidimensionale Komponente hat. Natürlich ist der Geschmack dann was für das Urheberrecht.

Vor 27 Tage
survivler 976
survivler 976

Das ist Blödsinn, das sind lebensmittel und die gehören zum Grundbedürfniss des Menschen

Vor 27 Tage
qwertz uiop
qwertz uiop

6:10 Herr Solmecke, 50 millionen ist ein wenig übertrieben XD

Vor 27 Tage
Dream Anime
Dream Anime

Ich sehe es gut wie der Gerichtshof entschieden hat, eine andere Entscheidung hätte zu sehr Monopolstellung gegen.

Vor 27 Tage
Robert Hood
Robert Hood

Bei Bildern oder z.B. Musik ist eine künstlerische und abwechslungsreiche "Landschaft" zu erkennen, bei Gerüchen oder Geschmack ist es eher gleichartig. Es wäre ja schon seltsam, wenn man zum Beispiel einen guten Weingeschmack patentieren könnte. Dagegen ein spezielles Verfahren zur Herstellung schon. Gerade mit Gerüchen wird eh schon viel zu viel Geld verdient. Aber viel schlimmer finde ich die Genpatente für Pflanzen ev. Tiere und letztendlich auch Menschen, daß geht gar nicht und trägt auch zur Vernichtung der Welt bei.

Vor 27 Tage
Filme Gerne
Filme Gerne

Kannst du dich nicht für einen Raum entscheiden? :D Mal der Keller und mal das Büro. :D

Vor 28 Tage
Tomchen08
Tomchen08

schützenzslassen :3

Vor 28 Tage
Yannick Mortier
Yannick Mortier

Das wäre ja noch schöner. Da kämen die Gerichte zu gar nichts mehr. Bis da die Klagen durch wären welcher Geschmack gleich ist und wer zuerst da war. Die Weine etc. Alleine oder Spirituosen. Schokolade... Ne finde bei Lebensmitteln macht das gar keinen Sinn.

Vor 28 Tage
Mike B.
Mike B.

Genussmittel sollten nicht geschützt werden können sonst kann ein Urheber der kein Interesse an der Produktion hat die Menschheit um ein Genussmittel berauben!

Vor 28 Tage
Aktive Patrioten
Aktive Patrioten

In ganz Europa??? Inkl. Russland?

Vor 28 Tage
Qualle
Qualle

Ich denke, dass Geschmack nicht geschützt werden kann. Es könnte die Rezeptur geschützt werden, aber wenn andere Hersteller mit einer anderen Rezeptur den gleichen bzw einen sehr ähnlichen Geschmack treffen ist das dann eben so.

Vor 28 Tage
Schwanze Lord
Schwanze Lord

Man sagt doch gleiches Recht für alle. Warum wird dann bei den Sinnen ein Unterschied gemacht? 😂

Vor 28 Tage
keiner einer
keiner einer

Wie kann es sein, dass die Thüringer Bratwurst geschützt ist?

Vor 28 Tage
Feli x
Feli x

Das ist doch alles Käse...

Vor 28 Tage
Rene P.
Rene P.

Sehe mir deine Videos und Podcast über Kopfhörer an und ganz ehrlich ich hab schoooon Abonnniieeeerrtttt mir zereist es bald die Ohren von deiner Glocke #nohate hahaha ;-) trotzdem danke für deine Videos/Casts, wie immer sehr informativ!

Vor 28 Tage
Nachtgrabb
Nachtgrabb

Ich will meinen Furz patentieren lassen.

Vor 28 Tage
Zyndain
Zyndain

Also ich finde es ansich ganz gut das man einen einmaligen Geschmack urheberrechtlich Schützen lassen kann. Allerdings finde ich es auch gut das es Günstigere konkurrenz gibt die genauso Schmeckt und dadurch die Preise nicht zu Hoch gehen.

Vor 28 Tage
Gaming waffel
Gaming waffel

ich wohne an der Grenze er schmeckt mega gut aber lass einfach mal Kartoffel partentiren

Vor 28 Tage
Patrick E.
Patrick E.

#fragWBS Kann ich meine Daten bei der Schufa und bei Infoscore auf Grund der DSGVO löschen lassen? Schließlich handelt es sich um ein privatwirtschaftliches Unternehmen.

Vor 28 Tage
rubberduckization
rubberduckization

Herr Solmecke, hören Sie doch bitte mit dem Klingeln auf, ICH BIN SCHON ABONNENT.

Vor 28 Tage
Der Drummer
Der Drummer

#fragwbs Gibt es eine Obergrenze für Margen im Handel? Dürfte man z.B. eine Büroklammer für 1.000.000€ verkaufen obwohl diese nur wenige Cent in der Herstellung kostet?

Vor 28 Tage
GamingT0G0
GamingT0G0

+Der Drummer Jap ist in Ordnung wenn dus zahlst. Zusätzlich noch die besondere Form der Schokolade, die den erhöhten Preis in den Augen des Herstellers rechtfertigt. Wenn du bereit bist, einen Preis zu bezahlen, ist es rechtens ;)

Vor 26 Tage
Der Drummer
Der Drummer

+GamingT0G0 Das erklärt zumindest warum Schokoweihnachtsmänner mit 125g Schokolade mehr kosten dürfen, als die gleiche Schokoladenart ohne Weihnachtsmannform mit 250g.

Vor 26 Tage
GamingT0G0
GamingT0G0

Gibt es nicht. Wenn du jemanden findest ders zahlt, ist es ok. Nicht in Ordnung wäre zu sagen, mit dieser Klammer hat Kurt Cobain seine Songtexte zusammengeklammert (das wäre Betrug) und sie dann für eine Millionen verkaufen.

Vor 26 Tage
Ich Selbst
Ich Selbst

anders herum wird ein schuh draus. alles ist subjektiv, da jeder mensch seine eigene geschichte hat, wird auch jeder eine andere meinung zu geschmack, geruch und auch zu bildern haben. was nun daraus folgt ist eine ganz andere geschichte.

Vor 28 Tage
HerodotVonHalikarnas
HerodotVonHalikarnas

Ich finde in diesem Bereich die nicht fachlich qualifizierte Meinung der Richter problematisch. Wenn man Lebensmittelchemie zulässt und die Produkte dieser Chemie im Lichte einer beinahe mythologisch anmutenden Warenästhetik (Ich bitte für diesen marxistischen Ausdruck um Verzeihung) auf dem europäischen Markt präsentiert, dann sollte man das auch urheberrechtlich schützbar machen. Das "Geschmackserlebnis" ist ja gerade Teil dieser Ästhetik und intentional gestaltet. Ästhetik kommt ja schließlich vom griechischen Wort aisthesis (=sinnliche Wahrnehmung). Anders sieht es aber bei nicht chemisch standardisierten Käseproduktionen aus. Das macht die Sache dann natürlich kompliziert, weil 'natürliche Reifung' nicht vollständig intentional gesteuert werden kann. Aber dass auf Grundlage eines durchschnittlich allgemeingebildeten 'common sense' (bzw. in diesem Fall 'common sensation') entschieden wird, ist meines Erachtens ein typisches Problem bei Urheberrechtsrichtern. In der deutschen Rechtsprechung fehlt hier beispielsweise auch eine Wertschätzung von Sachbüchern zu geisteswissenschaftlichen Thematiken, weil die Rechtsprechung die hermeneutisch konstruierte Perspektive der Autoren nicht als schöpferische Leistung anerkennen, sondern der Meinung sind, dass Sachbücher eine rein faktische Wirklichkeitsnachbildung sind...

Vor 28 Tage
Endlass HD
Endlass HD

Thubnail Reungeguckt xD

Vor 28 Tage
7656SWORD
7656SWORD

So Viel Unsinn! Die Menschen in der 3. Welt Lachen sich schlapp

Vor 28 Tage
Band Maschine
Band Maschine

Wenn ich nach Ende eines befristeten Arbeitsvertrages trotzdem zur Arbeit gehe und dann nicht vom Arbeitgeber nach Hause geschickt werde, habe ich dann einen unbefristeten Vertrag?

Vor 28 Tage
InfernoCapo
InfernoCapo

Es ist bereits möglich sich jeden Sch... schützen zu lassen, weshalb nicht auch Geschmack und Düfte. Alte Menschen sehen auch anders (z.B. gelbliche Färbung der Augen durch das Sonnenlicht / Farbverschiebungen). Brauchen tut es niemand, aber hier ist das eine mal wieder gleicher als das andere.

Vor 28 Tage
GeFlixes
GeFlixes

Das ist wieder ein Urteil was auf die Krux der Geschichte hinweist: Urheberrecht hört sich dem Prinzip nach ganz gut an und mag auch ganz früher, in Zeiten wo noch Bücher, Leinwände und Schallplatten geschützt waren, ganz gut geklappt haben. Im 21. Jahrhundert, wo Kultur internationalisiert und digital abläuft und ein immer größerer Teil der Wirtschaftsleistung kreativ und forschend erbracht wird, stößt das Ganze an seine Grenzen und Urheberrecht wird immer mehr als Waffe missbraucht.

Vor 28 Tage
Iszolde
Iszolde

Aldi macht einfach die geilsten Plagiate!

Vor 28 Tage
stg jung
stg jung

#FragWBS Verkehrsteilnehmer unbekannt anzeigen mit Dashcam Videobeweis? Auf unseren Straßen sieht man oft das einige Verkehrsteilnehmer Straftaten an andere Verkehrsteilnehmer ausüben und du hast das zufällig mit deiner Dashcam aufgenommen. Meine frage ist, ob ich als dritte Person mit meiner Dashcam Video eine Anzeige gegen den Verursacher stellen darf? Schließlich hat er mit seinen Verhalten z.b. andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht.

Vor 28 Tage
MOBO88
MOBO88

#fragwbs Hallo Herr Solmecke, wie es bekannt ist, üben auch Insassen von Vollzugsanstalten Arbeiten gegen Geld aus. Diese werden sicherlich nicht nach dem geltenden Mindestlohn bezahlt. Könnten man diesen als Insasse einklagen?

Vor 28 Tage
Notichu
Notichu

Falls Geschmack subjektiv ist, dann ist Kunst das erst recht. Was hierzulande manchmal als "Kunst" bezeichnet wird, nenne ich "Schrott".

Vor 28 Tage
degeneriert
degeneriert

Über Geschmack lässt sich nicht (recht-)streiten. Zum Glück...

Vor 28 Tage
milchreisschmecktnicht
milchreisschmecktnicht

#fragwbs Es ist ja aus Freiheitsrechten keine Straftat aus dem Gefängnis auszubrechen. Warum zählt es dann nicht als notwehr, wenn ich einen Polizisten verletze weil er mich ins Gefängnis stecken will?

Vor 28 Tage
Foto Forest
Foto Forest

Geschmack schützen ist doch vollkommener Unsinn. Jeder empfindet einen anderen Geschmack.

Vor 28 Tage
y2ksw1
y2ksw1

Die Rezeptur kann aber urheberrechtlich schützen.

Vor 29 Tage
Reisender Raumplaner
Reisender Raumplaner

ich schließe mich der Meinung vom EuGH an

Vor 29 Tage
Gordyrroy
Gordyrroy

#fragwbs ist es illegal, sich selbst einen Adelstitel zu geben, auch wenn man eigentlich vom bürgerlichen Stand ist?

Vor 29 Tage
Oliver Kuscak
Oliver Kuscak

Natürlich ist Geschmack klar definierbar. Und warum soll man eine Rezeptzusammensetzung und dessen Vermarktung nicht auch rechtlich schützen können? Völlig legitim dagegen vorzugehen. Man investiert Zeit, Arbeit mit einem Produkt, steckt dort Geld rein und dann kommt jemand anderes, analysiert es, baut/fertigt es nach zum billigeren Preis. Und was wird gekauft von der Maße? Natürlich was billiger ist.

Vor 29 Tage
Alex Adamai
Alex Adamai

Die glocke is schon so 'n bissel penetrant auf dauer.. wie wäre es stattdessen mit ner einleuchtenden tonlosen animation worauf hingewiesen wird?

Vor 29 Tage
KillersNinjaTV
KillersNinjaTV

Finde das argument mit den verschiedenen Geschmäckern fragwürdig. Klar haben Menschen unterschiedliche geschmecker. Aber was wenn man alten Menschen den einen und den anderen Käse zum probieren vorlegt ob da ein unterschied schmeckbar ist. Klar sind Geschmäcker verschieden, aber dennoch kann die gleiche Person unterscheiden ob etwas gleich schmeckt oder nicht.

Vor 29 Tage
Phoenix
Phoenix

Zum Glück ist es nicht geschützt. Sonst könnte jedes Restaurant gegenüber dem Konkurrenten Ansprüche geltend machen. Zudem gäbe es dann keinen fairen Markt, wenn eine Firma das Budget hat alle Geschmacksrichtungen einfach mal mit einer gigantischen Produktpalette an Geschmäckern abzudecken, um sich so ein Monopol zu ergattern. Ich stelle im übrigen als erstes den Urheberrechtsanspruch gegenüber Käsebrot, sowie Zwiebelmett in meiner Konstellation/Kreation. Jeder der mir das nachmacht begeht eine Urheberrechtsverletzung.

Vor 29 Tage
Findbhair Nikolaevna
Findbhair Nikolaevna

Haaaaa ... seid ihr total kirre, auch nur daran zu denken?! ... Dann koch ich was, und zufällig kommt wer daher und meint, das würde genauso schmecken wie sein geschützter Fraß und ich hätte die Arschkarte?! AUF KEINEN FALL, darf man sowas machen.

Vor 29 Tage
Deniz Y. Dix
Deniz Y. Dix

Warum haben sie dich in den Keller versetzt? Hast du den Chef verärgert?

Vor 29 Tage
Silkwesir
Silkwesir

"objektiv wahrnehmen", was soll das bitte sein? Das ist doch ein Widerspruch in sich!

Vor 29 Tage
nowonmetube
nowonmetube

Herr Solmecke probiert also die Kleidung im Aldi - mit dem Mund. So so 😂

Vor 29 Tage
nowonmetube
nowonmetube

Is doch bloß ein PR gag

Vor 29 Tage
sote
sote

So ein Käse.

Vor 29 Tage
Der Steward
Der Steward

Interessant. Schmecken und riechen gehören genau wie sehen und hören zu den Sinnen des Menschen. Und diese sind immer von Mensch zu Mensch verschieden. Ältere Menschen hören auch Frequenzen etc. teilweise nicht mehr, aber trotzdem darf man Lieder schützen. Wo will das Gericht denn da bitte die Grenze ziehen?

Vor 29 Tage
Fahrrad
Fahrrad

Entscheidung ist auch richtig so.

Vor 29 Tage
Der Balkonfarmer
Der Balkonfarmer

Na so ein Käse.

Vor 29 Tage
Carsten
Carsten

Ehrlich gesagt finde ich hier die Argumentation des EuGH ziemlich schwach. Demnach nimmt auch jeder ein Bild unterschiedlich wahr. Der eine findet Picasso nunmal gut und gibt nen Vermögen dafür aus, während der andere sich sowas nichtmal aufs Klo hängen würde, um es mal etwas überspitzt zu formulieren. Mit anderen Worten: Nach der Argumentation muss jemand, der ein Bild schützt, auch einen Geschmack schützen. Über Sinn und Unsinn eines Schutzes auf Geschmack kann man dennoch gut argumentieren. Auf der einen Seite kann ich als jemand, der in gewisser Weise auch einer kreativen Tätigkeit nachgeht, gut verstehen, dass man die Früchte seiner Arbeit schützen will. Auf der anderen Seite ist es gerade bei Geschmäckern relativ schwer, diesen exakt zu definieren. Ein Käse schmeckt nunmal immer irgendwie nach Käse und nicht nach Wurst. Hier kommt es also im Zweifel auf kleinste Nuancen an, die ein normaler Mensch häufig gar nicht auseinander halten kann. Insofern bin ich schon der Meinung, dass Bilder und Geschmäcker unterschiedlich zu behandeln sind. Nur die Argumentation des EuGH finde ich etwas schwach an der Stelle.

Vor 29 Tage
正博古茂田
正博古茂田

"Kanzlei WBS hat Käse-Geschmack urheberrechtlich geschützt?" - danke Youtube ;D

Vor 29 Tage
The LastLurch
The LastLurch

Sollte nicht für die Küche Gelten weil 90% nur scheiß aromen in so einem Produkt sind!!!!!

Vor 29 Tage
val1n
val1n

Ich finde es gut, dass der EuGH so entschieden hat, *ABER* die Begründung finde ich sehr schwach. Mir ist bisher noch keine Wahrnehmung begegnet, die nicht subjektiv gewesen wäre. Weder bei Musik, bei Bildern noch bei literarischen Werken. Oder sind seit neuestem nur die Werke schützenswert, die durch einen objektiv, kreativer Prozess entstanden sind?

Vor 29 Tage
Jasvir Lange
Jasvir Lange

Dürfen die Lehrer an einer Gemeinschaftsschule Hausaufgaben aufgeben die fertig gemacht werden müssen?

Vor 29 Tage
CwistSilver
CwistSilver

Ich mag kein Fisch. Und wenn mir ein Chefkoch sagen will das dieser Fisch sehr appetitlich ist, ist es doch immer noch in meiner subjektiven Wahrnehmung nicht appetitlich. Also ich finde die Entscheidung von Europäischen Gerichtshof richtig

Vor 29 Tage
Leopold 1400
Leopold 1400

aha und das meine nase ein andere3s empfinden hat als vor 10 jahren.

Vor 29 Tage
joncojon
joncojon

Soso, Herr Solmecke fährt also nur für den Käse nach Holland... 😉

Vor 29 Tage
Jan Parizek
Jan Parizek

Da steht ein Miree Produkt auf dem Tisch ohne Kennzeichnung von Produktplatzierung. Na so was.

Vor 29 Tage
Freischnauze-LP
Freischnauze-LP

wasn das fürn blödsinn heist das alle haben du den gleichen kunstsinn? das is doch das selbe Oo

Vor 29 Tage
Manuel Stögmüller
Manuel Stögmüller

Ist schwierig zu beantworten. Einerseits sollten bestimmte (traditionelle) Produkte (z.B. Parmesan etc. als geografisch geschütztes Produkt) geschützt werden, um Produktpiraterie zu unterbinden und Verbraucherschutz zu erzielen, andererseits muss man neuen Produkten genügend Raum geben um sich entfalten zu können. Um insgesamt die Frage persönlich beantworten zu können, bin ich der Meinung, dass derzeit Marken (etc.) einen zu starken Schutz erfahren und es Newcomern damit zu schwer gemacht wird, sich auf dem Markt zu etablieren; wenn man ein Produkt entwickelt, muss man, bevor man es auf den Markt bringt, den Markt ganz genau sondieren, ob dieses entwickelte Produkt nicht in irgendeiner ähnlichen Weise schon verfügbar ist, was heutzutage auf einem globalem Absatzmarkt nahezu unmöglich ist und junge Unternehmen finanziell überfordert.

Vor 29 Tage
edhoc2
edhoc2

Ich frage mich, ob Sie in diesem Video nicht Urheberrecht und Patentrecht vermischen? Das Urheberrecht schützt nicht davor, dass jemand das gleiche Werk anfertigt, sondern nur davor, dass er es kopiert und verwendet oder als sein eigenes ausgibt. Wenn zwei Menschen unabhängig voneinander die gleiche Idee haben, z.B. beide ein Bild malen, dann hat jeder das Urheberrecht an seinem Bild, selbst wenn die Bilder gleich aussehen - vorausgesetzt, beide haben das Werk selbst erschaffen und nicht vom anderen kopiert. Beim Urheberrecht braucht man auch nichts schützen lassen - entweder es ist geschützt (per Gesetz), oder nicht.

Vor 29 Tage
Tim Salzberger
Tim Salzberger

#fragwbs Wenn man in einem Laden ein Rubellos rechtswidrig entwendet und es sich herausstellt das man den Hauptgewinn gewonnen hat .. Verfällt dann der Gewinn Od kann ich den Gewinn einfordern muss aber mit einer Anzeige wegen ( Paragraph 142 STGB) rechnen ???

Vor 29 Tage
CroxlD
CroxlD

Da du an gestohlenem kein Eigentum erwerben, davon möchte ich ableiten, das auch der Gewinn nicht eingefordert werden kann. Eher gehört dem Verkäufer des Loses der Gewinn. (Ist meine Einschätzung als Laie)

Vor 18 Tage
DannewK
DannewK

kann ja niemand nachweisen dass das gewonnene los durch einen Diebstahl entwendet wurde

Vor 25 Tage
Erik Zschocher
Erik Zschocher

Könntest du mal ein Video zum Thema Hyundai und Kia in den USA machen. In Kalifornien hat Hagens und Bergman Hyundai-Kia Motors verklagt wegen Brandgefahr aufgrund von austretende Öl. By the Way hat die Kanzelei auch früher schon GM, VW und Toyota verklagt.

Vor 29 Tage
GibsonVienna
GibsonVienna

#FragWBS Aus aktuellem Anlass: Ist zwar in Wien passiert, aber münzt es einfach mal auf die deutsche Rechtslage um. Situation: Wiener Derby Austria Wien gegen Rapid Wien. Die Auswärtsfans wurden per Fanmarsch zum Stadion geleitet. Biegt man dann kurz vor dem Stadion recht ab, wird man über die Stadtautobahn über einen etwa 3 Meter breiten und matschigen Trampelpfad, der dann auch neben der Autobahn verläuft (neben dem Weg ein Geländer mit knapp 120 cm Höhe und dann mehrere Meter Böschung bis zur Fahrbahn) geleitet. Weil sich ein paar Idioten nicht im Griff hatten, warfen die Schneebälle auf die noch nicht gesperrte Autobahn. Danach eskalierte es ein wenig. Die Polizei kesselte die Fans ein, forschte laut Polizeisprecher die beiden Täter aus, beließ es dann aber beim Kessel und keiner konnte ins Stadion rein oder aus dem Kessel raus. Man muss sich das wie den Tunnel bei der Loveparade vorstellen. Halt eben nur 3 Meter breit. Auf einer Seite eine Mauer, auf der anderen die Böschung. Nun wurden 1338 Leute dort 7 Stunden bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt, ohne Essen, ohne Trinken, ohne Toilette und ohne Sitzmöglichkeiten einfach festgehalten. Gehen durfte nur, wer sich erkennungsdienstlich behandeln ließ. Zwischenzeitlich wurde es immer kälter, einge Leute kollabierten und riefen die Rettung. Es kam der Katastrophenzug der Wiener Rettung, wurde von den Beamten jedoch weggeschickt "weil es denen im Kessel eh gut geht". Mit Tee wurden die Fans erst nach Stunden durch den Klubservice des SK Rapid Wien versorgt. Wenngleich die Polizei gegenteiliges behauptet. Nun die Fragen, wie es zumindest in Deutschland gehandhabt wird: Wenn die Täter, und der Polizeisprecher sagte explizit "die Täter" und nicht "einige Täter", schon gegen 16 Uhr ausgeforscht wurden, was rechtfertigt juristisch den Polizeikessel für weitere 7 Stunden? Hier wurden keine weiteren Täter gesucht (die hatte man ja bereits) und man wollte einfach nur die Daten der noch anwesenden aufnehmen. Darf man Menschen bei solchen Temperaturen ohne Nahrung, Wasser und Toliette ohne weiteres einkesseln, nur weil man an deren Daten kommen will? Ich wiederhole es. Ein 3 Meter schmaler Trampelpfad. Dagegen war der Tunnel bei der Loveparade offenes Gelände. Kann man hier schon von Unverhältnismäßigkeit oder gar Freiheitsberaubung sprechen? Es waren auch Kinder in dem Corteo dabei. Darf die Polizei einfach ohne weitreres die herbeigerufene Rettung wegschicken, weil "ja alles in Ordnung ist"? Woher will die Polizei den aktuellen Gesundheitszustand aller 1338 Personen kennen? Und muss die Rettung dem folge leisten? Musste man der Polizei seine Daten geben (zur Erinnerung: Die Täter waren zu dem Zeitpunkt ausgeforscht) und was passiert mit solchen Daten in der Regel? Aufbau einer Datenbank unliebsamer Fußballfans? Und kann man den Staat zwingen, diese Daten wieder zu löschen? (DSGVO) Ohne herausgabe seiner Daten kam man nicht aus dem Polizeikessel raus. Und kann sich die Landespolizeidirektion Wien hier wirklich einen Erfolg auf die Fahnen heften? Bei 1338 Leuten gab es eine Anzeige nach dem Pyrogesetz und eine Festnahme. 2 Verdächtige unter 1338 Personen=99,85% unschuldiger Menschen, die man 7 Stunden einkesselte, NACHDEM man ALLE Täter ausforschte. Man kann sich hier ein Bild davon machen, wie eng das dort wirklich gewesen ist. http://rechtshilfe-rapid.at.com2000.at/index.php?option=com_content&view=article&id=174:stellungnahme-der-rechtshilfe-rapid-zum-derbykessel&catid=79&Itemid=469 Und der Bericht eines Betroffenen inklusive irrer Aussagen der Polizei: http://ballesterer.at/2018/12/17/das-kesseltreiben-von-favoriten/?fbclid=IwAR3t6bRY1MtPznkKd_D27GtBjmGadSWLQwzkY9nKCINskOqzSVWIrIVcYGE

Vor 29 Tage
SpeziesQ
SpeziesQ

vergammelte Milch.

Vor 29 Tage
Lachs Kebap
Lachs Kebap

Ich finde die Entscheidung des EuGh falsch, da man Geschmack nicht wirklich subjektiv wahrnimmt. Jeder Mensch schmeckt jedes Essen genau gleich nur wie dann die Psyche diesen Geschmack einordnet, das ist subjektiv, nicht aber wie der Eigengeschmack des entsprechenden lebensmitteln "schmeckt". Das was das Gericht meinte war eine andere Wortdeutung des Wortes Geschmacks, nämlich der subjektive Geschmack des einzelnen Menschen, dieser spielt sich jedoch nur in der Psyche des einzelnen ab, hat aber nichts mit dem tatsächlichen Geschmacks des Lebensmittels zu tun.

Vor 29 Tage
ö. . ,
ö. . ,

Hexenkaas, klingt wie ein Produkt das geich neben Gesichtswurst und Mickey Mouse Leberwurst aus der Tube an der Theke liegt

Vor 29 Tage
Uwe Weissbach
Uwe Weissbach

Das Problem ist, daß unsere beiden meist genutzten Sinne von konkreten physikalischen Größen (in beiden Fällen Frequenzen) abhängen, d.h. reproduzierbar sind. Im Falle des Gehörsinnes kann man es sogar in gewissem Umfang in den Gesichtssinn transformieren (Notenschrift). Geruch, Geschmack, Gleichgewicht sind (noch?) zu unspezifisch und spielen für das alltägliche Leben eine eher untergeordnete Rolle. Klar wenn ich falle... oder das Essen stinkt zum Himmel.... Aber da reicht der Eindruck und ich muß handeln...

Vor 29 Tage
jeanps100
jeanps100

Milch, egal von welchem Tier, hat für deren Jungen eine bestimmte Funktion inne - auch beim Menschen, und verliert diese nach einer gewissen Zeit, wodurch kein Nährwert oder positive Einflüsse auf den Körper und seine Organe mehr, verfügbar sind. So sind alle Milchprodukte im Prinzip lauter Abfall, welcher sich im menschlichen Körper irgendo negativ ablagert bis zur "Übersättigung", was zu Krankheiten führen kann. Da scheiß ich doch drauf auf einen bestimmten Geruch, welcher auch noch künstlich erzeugt wurde und meinen Körper noch mehr Gift zugeführt wird.. Schützt also besser Eure Gesundheit und die Umwelt, welche in Kuhpisse durch ungesunde Haltung von Hochleistungskühen, ersäuft Krankmacher Milch: http://www.youtube.com/watch?v=OTPBgPWP4jg http://www.youtube.com/watch?v=ZFkeplW6F0A

Vor 29 Tage
royblackoncrack
royblackoncrack

Der Name Witte Wievenkaas würde auch schon verboten weil es sich zuviel wie Heksenkaas ähnt.

Vor 29 Tage
Martin Zehnpfenning
Martin Zehnpfenning

Markenprodukte und nicht Markenprodukte kommen oft vom selben Hersteller. Kann man an den Nummern erkennen die aufgedruckt sind. Überschüsse in der Produktion an Discounter abzugeben generiert noch Gewinn, im Gegenteil zur Vernichtung! Mag in dem Beispiel des Hexenkäses falsch sein.

Vor 29 Tage
Cookies90
Cookies90

Wenn der Geschmack nicht schützbar ist, dann darf doch die Herkunft geschützt sein, oder? Also nur wenn dieser Käse aus einer bestimmten Region oder Stadt kommt darf er so heissen, dann könnten die Holländer Aldi verklagen weil ein geschütztes Produkt kopiert wurde. Oder liege ich da falsch?

Vor 29 Tage
Alex Preusianer
Alex Preusianer

Bei den ganzen Patenten muss meiner Meinung ein gewisser Grad Freizügigkeit möglich bleiben. Ansonsten läuft das ganze Wirtschaftssystem Gefahr sich derart einzugrenzen, dass Innovation blockiert wird. Zum anderen Plagiate auch schädigen werden. Der Name ist ja geschützt, und wird mit der Ware in Verbindung gebracht. In der Pharmaindustrie geht es ja noch heftiger ab, da auch Leben davon abhängig sein kann. Und in armen Länder teure, aber benötigte Medikamente, nicht wirklich bezahlbar sind. Sind dann nachgemachte Stoffe zu rechtfertigen, wenn Menschenleben davon abhängig sind? Bei Geschmack und auch Geruch ist gar nicht zu trennen, das gehört zusammen. Das eine nicht ohne das andere, um in den Genuss zu kommen. Ich schätze auch, der EuGH erahnt die Folgen, wenn Geschmack zum Patent erhoben wird. Und bei Geschmack wird wohl auch schwierig, wenn Produkte eh ähnlich schmecken können wie Wein oder Bier, Kaffee oder Tee.... Kekse und Brötchen, Wurst oder Marmelade.. , die Zutaten und Zusammensetzung sich dennoch unterscheiden können, bei sehr ähnlichen Geschmack. Ich denke, mit Patenten auf Geschmack ist das Patentchaos perfekt. Fragt sich nur, wenn eine Person sagt, …schmeckt gieich, eine andere sagt …unterscheidet sich. Das ist subjektiv. Ich denke, so sieht es der EuGH auch. Wenn etwas auch inhaltlich 1:1 identisch ist, denn ist es nachgemacht. Aber mit Abweichung eben nicht, auch wenn es identisch schmeckt. Und das scheint mir der einzig fassbare Grund zu sein. Etwas wie Kopie zu definieren.

Vor 29 Tage
Phil Smith
Phil Smith

Ich verstehe bis heute nicht, wie man "Moderne Kunst" und ein paar Striche/ Klekse als Kunst einordnen kann, die theoretisch jeder machen könnte ... (Ihr wisst was ich meine, eine passende Szene dazu gibt es auch im Film "Ziemlich beste Freunde").

Vor 29 Tage
Headlines Motion
Headlines Motion

@WBS könnt ihr nicht mal die Wand hinter Christian irgendwie tapezieren etwas mehr Dekorieren oder irgendwas. Das sieht so trostlos aus .

Vor 29 Tage
Phil Smith
Phil Smith

#FragWBS #ChallengeWBS Also gelten nur hören und sehen als objektive Sinnesempfindungen oder wie?

Vor 29 Tage
darkIkarus
darkIkarus

Das mit dem Parfüm ist schon Mist, denn objektiv wahrnehmbar ist bei Geruch und Geschmack (insbesondere) gar nichts. Das kommt dann immer auf die Umgebungsluft an, auf die Stimmung, auf welche Unterlage gesprüht wurde (in Zusammenhang mit verschiedenartiger Haut ergeben sich unterschiedliche Düfte). Soll man da sämtliche Duftvariationen davon schützen lassen dürfen? Warum kann man das nicht auf die Zusammensetzung abstellen, die kann man ja objektiv anhand der Menge der zugegebenen Inhaltsstoffe messen.

Vor 29 Tage
Björn Wöldecke
Björn Wöldecke

Das ist aber eine sehr vereinfachende Begründung. Das Geschmackserlebnis bei dem Käse wird wohl auch im Zusammenspiel mit dem Geruchssinn und der Haptik zustandekommen, also nicht rein gustatorisch. Wenn Gerüche schützbar sind, müssten es Geschmäcker als komplexe Gesamtsinneswahrnehmung also erst recht sein. Allerdings stellt sich die Frage, ob das Geschmackserlebnis auch präzise genug reproduzierbar und identifizierbar ist, um es von anderen potentiellen Urheberrechten abgrenzen zu können.

Vor 29 Tage
Helmut Gabler
Helmut Gabler

Schleichwerbung für miree ? ;)

Vor 29 Tage
ocomic
ocomic

Das ist ja sozusagen Hexenwerk 😂

Vor 29 Tage
Myrus Aureal Celestis
Myrus Aureal Celestis

Urheberrechtliches geschütztes Essen bzw Geschmack oO Wau die haben wohl nichts anderes als Käse im Kopf^^

Vor 29 Tage
Omni-Busfahrer Let ́s Plays
Omni-Busfahrer Let ́s Plays

Ich werfe Nudeln ins Wasser und koche diese. Die Anordnung der Nudeln nach dem abseihern und erkalten lasse ich jetzt ebenfalls Urheberrechtlich schützen. Mal im Ernst: Irgendwann ist doch mal genug. Ich finde, Geschmack muss sich nicht schützen lassen.

Vor 29 Tage
Hey
Hey

Hab sie vorhin bei " wer weiß den sowas " gesehen!

Vor 29 Tage
ReincarnationOfImmemorialHatred
ReincarnationOfImmemorialHatred

Wenn es nicht klappt, dass Geschmack urheberrechtlich geschützt werden kann, klappt das mit Düften auch nicht, da Nase und Zunge quasi die selbe Funktion haben. Das funktioniert nur, wenn man die Lebensmittel, Parfums, etc auf ihre Zusammensetzung untersucht und sie mit der Zusammensetzung von den mutwillig kopierten urheberrechtlich geschütztem Stoff vergleicht.

Vor 29 Tage
Daniel Gasch
Daniel Gasch

Sponsored by Heksenkaas. Halbwissen Rechtshinweis an WBS: Produktwerbung muss man kennzeichnen :)

Vor 29 Tage
Dominik Deobald
Dominik Deobald

Markenklamotten schmecken immer sehr faserig ;)

Vor 29 Tage
Kanzlei WBS
Kanzlei WBS

alles eine Frage der Qualität ;-)

Vor 28 Tage
iTouch44
iTouch44

#fragwbs Verstößt man gegen Gesetze wenn man, Einen Neuen Ebay Account über einer Nicht Deutschen Ebay Seite anlegt z.b Australien , dann in den Daten eine beliebige Adresse in Australien angibt Dann einen Artikel über Ebay Australien in den Warenkorb legt und an der Kasse seine richtige deutsche als Lieferadresse eingibt, um einen Gutschein auszunutzen der nur für das Australische Ebay vorgesehen ist

Vor 29 Tage
comsubpac
comsubpac

Zumindest gegen die AGB.

Vor 29 Tage
Alexander Haupt
Alexander Haupt

kann eigentlich auch der Gestank von Käse urheberrechtlich geschützt werden? Es gibt ja Käse der stinkt wirklich zum Himmel und hat auch durchaus eine bestimmte Geruchs Note die ihn von anderen Käsesorten unterscheiden kann das wäre mal eine Frage die auch mal zu klären wäre in diesem Zusammenhang mit Käse ☺☺😅😆

Vor 29 Tage
Alexander Haupt
Alexander Haupt

#frag WBS

Vor 29 Tage
Leon H
Leon H

Können sie bitte nochmal ein Video über Plattformen machen wo man Youtube Lieder herunterladen kann Ich weiß es gibt schon eins dies ist aber von 2010

Vor 29 Tage
Unbearable
Unbearable

convert2mp3.net ist dafür eine ganz nette Seite

Vor 29 Tage
XxSkil 500
XxSkil 500

Ich hätte mal ne Frage an alle:Darf man an fremde Sachen gehen? Denn ich finde kein Video dazu....🤔

Vor 29 Tage
comsubpac
comsubpac

Kommt darauf an.

Vor 29 Tage
Artux
Artux

Schade, das könnte die Entwicklung neuer, leckerer Rezepte bremsen :(

Vor 29 Tage

Nächstes Video