2018 Toyota Yaris 1,5 L Hybrid Style Selection Grey - Kaufberatung, Test, Review


  • Am Vor 3 Monate

    Ausfahrt.tvAusfahrt.tv

    Dauer: 57:10

    Am 01.10.2018 haben wir diese Ausfahrt.tv - Kaufberatung zum 2018 Toyota Yaris 1,5 L Hybrid Style Selection Grey abgedreht, den wir für ein paar Tage in Bielefeld als Testfahrzeug hatten. Unser Test zum Toyota Yaris ist in Kapitel unterteilt, die per Sprungmarken erreicht werden können:
    02:40 Fakten, Fakten, Fakten
    04:54 Exterieur
    07:33 Licht
    10:07 Interieur
    23:41 Ablagen-Check
    27:05 Infotainment
    32:45 Auf der Rücksitzbank
    36:37 Kofferraum
    39:38 Fahreindruck
    52:05 Ausstattungsfeatures (dies und das)
    53:30 Fazit
    56:19 Outtakes

    Konfiguration Testwagen: bit.ly/2C2Zoo2
    Ihr wollt mehr Informationen? Hier: ausfahrt.tv/2018-toyota-yaris-15-l-hybrid-style-selection-grey/
    Die Test-Erfahrungen unserer Probefahrt mit dem 2018 Toyota Yaris 1,5 L Hybrid Style Selection Grey haben wir entsprechend, wie bei all unseren Tests in unterschiedliche Kapitel unterteilt, die ihr über die Zeitmarken oben anspringen könnt. Wir behandeln alle Autos gleich, so auch den Toyota Yaris 1,5 L Hybrid Style Selection Grey als 5-Türer. Als Mitbewerber sehen wir zum Toyota Yaris 1,5 L Hybrid beispielsweise die Fahrzeuge VW Polo, Skoda Fabia, Ford Fiesta, Honda Jazz, Opel Corsa
    #### Fakten, Fakten, Fakten
    Hier kurz die wichtigsten Angaben zu unserem Testwagen, dem 2018 Toyota Yaris 1,5 L Hybrid Style Selection Grey:
    Systemleistung: 100 PS (74 KW)
    Maximales Drehmoment (System): Nm
    Elektromotor: neben dem Verbrenner, verbunden über Planetengetriebe
    Leistung: 61 PS (45 KW)
    Maximales Drehmoment: 169 Nm
    Motor: 1,5 L VVT-i, 55 kW (74 PS)
    Hubraum: 1.5 Liter
    Leistung: 74 PS (55 KW)
    Maximales Drehmoment: 111 Nm zwischen 3.600 und 4.400 U/min
    Antrieb: Frontantrieb
    Getriebe: stufenloses Automatikgetriebe
    Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: in 11.8 Sekunden
    Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h
    Leergewicht: 1.115 kg
    NEFZ-Verbrauch: 3.6 l/100 km
    CO2-Ausstoss: 82 g/km
    Farbe: 2NT Platinumbronze metallic schwarz
    Ausstattungslinie: Style Selection Grey
    Preis Basis Toyota Yaris: 12.790 Euro
    Preis Basis Testwagen: 22.290 Euro
    Preis Testwagen: ca. 23.860 Euro

    #### Ausfahrt.tv unterstützen
    Unterstützt uns: ausfahrt.tv/unterstuetzen/
    #### Wie gehts weiter bei Ausfahrt.tv?
    Auf der Seite ausfahrt.tv/drehplan/ findet ihr eine Übersicht, welche Fahrzeug-Reviews wir als nächstes Online stellen und welche Testwagen und Fahrveranstaltungen in der kommenden Zeit anstehen.
    #### Folgt uns gerne:
    Blog: ausfahrt.tv
    Facebook: facebook.com/AutoFahrberichte
    Instagram: instagram.com/log42
    Twitter: twitter.com/log42
    Jan Gleitsmann:
    facebook.com/jan.gleitsmann
    fredericken.com
    #### Mein Equipment
    ► Canon XF200 / Hauptkamera:
    ► ► amzn.to/2k2oIh2
    ► Sony FDR-AX53 Ultra HD Camcorder / Kamera für Schnittbilder:
    ► ► amzn.to/2mdAPge
    (mit dieser Cam haben wir quasi angefangen, wobei ich einen alten Vorgänger nutze)
    ► DJI Osmo / Gimal-Kamera:
    ► ► amzn.to/2kMZBmU
    ► DJI Mavic Pro Fly More Combo / Drohenaufnahmen:
    ► ► amzn.to/2lZVIcu
    ► GoPro HERO4 Black / Fahraufnahmen innen:
    ► ► amzn.to/2lwJYwa
    ► GoPro HERO4 Silver / Fahraufnahmen aussen:
    ► ► amzn.to/2lZUi1I
    ► Tascam DR-40 / Tonrekorder:
    ► ► amzn.to/2kqLbrI
    ► Cullmann CS33 Saugstativ / Halterung GoPro:
    ► ► amzn.to/2mdtz3O
    ► Sachtler System ACE M GS / Stativ Hauptkamera:
    ► ► amzn.to/2lwMO4C
    Die verlinkten Produktlinks sind z.T. Affiliate Links. Wenn ihr über diese Links bei Amazon bestellt unterstützt ihr mit der von Amazon gezahlten Provision diesen Kanal ohne das für euch irgendwelche Mehrkosten entstehen - Danke!

    toyota yaris  toyota yaris 2018  toyota yaris test  ausfahrt tv  toyota yaris kaufen  kaufberatung  test  fahrbericht  toyota yaris preise  toyota yaris verbrauch  toyota yaris kofferraum  toyota yaris vergleich  

YTOnceAgain
YTOnceAgain

Arzt: "Wo haben Sie die Schmerzen?" Jan: "Im rechten Oberarm." Arzt greift an Jans rechten Oberarm. Arzt: "Etwa hier?" Jan: "Nein, im _rechten_ !" Arzt: "Das _ist_ rechts." Jan: "Ja schon, aber ich hab's ja im rechten." Das ist aber schon deftig. Da würde ich - kein Witz - täglich ein paar Minuten intensiv üben. Davon abgesehen finde ich, dass das Review wirklich gut und gründlich gemacht ist. Sieht man selten. Bei anderen stehen da eher Entertainment und Selbstinszinierung im Vordergrund. Zum Wagen: Ich hab mir ja immer gedacht, ich will keine zwei Systeme in einem Auto. Aber dann lese ich in Kommentaren zu Yaris und Konsorten, dass in einem Hybrid weniger Verschleissteile verbaut sind als in herkömmlichen Verbrennern. Ich weiss nicht recht, was ich davon halten soll (ausser eine herkömmlichen Kupplung muss ja alles andere auch vorhanden sein - und mehr). Was mich aber komplett abschreckt von diesen Autos, sind die Getriebe, also generell CVT und Ähnliches. Die sind zwar super effizient und auch komfortabel, wenn man sich hauptsächlich in der Stadt und auf Highways und Autobahnen in der Ebene mit wenig Geschwindigkeitsunterschieden bewegt - aber fahr damit mal über eine Passstrasse, wo du dauernd ändernde Geschwindigkeiten zwischen etwa 30 und 80 bis 100km/h hast und schön aus der Kurve ziehen willst (nicht immer volles Rohr, aber einfach anständig mit Zug). Fragt sich halt, ob die CVT, die "künstliche Gänge" anbieten können, da wirklich Abhilfe schaffen. Und noch was speziell zum Hybrid: Wenn der Verbrennungsmotor erst nach einer gewissen Strecke einsetzt, dann ist er ja kalt. Wenn ich das Auto auf Kurzstrecken einsetze, wird die Strecke also noch kürzer, der Motor läuft viel öfter unterhalb der optimalen Betriebstemperatur, und damit wären Verschleiss und Verbrauch höher und die Abgaswerte schlechter. Ausserdem würde es mich etwas nerven, wenn ich nach 2 km elektrischem Fahren bei Einsetzen des Verbrennungsmotors nochmals etwas zurückhaltender fahren müsste, bis der Motor wirklich Betriebstemperatur hat... was - denke ich mal - dann _noch_ länger dauert als beim herkömmlichen Verbrennungsmotor, weil er ja dann auf 1.5t u/min tuckert. Schlussendlich frage ich mich bei CVT und herkömmlichen A-Getrieben (jeweils ohne Möglichkeit des manuellen Stufenwechsels) aber auch, welche Folgen es für Motor und Effizienz hat, dass ich eine vollkommen geöffnete Drosselklappe doch nur in Verbindung mit maximalem "Zurückschalten" haben kann. Also, um es zu verdeutlichen: Ich fahre mit 2.5t u/min will mittelmässig beschleunigen. Beim Schalter könnte ich das, indem ich den Fuss voll runterdrücke und somit die Drosselklappe voll öffne. Beim Automaten (CVT und konventionell) wäre das ein Kickdown, der dazu führt, dass die Automatik die kleinstmögliche Übersetzung wählt, der Motor also viel höher dreht, als nötig und mir lieb ist. Wenn ich den Fuss aber nicht ganz runterdrücke, um die Drehzahlorgie zu vermeiden, dann öffnet auch die Drosselklappe nicht vollständig und ich verschwende eigentlich Kraftstoff. Vielleicht macht da aber die Elektronik auch etwas ganz Intelligentes - ich weiss es ja nicht. Was ich beim CVT genial finde, ist, dass man immer die optimale Cruise-Übersetzung und die optimale Vollbeschleunigungs-Übersetzung hat... was dann aber ganz schön übel klingt. Ganz schön lang geworden. Das E-Book ist bald als Download erhältlich. ;-)

Vor 13 Tage
YTOnceAgain
YTOnceAgain

+Dick Schuurman Ok, vielen Dank. Das ist interessant.

Vor 5 Tage
Dick Schuurman
Dick Schuurman

YTOnceAgain, haben Sie schon einmal einen Hybrid bei niedrigen Temperaturen gefahren? Der Verbrennungsmotor setzt beim Start gleich ein, und elektrisch fahren kann erst wenn der Verbrennungsmotor Betriebstemperatur erreicht hat. Wenn die Temperatur während des elektrischen Betriebs wieder abfällt, schaltet sich der Verbrennungsmotor automatisch wieder bei usw. usw. Also: Das elektrische Fahren funktioniert nur, wenn der Verbrennungsmotor Betriebstemperatur hat. Vorteil: Kein zusätzlicher Verschleiß.... Nachteil: etwas höherer Verbrauch und etwas höhere Emissionswerte in der kalten Jahreszeit. Genauso wie bei jedem anderen Auto mit nur Verbrennungsmotor. Dies hängt mit den längeren Warmlaufzeiten zusammen. Erklärung in Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Hybrid_Synergy_Drive

Vor 5 Tage
Mar Fen
Mar Fen

Sorry im Toyota Zubehör Katalog Original ist eine Anhängerkupplung aufgeführt für den yaris

Vor 25 Tage
Don Eightiesplaylistsound
Don Eightiesplaylistsound

Ich kann eure Sendung nicht mehr sehen. Wer schaut sich das 1 Stunde lang an? 10 Minuten reichen aus. Wo andere schon fertig sind, wird hier erst die Fahrertür geöffnet. Und in dieser Stunde fahre Ich persönlich zu einem Händler und schau mir alles an inkl. Probefahrt und inkl. Heimweg.

Vor Monat
Achim Muellee
Achim Muellee

„Wer schaut sich das 1 Stunde lang an ?“ ICH - und ich bin dankbar dafür das es die wirklich informativen, kompetenten und sehr persönlichen Videos von „Ausfahrt-tv“ gibt👏. Ich informiere mich nämlich gerne vor einem Neukauf sehr gründlich, werde hier mit Sicherheit umfassender und ehrlicher beraten, als von den meisten Verkäufern (die ja verkaufen müssen - deswegen nenne ich diese Leute auch bewusst „Verkäufer“ und nicht „Berater“) habe auch gar nicht die Zeit zu zig Autohäusern zu fahren usw usw. Also treffe ich via textbasierten Testberichten - und eben Videos wie hier, eine Vorauswahl und gehe dann erst zu wenigen Händlern für eine Probefahrt. Langer Rede (immerhin keine „1 Stunde“😜) kurzer Sinn: Danke für dieses sehr hilfreiche Video 👍

Vor 15 Tage
Don Eightiesplaylistsound
Don Eightiesplaylistsound

+Ausfahrt.tv Das habe ich bereits erwähnt. 1h ist mir (und evtl. auch anderen) einfach zu lang. Und selbst wenn eure Vorstellung 3h sein würde... Ein Fahrzeug in Natura ist eben nochmal was anderes. Kann sein, dass es Zuschauer gibt die den ganzen Tag einige eurer Berichte sehen, mir wäre nur die Zeit zu schade. Und bis es mal vom Exterieur ins Interieur geht, zieht sichs wie Kaugummi. Es ist ja nur meine kleine Ansicht und Kritik. Ansonsten macht ihr das natürlich top und investiert sicher viel Zeit.

Vor Monat
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Es gibt doch genügend Formate, die 10 Minuten anbieten. Niemand zwingt Dich unseres anzusehen. Und stell dir mal vor, es gibt Leute, die haben keine Zeit zu den Öffnungszeiten zu einem oder gar mehreren Händlern zu fahren. Andere fahren alleine eine Stunde um zu einem Händler zu kommen. Zudem bieten wir Sprungmarken an. Du musst ja nicht alles ansehen. Ich verstehe auch nicht so ganz, was du mir sagen willst? [Jan]

Vor Monat
Christian Ebner
Christian Ebner

Rentiert sich das Hybrid System auch bei ca. 80 % Landstraße, es werden immer nur Stadt und Autobahn erwähnt.

Vor Monat
Tobi P.
Tobi P.

Es wäre klasse, wenn ihr den 111 PS Handschalter Benziner testen könntet. Würde mir persönlich bei einer Kaufentscheidung helfen.

Vor 2 Monate
Katzenstreichler Hiihadde
Katzenstreichler Hiihadde

Ich habe den Wagen vor 2 Jahren Probe gefahren. Der Vierzylindermotor war in seiner Laufruhe spitze Klasse. Das Armaturenbrett vorbildlich flach (es erinnerte an den VW-Käfer). Aber die knüppel harte Hinterachse war für meine Bandscheiben leider nicht geeignet. Ich verstehe nicht, wieso diese Härte in Mode gekommen ist. Selbst die früheren Golf/Scirooco GTI waren komfortabel gefedert. Im Gegensatz zu den modernen Kleinwagen.

Vor 2 Monate
asterixxer
asterixxer

Ich finde den Fiesta immernoch sehr komfortabel fuer einen Kleinwagen, wenn man nicht gerade den ST nimmt.

Vor 8 Tage
F Webe
F Webe

Ich habe eine Bitte für das Fahrverhalten bei zukünftigen Tests der Marken Toyota und Lexus oder Fahrzeugen mit ähnlichen Antriebskonzepten. Fahrt die Fahrzeuge wie völlig normale Automatik-PKW, dann klappt es zum einen mit dem Verbrauch und zum anderen mit der Geräuschkulisse. Wenn man bei einer Automatik ständig voll auf dem Gas steht, ist es nämlich nicht verwunderlich, dass das Fahrzeug laut und durstig wird, völlig egal ob es ein HSD (Hybrid Synergie Drive) oder ein 0815-Verbrenner ist. Im Gegensatz zu PlugIn-Hybriden ist dieses Fahrzeugkonzept überhaupt nicht darauf ausgelegt, zwanghaft elektrisch zu fahren, was sich auch an der kleinen Pufferbatterie zeigt. Vielmehr geht es darum, den Motor bei normaler alltäglicher Beanspruchung vernünftig auszulasten und in entsprechenden Intervallen komplett zu entlasten, sprich abzuschalten. Schaut man sich die Funktion des PSD (Power Split Device) an, sieht man sehr schnell, dass ständiges Vollgasfahren keinen Verbrauchsvorteil erzielen kann, da der Verbrenner in dem Zustand schon voll ausgelastet ist, wie in jedem 0815-Verbrenner auch. Es findet eine Leistungsverzweigung der zwei Antriebsmotoren mittels eines zweiten Elektromotors am Planetengetriebe statt, welcher nicht nur die Drehzahl des Verbrenners steuert, sondern auch die Lichtmaschine (elektrischer Generator) sowie den Anlasser ersetzt. Fährt man normal, so hat man bei einem reinen Verbrenner bei niedrigen Leistungsanforderungen das Problem, dass der Motor ineffizienter läuft als er könnte (eins der Kernthemen des Downsizings), sprich der Verbrauch bezogen auf die zur Verfügung gestellte Leistung erhöht sich, umgekehrt verringert sich dann entsprechend der spezifische Verbrauch, wenn die Leistungsanforderung steigt. Das HSD verringert den Nachteil bei niedrigen Leistungsanforderungen, indem es den Verbrenner effizient betreibt und den Leistungsüberschuss zum Strom Erzeugen verwendet. Mal in beispielhaften Zahlen gesprochen: Zum konstanten Fahren bis 80 km/h braucht man ca. 10 kW (13,5 PS). Nimmt man nun einen 1,5 l Benziner, welcher im normalen Ottozyklus arbeitet, und eine Spitzenleistung von 103 kW bei 6000 U/min erreicht, so liegt dessen effizienter Bereich bei ca. 15 - 60 kW, bei 1500 - 4000 U/min. Man merkt relativ schnell, dass der Motor die 10 kW nicht sonderlich effizient darstellen kann, da diese innerhalb seines Arbeitsbereichs nie erreicht werden. Das PSD sorgt nun dafür, dass der im Beispiel genannte Verbrenner trotz der Leistungsanforderung von 10 kW zum Fahren, mindestens 15 kW Leistung liefert. Davon gehen durch die Leistungsverzweigung 10 kW an die Räder, während die restlichen 5 kW durch den Generator in Strom umgewandelt werden. Dabei fallen natürlich auch Verluste an, jedoch sind diese bei diesen niedrigen Leistungsanforderungen noch vernachlässigbar. Der Yaris hat eine 0,9 kWh Batterie, welche i.d.R. zwischen ~30-70 % SoC (State of Charge) betrieben wird, sprich im Fahrbetrieb zwischen 0,27 - 0,63 kWh schwankt und damit ca. 0,36 kWh Strom puffern kann. Schaut man sich nun auch den Verbrenner des Yaris an, stellt man fest, dass er seine Spitzenleistung von 55 kW bei 4800 u/min erreicht. Bezogen auf seinen effizienten Arbeitsbereich bedeutet das, dass er ca. 10 - 39 kW im Bereich 1500 - 4000 U/min zur Verfügung stellen kann. Dieser Leistungsbereich reicht, um alle relevanten Fahrsituationen konstant abzudecken (0 - 130 km/h, 0 - ca. 40 kW). Im Bereich unter 10 kW, sprich unter 80 km/h, läuft jedoch auch dieser Motor nicht mehr in seinem effizienten Arbeitsbereich. Um dies zu Vermeiden, lässt das PSD den Verbrenner bei einem Leistungsbedarf von z.B. 5 kW zum Fahren trotzdem mindestens 10 kW leisten, wovon durch die Leistungsverzweigung die zum Fahren notwendigen 5 kW an die Räder gelangen, während die überschüssigen 5 kW (mit etwas Verlust) in der kleinen Batterie gepuffert werden, bis diese bei 70 % SoC angelangt ist (von 30 - 70%, sprich 0,36 kWh, dauert es in dem Fall dann ca. 4,32 Minuten). Sobald die Batterie so weit geladen ist, wird der Verbrenner abgeschaltet und das Fahrzeug fährt danach elektrisch weiter. Da eher ein mittlerer Betriebspunkt im effizienten Arbeitsbereich des Verbrenners angestrebt wird (da es auch dort nochmal Verschiebungen beim Verbrauch gibt), fällt das Laden i.d.R. kürzer aus und der Verbrenner steht häufiger still, sprich bei 5 kW Bedarf wird dann z.B. mit ca. 20 kW am Verbrenner gearbeitet, da dies dem optimalem Betriebspunkt entspricht. Der Elektromotor fällt gegenüber Mildhybridfahrzeugen dabei auch bedeutend stärker aus. Wo 10 kW bei Mildhybriden normal sind, leistet der antreibende Elektromotor des Yaris 45 kW und damit nur etwas weniger als der Verbrenner. Diese Leistung braucht er auch, um das Fahrzeug auch bei höheren Tempi (bis ca. 130 km/h) alleine antreiben zu können. Wichtig dabei ist, dass der Hybridantrieb das Getriebe ist und umgekehrt das Getriebe den Hybridantrieb ermöglicht. Dieser Part ist der besondere Teil an dem Hybridsystem, da die Fahrzeuge eigentlich vollwertige Benziner mit einem sehr effizienten Getriebe sind, einige ganz wenige Ausnahmen außen vor. Dass man mit dem Antrieb zusätzlich noch rekuperieren kann, ist nur ein nettes und praktisches Extra, welches jedoch je nach Fahrstil und -profil nur bedingt was bringt. Langer Rede kurzer Sinn, fahrt solche Autos demnächst bitte normal, dann habt ihr auch was von der Technik und man fragt sich als Zuschauer auch nicht mehr, warum die Nadel die ganze Zeit so durch die Gegend hüpft. Ansonsten gibt es einen Daumen hoch und ich wünsche mir mehr Fahrzeuge aus dem Segment der Vollhybride, dann jedoch auch mit einer vernünftigen Faktenbasis seitens der Tester und einer entsprechenden Anwendung.

Vor 2 Monate
Peter Horner
Peter Horner

Servus, du musst dich erst an den Hybriden gewöhnen um ihn zügig und sehr sparsam zu fahren. Der ständige Versuch mit jeglicher Gewalt elektrisch zu fahren, erhöht den Verbrauch sehr wesentlich. Auch die B-Stellung an der Schaltung ist nur für lange Bergabfahrten gedacht, da hier der Benzinmotor leer mitgedreht wird, um die Motorbremse zu nutzen. Mehr als 4,5l/100km sollte der im Sommer nicht brachen.

Vor 2 Monate
Nordland
Nordland

sehr sinnvolles Auto, auch wenn es keinen Design Preis bekommen wird. Jan schicken wir noch zum Hybrid Fahrkurs, dann geht der Verbrauch noch runter. Ich denke die Beschleunigungsorgien auf der Autobahn waren die Ursache für den hohen Verbrauch. Das ist nicht die Bestimmung für den Yaris. Mitbewerber hat er nicht, da unsere deutschen Premium Hersteller keine simplen Hybride bauen können.

Vor 2 Monate
Andreas Bosso
Andreas Bosso

Optisch gefällt mir der 2012er am besten. Das facelift 1 ist nicht mein Geschmack. Facelift 2 sagt mir wieder mehr zu. Gekauft habe ich ihn aber hauptsächlich wegen geringer laufender Kosten und zu erwartender Zuverlässigkeit. Mehr Auto brauch ich nicht.

Vor 2 Monate
uwe görbing
uwe görbing

Vieleicht solltest Du mal zu mir zur Fahrprüfung kommen, ich würde Dir dann auch den Hybridantrieb erklären. So viel Blödsinn habe ich noch nicht gehört.

Vor 2 Monate
Holger Rädisch
Holger Rädisch

Sorry, du kannst keinen Hybrid fahren. Du kannst nur Vollgas du Otto.

Vor 2 Monate
Volker Preißler
Volker Preißler

Hybrid fahren will halt gelernt sein! Das lernt man nicht mit einer Testfahrt. Elektrisch kann man bis 75 km/h fahren und mehr wie 1 bis 2 km, mann muss es nur können. Denn das regelt man mit dem Gasfuß, und somit drückt man auch den Verbrauch. Ich fahre meinen größeren Hybrid im Schnitt von 5 Liter und Autobahn mit 6 Liter und das nicht nur mit 110 oder 120 km/h. Ich finde das Video nicht schlecht, aber wie es oft ist sind zu viele halb Wahrheiten über dieses System enthalten. Zwei habe ich schon im Artikel korrigiert, einige habe andere schon erwähnt.

Vor 2 Monate
kwannwow
kwannwow

Toyota CHR Hybrid bitte.

Vor 2 Monate
Adam F.
Adam F.

Macht mal den Auris Hybrid als Test. Besonders der Kombi wäre interessant.

Vor 2 Monate
Pyro_Name
Pyro_Name

Wann kommt der Toyota Chr hybrid?

Vor 2 Monate
Pyro_Name
Pyro_Name

+Holger Rädisch Aber warum Stellt er ihn nicht vor?

Vor 2 Monate
Holger Rädisch
Holger Rädisch

Ist seit über einem Jahr zu kaufen.

Vor 2 Monate
Carspotting with Simon
Carspotting with Simon

Seit wann gibt es zwei rechte Seiten ?

Vor 2 Monate
Carspotting with Simon
Carspotting with Simon

+Ausfahrt.tv kannst du bitte auch mal einen BMW 220i coupe unter die Lupe nehmen?

Vor 2 Monate
Carspotting with Simon
Carspotting with Simon

+Ausfahrt.tv 😂😂 du machst wirklich top Car reviews!!!

Vor 2 Monate
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Seit es Ausfahrt.tv gibt. O:) [Jan]

Vor 2 Monate
Rainer Noack
Rainer Noack

Erst einmal Kompliment an Jan Gleitsmann für seine stoische Ruhe beim Kommentieren. Selbst wenn das Gesicht Enttäuschung auszudrücken scheint, nennt er einfach den Fakt. - Ich habe den Yaris Hybrid (vor seinem Facelift) ab 2013 4 Jahre gefahren. Es war der erste Kleinwagen-Hybrid und da bewegte Masse die einzusetzende Energie bedeutet, interessierte mich das Konzept (schweres Auto verbrauchsarm kannte ich schon). 900 Teile wurden beim Facelift verändert, dafür kam mir alles erstaunlich bekannt vor! Ich habe immer 5 Liter verbraucht (inklusive Gelächter oder Ungeduld der gelegentlichen Beifahrer wenn ich auf der Autobahn einem Lastwagen hinterher fuhr, inklusive Eco-Mode), kam nie darunter. Wenn man den Preis hört, kann man sich vorstellen, dass nicht alle Fahrer "aufsteigen", wenn man klassische Kategorien meint. Soll heißen, der Erwerber wird mit ziemlicher Sicherheit das Gefühl haben, dass er "absteigt", wenn er von dem ausgeht, was man für den Preis erwartet. Ich hätte nicht gedacht, dass mich der Materialeindruck (gleiches Interieur wie früher) so dauerhaft stört - Man setze sich in einem Polo beispielsweise und wird nicht immer das Gefühl habend: Hier bin ich und das ist mein "Arbeitsgerät" (und das Arbeitsgerät will nichts mit einem zu tun haben, schmeichelt nicht, macht keinen Witz)

Vor 2 Monate
EVPaddy
EVPaddy

Wow, das ist ja mal ein ausführlicher Test. Nur eines, der e-Motor ändert beim Rekuperieren nicht seine Drehrichtung!

Vor 2 Monate
Zentrox YT
Zentrox YT

Könnt ihr mal bitte den VW GOLF R 2019 Vorstellen ??

Vor 2 Monate
Leonie W
Leonie W

Hi, Jan ich wollte dich fragen ob du bitte den neuen Dacia Duster Vorstellen könntest.Danke

Vor 2 Monate
Leonie W
Leonie W

Cool Freu mich da rauf

Vor 2 Monate
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Kommt im Dezember: http://ausfahrt.tv/drehplan/ [Jan]

Vor 2 Monate
VLOXI VLOXI
VLOXI VLOXI

Scheiß Plaste...😂😂

Vor 2 Monate
chrisiwooder
chrisiwooder

Piano gefahren? Soso. Ich hab den Style Selection Blue und fahre den mit echten 4Liter.

Vor 2 Monate
FailCommando
FailCommando

Der Verbrauch ist aber schon sehr enttäuschend. Da habe ich mir von dem Hybrid deutlich mehr erwartet z.B.

Vor 2 Monate
BigMadmax91
BigMadmax91

+Stefan P. Mit meinem Mazda 2 (Skyactiv G90) komme ich als überwiegend Landstraßen- und Stadtfahrer auf rund fünf Liter. Das ist schon sehr sparsam. Ich denke mal, mit dem Yaris würde ich auch dauerhaft eine Drei vor dem Komma hinbekommen.

Vor 2 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Spritmonitor: - Yaris Hybrid: Schnitt 4,8 l (min. 3,11 l; max. 7,55 l) - Ford Fiesta 1.0 Ecoboost: Schnitt 6,24 l (min. 4,65 l; max. 8,36 l)....

Vor 2 Monate
Chris J
Chris J

hyundai i30 n line please.

Vor 2 Monate
M. F.
M. F.

Stufenloses Getriebe, ein Motor mit 75PS, da muss man Autofahren schon derbe hassen, wenn man sowas kauft.

Vor 2 Monate
BigMadmax91
BigMadmax91

+Stefan P. Andere rühren im Stadtverkehr lieber manuell herum und trainieren die Muskulatur des linken Beins freiwillig und reden es sich dazu noch schön, während andere mit ruckeligen und anfälligen Automatikgetrieben (Anfälligkeit insbesondere bei Volkswagens DSG) durch die Stadt gurken. Letztens durfte ich im Lexus CT einer Kommilitonin mitfahren und ich sage es mal so: Die grandiose Mark Levinson-Anlage war nicht nur ein Grund, dass ein "Haben-Wollen-Gefühl" auftrat ;)

Vor 2 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Die Systemleistung beträgt 100 PS. Und das stufenlose Getriebe ist nicht nur für so ein Auto in der Stadt am komfortabelsten, sondern ist auch am effizientesten beim Verbrauch und nahezu völlig verschleißfrei. Wer möchte kann sich natürlich auch ein DSG aus dem VW-Konzern anschaffen, das beim Rangieren schwer zu dosieren ist, mitunter unentschlossen herumschaltet, beim Langsamfahren ruckelt und mit zweifelhafter Langzeithaltbarkeit glänzt.

Vor 2 Monate
Wolfgang Baumann
Wolfgang Baumann

Weißt du was ich an deinen Videos hasse !? Dieses unnötige, unwesentliche bla bla bla. Es interessiert mich nicht wann das Auto, jedes Auto das du vorstellst , erstmals raus gekommen ist und wie oft es Facelift gegeben hatte usw. Deshalb kann ich deinen Kanal defentiv nicht empfehlen bzw weiter empfehlen

Vor 3 Monate
balcar76
balcar76

Wenn du die Videos hasst und alle die Infos uninteressant findest. Warum schaust du es an?

Vor Monat
BigMadmax91
BigMadmax91

Sowas wie Sprungmarken - vorfindbar in der Videobeschreibung - kennst du?

Vor 2 Monate
Michael Ewert
Michael Ewert

Als Stadtauto oder für die Kurzstrecke ist das Auto sehr vernünftig.

Vor 3 Monate
Sinwoo Yoo
Sinwoo Yoo

enjoyed with the dancing tachometer XD

Vor 3 Monate
HC07985
HC07985

Nichts gegen den Yaris oder andere Kleinwagen, aber mit solchen Autos erzielt Ausfahrt TV leider keine hohe Reichweite. Die Aufrufzahl nach zwei Tagen bewegt sich immer noch unter 10.000. Die Leute interessieren sich kaum für normale preiswerte Alltagsautos. Beim realen Kauf schon, aber die unbezahlbaren, unvernünftigen Wagen haben den höchsten Unterhaltungswert bei Autovideos. Deshalb ist es ratsam für dich, Jan, solche Fahrzeuge nicht mehr zu bringen. Der ganze Aufwand lohnt sich doch nicht im Verhältnis zur erzielten Reichweite.

Vor 3 Monate
Max Mayer
Max Mayer

Das stimmt prinzipiell schon. Ich denke die potentielle Käuferschicht solcher Wagen informiert sich vorher nicht erst ausführlich im Internet. Wenn man ein Familienfahrzeug, einen sehr teuren Wagen oder einen Wagen für Vielfahrer sucht, dann informiert man sich vorher genauer. Zudem schauen sich Leute eben gerne Dinge an die sich zwar gerne haben würden, sich aber nicht leisten können. ;-) Ich habe das Review auch nur wegen Interesse an der Hybridtechnologie bzw. deren Einsatz in der Praxis angesehen.

Vor 2 Monate
Seppo Z
Seppo Z

Verschwinden hier Kommentare? Ich habe am 17.10. einen Kommentar geschrieben, der nicht mehr da ist.

Vor 3 Monate
Seppo Z
Seppo Z

Gestern habe ich hier geschrieben, welcher Kommentar von mir fehlt (enttäuschender Innenraum des Yaris und das nervige Hochdrehen des Motors). Heute ist auch dieser Kommentar weg.

Vor 2 Monate
Wolfgang Volz
Wolfgang Volz

Vielleicht war es ja Herr Resch.

Vor 2 Monate
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Kann ich nicht sagen, ich kann nur sagen, dass ich nichts lösche, sofern es nicht rassistisch oder sexistisch ist. [Jan]

Vor 2 Monate
Martin Pan
Martin Pan

Bringt ihr mal einen Infiniti?

Vor 3 Monate
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Nein, wenn dann Nissan. Infiniti baut zwar schöne Autos, hat aber für den deutschen Markt keine Relevanz. [Jan]

Vor 2 Monate
Martin Pan
Martin Pan

Wann bringt Ausfahrt TV eine Videokaufberatung zu einem Lexus?

Vor 3 Monate
BigMadmax91
BigMadmax91

+Ausfahrt.tv Sehr sehr schade, gerade da Lexus aktuell eine sehr interessante, aber auch unterschätzte sowie für viele Verbraucher unbekannte Modellpalette hat. So ein Lexus LC500 bzw. 500h ist ist ein echter Traumwagen, ebenso wie der ganz neue Lexus LS. Da würdest du, Jan, mit Sicherheit auch mal ein Soundsystem in Form einer mit 23 Lautsprechern und 2400 Watt bestückten Mark Levinson-Anlage finden, das klanglich auf einer Ebene mit den großen Burmester-Anlagen von Mercedes spielt. Sehr schade von Lexus ...

Vor 2 Monate
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Wenn Lexus uns Testwagen gibt. Mehrfach angefragt, nie bekommen. [Jan]

Vor 2 Monate
Martin Pan
Martin Pan

tolles Auto

Vor 3 Monate
bremen123123
bremen123123

Ncap 2011 und 2017 http://www.euroncap.com/de/results/toyota/yaris/29484 Wenn die Fahrstufen im Display sichtbar sind könnte man das auch als Absicht es nicht zu beleuchten, damit man nicht hinguckt ???

Vor 3 Monate
julien ariu
julien ariu

Hallo Jan, wir wissen ja alle, dass du hauptsächlich Autos vorstellst, die sich jeder ,,normale" Mensch leisten kann. Es würde mich aber sehr freuen, wenn du mal wieder einen richtigen Kracher vorstellst. Hauptsache schnell, laut und auffällig. Cool wäre auch mal wieder ein Auto zu sehen, deren Marke du noch nicht so oft hattest. Oder, wenn es für dich machbar ist, Marken wie Bentley, Lamborghini, Maserati, Tesla... Ich liebe deine Videos und hoffentlich bald noch mehr :) Gruß Julien

Vor 3 Monate
Jan Eichhorn
Jan Eichhorn

Bitte erst das Handbuch lesen. Mit diesem Gasfuss hätte jeder andere Benziner warscheinlich 10 Liter verbraucht. Da der nicht schaltet hat er ganz andere Beschleunigungs Vorteile, und kann mit sanften Gasfuss gefahren werden. Einfach Cruisen und kein Diesel kommt unter den Verbrauch. Geladen wird die Batterie im Teillast Bereich und beim Bremsen. Bei Vollgas wird die Entladen. Autobahn fahren ist urig entspannt, auch bei 140. Einfach mit Tempomat und der hält das Tempo mit Stand Gas. Man kann den Powerbereich noch viel feiner Dosieren! Sobald man etwas vorausschauend fährt, ist der CVT angenehmer als jeder Benziner oder Diesel. Da stimmt nicht viel was den Antrieb betrifft.

Vor 3 Monate
Fritttenfrau
Fritttenfrau

Lass mal die Kirche im Dorf. Kein Diesel kommt unter den Verbrauch? Fahre meinen (größer, besser ausgestattet, mehr PS) mit 4,6 im Schnitt und da sind auch 180 und mehr auf kurzen Stücken drin. Beim "Cruisen" auf Landstraße auch 4 Liter. Fahre nebenbei auch noch einen Auris und der ist für den Durchschnittsfahrer der beste Kompromiss, außerdem kaum Verschleiß. Aber wer viel fährt und sparsam unterwegs sein will, kommt um den Diesel nicht rum.

Vor 2 Monate
Jan Eichhorn
Jan Eichhorn

+Ausfahrt.tv überarbeitet. Einfach bei neueren Antrieben mal das Handbuch lesen. Da dieser Beitrag ein Tolles Auto und Ingenieurs Kunst diffamiert brannten bei mir ein paar Sicherungen Durch.

Vor 3 Monate
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Schade, dass Du Dich umbedingt mit Beleidigungen profilieren musst. Warum diese nicht einfach weglassen und - wow, es wäre ein wirklich konstruktiver Kommentar gewesen. [Jan]

Vor 3 Monate
Andrej
Andrej

Yaris Hybrid kauft man nicht um sprit zu sparen ,dafür ist er ein säufer . Hatte damals Golf3 TDI 1997 Bj mit 4,8 Liter gefahren und yaris 5 Liter!

Vor 3 Monate
BigMadmax91
BigMadmax91

+Peter Horner Wir können da gerne noch andere Kostenstellen aufzählen. Da wäre zum einen die deutlich höhere KFZ-Steuer, deutlich mehr Verschleißteil als beim Hybrid, wie u.a. Kupplung, Zahnriemen, Keilriemen etc. und für die, die unfreiwillig Bekanntschaft mit öffentlichen Verkehrsmitteln machen wollen, kommen bald noch, wenn es ganz blöd läuft, Fahrverbote mit hinzu. Von der deutlich stärkeren Anfälligkeit von Dieselmotoren und deren Unverträglichkeit, was Kurzstrecken betrifft, rede ich gar nicht erst.

Vor 2 Monate
Peter Horner
Peter Horner

Bitte berechnen Sie auch mit, dass im Dieselkraftstoff um 15% (inkl. mehr CO2) mehr Energie enthalten ist. In Österreich kostet aktuell auch schon der Dieselkraftstoff mehr als der Superbenzin. Warum sind den die "alten" Dieselmotoren so sparsam? Ganz einfach durch die hohen Brennraumtemperaturen steigt der Wirkungsgrad. Leider auch exponentiell der NOx Ausstoß.

Vor 2 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Ach bitte.... nicht immer solche kuriosen Äpfel vs. Birnen-Vergleiche!

Vor 3 Monate
Felix Finsterhölzl
Felix Finsterhölzl

Also auf der Autobahn im ECO-Modus kannst du auch den Auris Hybrid kaum fahren. Ich merke den Unterschied zwischen Eco und den anderen Modi definitiv. Der Eco-Modus taugt höchstens für das Fahren im Stau oder in einer 30er Zone. Ich fahre meinen Auris auf der Autobahn in der Regel im Power-Modus oder im normalen Modus mit Tempomat. Der Eco Modus ist wirklich bei normaler Fahrweise selten zu gebrauchen. Zumal reguliert er ja auch die Leistung der Klimaanlage / Lüftung. Hybriden sind etwas zum Cruisen weniger zum rasen...

Vor 3 Monate
thomas neemann
thomas neemann

dr günther schuh (scooter, e-go) sagt: hybrid autos lösen (auch) das hauptproblem: die vergiftung der innenstädte. vor allem der kaltstart von verbrennern ist problematisch.

Vor 3 Monate
harryausdemharz
harryausdemharz

Ich bin doch sehr verwundert. Vor zwei Jahren hast du einen Prius HSD getestet und kamst mit 5 Litern glatt aus. Der kam auch deutlich besser im Test weg, als heuer der Yaris. Komisch, dass du das Hybrid-fahren in letzter Zeit verlernt zu haben scheinst.

Vor 3 Monate
Dick Schuurman
Dick Schuurman

@harryausdemharz Stimmt! Jan, der Beschleuniger war digital? 0 oder 1? An / aus? Wir fahren jetzt ein Yaris Hybrid, 16.500 km, fast eineinhalb Jahre. Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,93 l. Streckenprofil: Stadt 40%, Autobahn 35%, Landstrasse 25% http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/842930.html Das ist immer noch überdurchschnittlich, wenn man sich das hier anschaut: http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/49-Toyota/1287-Yaris_Hybrid.html?fueltype=2&vehicletype=1&constyear_s=2015&constyear_e=2019&power_s=69&power_e=79&minkm=10000&gearing=3 Jan, vielleicht besser das Verbrauch nach 3 oder 400 Kilometern nicht zu erwähnen ...

Vor 2 Monate
darexdarex
darexdarex

Diese Wagen scheint so schrecklich wie möglich, und als ob es aus der Vergangenheit kam ! Warum würde man dieses Auto auswählen, wann es so viele schönere Möglichkeiten gibt ? Es ist auch nicht genau billig ! Eine Folterkammer vom Toyota !

Vor 3 Monate
Matze H.
Matze H.

#ausfahrt.tv: Ändert sich etwas, durch das schwere Panoramaglasdach, am Verbrauch im Vergleich ohne dessen Ausstattung?

Vor 3 Monate
MrNickelbrille
MrNickelbrille

Wow ich staune. Im Gegensatz zu meiner Erbmasse (Corolla automatik von vor 17 Jahren),sieht es so aus als wäre das Auto mit Rückschritt gebaut.Nä, dat Ding is gar nicht meines .Und gebt's zu Leute,habt ihr schonmal einen beschisseneren sound gehört?Oh ja? Welches Auto? Würde mich echt interessieren. Die Geschwindigkeit geht konform mit dem Bordcomputer einher. Ich dachte wirklich ich sei bescheiden was Autos anbegeht als Panda und AX Fahrer @ Mgoblagulkablong.Jedem seine Meinung aber wie Du auf Deine Aussage kommst ist mir'n Rätsel ;-) Arbeitest Du für Toyota?

Vor 3 Monate
Nasenbär
Nasenbär

Was macht der denn für einen Lärm auf der Autobahn 😲 Soll das normal sein? Sehr merkwürdig das Geräusch. Und ich hab auch nur 0,5 Liter mehr Verbrauch bei 125 PS 4 Zylinder.

Vor 3 Monate
seewolf1
seewolf1

Ich Habe einen 1500 ccm 111 Ps Yaris und muß sagen der ist Super leise auch bei höheren Drehzahlen dieses Brummen habe ich nicht wie der Hybrid

Vor 3 Monate
seewolf1
seewolf1

Hinten ist durch den Batterie einbau unter der Sitzbank die Höhe eingeschrängt was im Benziner nicht der Fall ist macht schon einige Zentimeter aus

Vor 3 Monate
Tom
Tom

Danke... Sehr schöner Autotest!Insbeseondere im Hinblick darauf, da es sich um ein Antriebskonzept handelt mit dem man zukunftssicher unterwegs ist (Stichwort Fahrverbote).Zu den Eindrücken bei höheren Autobahngeschwindigkeiten möchte ich anmerken, dass vergleichbare Autos mit ihren 1 Liter Benzinmotoren (z.B. VAG 1.0 FSI mit 115 PS) ebenso beim Beschleunigen sehr laut sind (einfach mal auf youtube schauen). Das ist in dieser Fahrzeugklasse mmn. üblich. Diese Autos sind eben nicht die idealen Langstreckenfahrzeuge. Für den typische Speckgürtelpendler der täglich in die Stadt pendelt ist der Yaris ideal, denn wenn man sich täglich durch den dichten Verkehr bewegt, dann sicher nicht mit 160km/h plus, sondern eher langsam stauend, im Stop and Go, etc... und da ist dieses Antriebskonzept überragend.

Vor 3 Monate
tritop
tritop

Design aufgeplatzt

Vor 3 Monate
Karl K
Karl K

spannend bei diesem auto ist weniger was es alles hat sondern eher was es nicht hat. nämlich keine kupplung, keine zahn-oder keilriemen, keinen turbo. außerdem hat er einen ziemlich unkaputtbaren atkinsonmotor, ein warungsarmes und haltbares planetengetriebe, bremsen die sehr lange halten da man meistens mit dem e-motor bremst (rekuperiert). auf hybrid-komponenten gibt toyota 5 jahre oder 100 000km garantie und das zeug funktioniert auch gut. wenn man also ein auto kaufen möchte mit dem man nur zum service in die werkstätte fährt, dann sind die dinger erste wahl. wenn man deutsche arbeitsplätze schützen mochte, dann sollte man eher zu vw und co greifen... ;0)

Vor 3 Monate
Mightyduck1981
Mightyduck1981

die deutschen haben es versäumt alternative motoren zu bauen vor allem vw und audi

Vor 2 Monate
David Seidel
David Seidel

+Mario Drack wie gesagt einfach öfter beherzt bremsen. Dann nervt einen auch irgendwann die warnblickablange auf der Landstraße wenn man etwas derber in den Ort rein bremst. Beim 2006 Yaris meiner Freundin rosten die Bremsen auch kaum. Der wird aber auch gut gebremst.

Vor 2 Monate
Mario Drack
Mario Drack

+David Seidel naja der Auris ist aber nicht der Yaris

Vor 2 Monate
David Seidel
David Seidel

Naja an meinem Auris rosten die Bremsen hinten nicht. Als ich heute ihn bekommen habe waren die total geröstet. Mann muss eben auch mal beherzt bremsen. Ich komme aber laut Spritmonitor auf 5.5 Liter. Aber bei meiner Fahrweise ist das sehr wenig. Im Übrigen hat er eine Kupplung und ein Zweimassenschwungrad. Nur ist die Kupplung immer geschlossen. Das ist eine Überlastsicherung und eine Komfortsache. Wenn die Bremsen rosten sollten. Nicht wieder die originalen kaufen. Die ate Bremsscheiben sollen viel besser sein. Der gute Herr Tester hat das Auto auch nicht verstanden. Er fährt ihn falsch.

Vor 2 Monate
Mario Drack
Mario Drack

Alles Richtig. Nur die Bremsen hinten verrosten regelmäßig. Scheibenbremse bei einem Kleinwagen werden kaum benutzt. Bin sonst sehr zufrieden mit dem Yaris.

Vor 2 Monate
Mario Hippeli
Mario Hippeli

Das ist kein Mild-Hybrid. Richtig wäre Leistungsverzweigter Voll-Hybrid. Es sind immer mindestens zwei Elektromotoren, nicht nur einer. Nur mal so.

Vor 3 Monate
Thomas Zahn
Thomas Zahn

Kann es sein dass es keine Verkehrszeichenerkennung ist, sondern das er die Geschwindigkeiten aus dem Navi zieht? ist nämlich bei mir im xv auch so!

Vor 3 Monate
bandit0912
bandit0912

Nein, ist eine Verkehrszeichenerkennung. Kann man ganz einfach testen. Fahr mal etwas dichter hinter einem LKW her der Geschwindigkeitsaufkleber hinten drauf hat. Da kommt es etwas durcheinander.

Vor Monat
Matthias Schmidt
Matthias Schmidt

Ich hatte den einmal als Werkstattersatzwagen. In der Stadt ist der ja ganz gut. Aber auf der Autobahn ist der Verbrauch deutlich zu hoch. Mein Diesel kommt auch bei 180km/h nicht über 5,5 Liter. Da kann man sehen, dass der Hybridantrieb keine Alternative zum Diesel ist. Ich sehe die einzige Alternative in Erdgas. Dazu muss nur das Tankstellennetz sehr schnell ausgebaut werden.

Vor 3 Monate
Wilfried Elsner
Wilfried Elsner

Ist das nicht zu optimistisch.? 180 kmh bei 5,5 Litern.? Fahre set 30 Jahren diesel, brauche bei hohen Geschwindigkeiten 10 Liter. Was für einen Wagen fährst Du.?

Vor 14 Tage
Gerd Bremer
Gerd Bremer

@Matthias Schmidt Was für ein Dieselmodell ist das?

Vor 3 Monate
Flo Gaming
Flo Gaming

Man kann kein Diesel Verbrauch mit Benzin Verbrauch vergleichen, da Diesel einen höheren Wirkungsgrad hat durch die höhere Energiedichte. Ausserdem kann der Hybrid nicht seine Vorteile auf der Autobahn ausspielen, da er den E-Motor nicht zum Spritsparen einsetzen kann, wie in der Stadt oder Landstraße. So gesehen ist der Benzinmotor alleine für den Antrieb auf der Autobahn zuständig und da sind 6 L sehr gut. In der Stadt hat man mit einem Diesel nur Nachteile. Nageln,Start/Stop, geruckel beim Schalten und ewiges rumgeschalte im Getriebe. Kurzstrecken mag der Diesel garnicht und im Winter dauert es lange bis ein Diesel warm ist.

Vor 3 Monate
Matthias Schmidt
Matthias Schmidt

+Stefan P. Ich fahre nie auf der Autobahn 180 km/h. Ich habe nur einmal getestet, was mein Auto bei dieser Geschwindigkeit verbraucht. Ich fahre sonst meistens 140 km/h. Da bin ich bei 3,9-4,3 Liter. Der Yaris war bei über 6 Liter. Mit den 180 km/h wollte ich nur verdeutlichen, dass es mit meinem Diesel quasi nicht möglich ist, auf einen Verbrauch von über 6 Litern zu kommen. Ich gebe Ihnen natürlich Recht, dass es für viele eine Alternative sein könnte, aber am günstigsten ist man meiner Meinung nach mit einem kleinen Dieselmotor, mit Erdgasantrieb oder reinem Elektroantrieb unterwegs.

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Woher wissen Sie im Vergleich den Verbrauch eines Toyota-Hybriden bei 180 km/h, um eine so sichere Aussage treffen zu können? Nur weil er für SIE keine Alternative ist, heißt das aber noch lange nicht, dass er für viele andere Menschen nicht sehr wohl eine Alternative ist. Nur weil der Deutsche, im einzigen Land der Welt ohne Speedlimit, meint, unbedingt 180 und schneller fahren zu müssen, bedeutet dies nicht, dass für die Mehrheit der Weltbevölkerung der Hybrid nicht die ganz klar bessere Alternative ist. Es ist nämlich genau umgekehrt: in der Stadt und bei relativ langsamen Geschwindigkeiten, sowie oft im Stau und Stop & Go, ist jeder Autofahrer der Welt unterwegs.... schnell fahren auf der Autobahn kann dagegen einzig und allein der Deutsche ungestraft. Folglich ist für die große Mehrheit aller Autofahrer in der größten Mehrheit aller Länder dieser Erde, der Hybrid haushoch überlegen und klar besser geeignet. Und aus dem gleichen Grund kräht außerhalb Deutschlands/Europas auch kein Land dieser Erde nach einem Diesel. Weil dort dessen sehr wenige Vorteile überhaupt keine Rolle spielen und ohnehin nicht genutzt werden. Dafür kann der Hybrid seine vielen Stärken gegenüber dem Diesel voll ausspielen. Die Zielgruppe für einen Hybriden ist global gesehen also sehr groß.... während sie für einen Diesel winzig klein ist. Der Diesel ist für die meisten Menschen also keine Alternative. Und mit dem Hybrid kann ich an jeder Tankstelle der Welt tanken, mit einem Gasauto ist das schon deutlich schwieriger. Außerdem müssen keine Gastanks kontrolliert werden, usw.

Vor 3 Monate
David Hybrid aus Überzeugung
David Hybrid aus Überzeugung

Systemleistung 100 PS = 74kW ICE 74 PS = 55kW!!! Welches 74 PS Auto ist auf der Autobahn 120 - 160km/h leiser? 5,6l/100km mit dem Yaris bedeutet durchschnittlich min. 19kWh/100km, das entspricht beim Yaris mindesten 120km/h eher sogar mehr, da man selbst auf deutschen Autobahnen gelegentlich Verkehrsbedingt rollt (vorausschauende Fahrweise vorausgesetzt). Somit wurde der Yaris sicher nicht langsam gefahren, ich behaupte ein vergleichbarer nicht Hybrid hätte mindestens 8,4l/100km bei identischer gemischter Fahrweise benötigt, sofern diese 400km nicht nur Autobahn gewesen sind.

Vor 3 Monate
David Hybrid aus Überzeugung
David Hybrid aus Überzeugung

+Volker Preißler naja fahre seit 2015 Mitsubishi Outlander Phev und 2017 kam ein Toyota Auris HSD für meine Frau dazu. Jedoch musste ich mich nicht großartig Umstellen, fuhr immer schon vorausschauend und Effizient. Bevorzugte immer Sechszylinder mit 2,8 - 3,0 Liter Hubraum, da ich gerne im unteren ( Bin begeisterter Hybrid fahrer und man muss es nicht lernen man muss nur normal fahren. Aber das Vmax fahren, ist ja eigentlich nur ein Problem der Deutschen Autobahnen, in anderen Ländern gelten Tempolimits in denen sich der Hybrid sehr gut schlägt

Vor 2 Monate
Volker Preißler
Volker Preißler

Nein allgemein! Denn Hybrid fahren muss wirklich gelernt werden, den kann man nicht wie ein konventionelles Fahrzeug bewegen. Ich musst mich auch umstellen und wie gesagt nun möchte ich keinen konventionellen Antrieb mehr haben.

Vor 2 Monate
David Hybrid aus Überzeugung
David Hybrid aus Überzeugung

+Volker Preißler bezieht sich nicht auf mich oder?

Vor 2 Monate
MrNickelbrille
MrNickelbrille

Haha Fangfrage :-) Alle?

Vor 3 Monate
lotta learn
lotta learn

hybrid ist und bleibt einfach ein bescheuertes konzept.

Vor 3 Monate
balcar76
balcar76

Nicht weinen 😢. Vielleicht schaffen die deutschen in 20 Jahren auch einen ordentlichen Hybridantrieb herstellen.

Vor Monat
BigMadmax91
BigMadmax91

+Stefan P. Den LC von Lexus finde ich unglaublich toll. Ich bin auch Fan von Hybridantrieben und der im LC500h scheint auch sehr gut zu funktionieren, aber ich glaube, dass ich hier, sofern das Geld vorhanden wäre, schwach werden würde und zum frei atmenden 5.0 Liter V8 greifen würde :D

Vor 2 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Das habe ich. Und dann? Dass ein gering motorisierter Kleinwagen nicht als ideales Autobahn-Gefährt konstruiert worden ist, sollte eigentlich klar sein. Dann gugg mal Video von einem Lexus LC 500h oder GS 450h.... das sind auch alles Hybriden. Also ich kann daran nichts bescheuertes finden, eher viele Vorteile.

Vor 3 Monate
lotta learn
lotta learn

gugg video

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Weil....?

Vor 3 Monate
NER 122
NER 122

Toyota hybrid ist vier räder roller. (トヨタ式ハイブリッドは、4輪スクーターです。)

Vor 3 Monate
Gerd Bremer
Gerd Bremer

Mit viel Stadtverkehr und bisschen Landstraße/Autobahn sollte der Wagen mit 4,0 bis 4,5 l/100 km in dieser warmen Jahreszeit zu fahren sein. Mein Prius 2 verbrauchte real in den letzten 400 km mit etwa gleichem Fahrprofil ca. 4.4 l/100 km (Anzeige 4,2). Der Yaris braucht laut Spritmonitor.de mit 4,8 l/100 km Jahresdurchschnitt noch einmal 0,4 l weniger als der P2. Jan kann wie viele andere Testfahrer auch nicht sparsam fahren. Es geht auch wesentlich leiser zu fahren ohne Schleichen zu müssen.

Vor 3 Monate
ElementX
ElementX

Hab ich das richtig verstanden? Beim anfahren bis 50kmh, wo bekanntermaßen am meisten Sprit benötigt wird, erledigt der e Motor diesen?

Vor 3 Monate
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Zwei Deiner Kommentare hatte Youtube als Spam markiert und aus dem Verkehr gezogen. Ich habe die eben wieder freigegeben. Wir löschen keine Kommentare, solange sie nicht sexistisch oder rassistisch sind. [Jan]

Vor 3 Monate
Gerd Bremer
Gerd Bremer

Stand eigentlich nichts Anstößiges drin. Egal, du hast ja die Antwort erhalten.

Vor 3 Monate
ElementX
ElementX

Gerd Bremer Ja hatte ich komisch dass dein Kommentar einfach weg war

Vor 3 Monate
Gerd Bremer
Gerd Bremer

Hattest du meine Antwort zu deiner Frage gelesen? Wurde leider entfernt, warum auch immer.

Vor 3 Monate
harryausdemharz
harryausdemharz

Na ja, Herr Gleitsmann. Hybrid-fahren will eben gelernt sein.

Vor 3 Monate
Gerd Bremer
Gerd Bremer

B-Gang bedeutet, der Benzinmotor bremst mit, d.h. es wird weniger Energie in die HV-Batterie rekuperiert und nicht mehr. Wenn die Batterie schon voll geladen ist und deshalb nicht rekuperiert werden kann, braucht der Fahrer nicht so oft das Bremspedal treten. Der B-Gang schont also die mechanischen Bremsen. Dieser Gang ist bei größeren Bergabfahrten sinnvoll.

Vor 3 Monate
Bernd Klüver
Bernd Klüver

Hm. Erst ein fescher Mini. Dann der Kia. Jetzt dieses kümmerliche Vehikel. Kommt als nächstes der Opel Karl in der 0,9 L 2 Zylinder Pappmotor Version ? Wir hatten mal den Ford Mustang, Nissan GTR, Mercedes AMG, Cadillac und Mclaren. Das waren noch Zeiten.....😐

Vor 3 Monate
HC07985
HC07985

+Ausfahrt.tv Es ist halt wirklich so, daß die teuersten, stärksten und spektakulärsten Autos das größte Interesse bei den Zuschauern hervorrufen. Die billigen Normaloautos werden zwar viel gekauft, haben aber keinen Unterhaltungswert bei Autovideos. Wer träumt nicht gerne von einem teuren, starken Wagen. Wenn man ihn nicht bezahlen kann, so erfreut man sich zumindest am Video des Traumautos. Daher Jan mein Rat: es hat keinen Sinn mehr, solche Autos zu bringen. Die Leute wollen ihre Abendunterhaltung durch andere Fahrzeuge, die nicht aus der Kategorie Kleinwagen sind.

Vor 3 Monate
Bernd Klüver
Bernd Klüver

+Ausfahrt.tv Oh nein. Ich hab das Review komplett geschaut. 😉

Vor 3 Monate
Ausfahrt.tv
Ausfahrt.tv

Bunte Mischung, Bernd. Bunte Mischung. Zudem "Mach alternative Antriebe! Mach bezahlbare Autos!" Und wieder ein Beweis, dass sie das dann aber niemand ansieht ;) [Jan]

Vor 3 Monate
L.m P
L.m P

Der Yaris ist ein super Auto! Wenn man die Philosophie verstanden hat und sanft und vorausschauend fährt ist er sehr sparsam und leise. Außerdem ist er ein Vollhybrid und kein Plug-in- oder Mildhybrid.

Vor 3 Monate
No Fearness
No Fearness

bronco 60 Korrekt. Aber lassen wir mal die deutschen Besserwisser in ihrem Irrglauben. :)

Vor 2 Monate
bronco 60
bronco 60

Das scheint in Deutschland aber ein Problem zu sein genau dieses zu verstehen. In Deutschland heißt es nur Diesel und Vollgas. Alles andere ist Mist. Besonders wenn es ein ausländisches Produkt ist.

Vor 3 Monate
AMS ROCK
AMS ROCK

Brauch ich nicht! Aber der Gangwahlhebel hat was von 1992! ^^

Vor 3 Monate
essotanke
essotanke

Alle Arten von Ganghebel sind 90er Jahre. Entweder Knöpfe oder die lösung von Mercedes geht noch, der Rest ist Steinzeit.

Vor 3 Monate
Thomas Kurzer
Thomas Kurzer

Teure, lahme Ente. Gutes Review, aber für mich wäre der nichts. Die Qualität von Toyota ist aber immer wieder faszinierend.

Vor 3 Monate
bleifuss80
bleifuss80

Das Auto find ich zum 😣💩

Vor 3 Monate
Dick Schuurman
Dick Schuurman

So mach das 😣💩 denn, aber bitte nicht hier.

Vor 2 Monate
lotta learn
lotta learn

wie oft du rechts und links verwechselst :p

Vor 3 Monate
Sica1000
Sica1000

Ich überlege ernsthaft die nicht-hybrid-variante zu kaufen. 112 PS. Aber ein so geiles Panoramadach hat er leider nicht.

Vor 3 Monate
BigMadmax91
BigMadmax91

Überleg dir das nochmal und rechne mal nach, was dich der Hybrid, neben dem geringeren Verbrauch, weniger kosten wird. Ja, er kostet in der Anschaffung und Versicherung etwas mehr, aber dafür hast du deutlich weniger Verschließteile, die es gilt, irgendwann teuer zu ersetzen. Kupplung, Anlasser, Zahnriemen, Keilriemen und auch die Bremsen bedarfen einem nicht allzu häufigen Wechsel.

Vor 2 Monate
der Koch
der Koch

Schönes kleines Auto für zur Arbeit zu kommen! Aber der verbrauch is nicht so toll!! Ich habe einen Benziner mit 100 ps und fahre auch so um die 6 Liter!

Vor 3 Monate
BigMadmax91
BigMadmax91

+Gerd Bremer Und weniger ist mit Sicherheit auch noch möglich. Ich fahre einen Mazda 2 (aktuelles Modell), der einen sehr guten Skyactiv-Motor hat. Mit 90 PS und Handschalter brauche ich, zwischen 4,6 und 5,3 Liter Sprit - in dem einen Monat mal mehr, im anderen weniger. In der Stadt schaffe ich durch vorausschauendes Fahren, sofern die Verkehrssituation erträglich ist, eine vier vor dem Komma. Das klappt schon. Wenn ich bedenke, dass der Yaris Hybrid teilweise bis zu 70 Prozent rein elekrisch in der Stadt fährt und auf Landstraßen ebenfalls sparsam unterwegs ist, da Tempolimits und Co. eh kein "extremes" Fahren zulassen, ist eine 3 vor dem Komma bestimmt machbar. Klar, auf der Autobahn verbraucht er mehr, aber das ist auch nicht unbedingt das Revier des klassischen Hybridfahrers. Neben dem niedrigen Verbrauch kommt noch die Zuverlässigkeit der Toyota-Hybride zum Tragen und die nicht vorhandenen Verschließteil, wie Kupplung, Zahnriemen, Keilriemen etc. und das wartungsfreie Planetengetriebe. Die Bremsen dürften ebenfalls nur selten erneuert werden. Da kann der Yaris in der Versicherung ruhig teurer sein (warum eigentlich?). Ein paar Verschleißteile, der höhere Verbrauch und die mitunter deutlich höhere Steuer, gerade bei Dieseln, sind dann so Dinge, die mich die etwas höhere Versicherung vergessen lassen.

Vor 2 Monate
Gerd Bremer
Gerd Bremer

Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor.de ist 4,8 l/100 km. Im warmen Oktober eher 4,0 - 4,5 l. Das ist auch realistisch zu schaffen bei geringem Autobahnanteil.

Vor 3 Monate
Nico
Nico

Der mag ja zuverlässig sein, aber rein optisch geht das gar nicht. Außen ist er schon für mich nicht schön designt, darüber kann man noch hinweg sehen (Geschmackssache). Ansonsten aber alles sehr einfach gemacht (Schalter, Abdeckungen, Materialien) auch für einen Kleinwagen dazu Technik aus den 90ern bzw. Anfang 2000er. Ist für mich kein gutes Gesamtpackage, zudem ich sehr viel Autobahn fahre, weshalb mir die konstant hohe Drehzahl beim Durchbeschleunigen auf den Keks gehen würde und das Sparpotential gegen 0 läuft. Der "Effizienzmesser" links springt mir zu viel darum, dass ist leider bei vielen Hybridfahrzeugen so. In der Stadt aber ein sicherlich sparsamer Vertreter.

Vor 3 Monate
Volker Preißler
Volker Preißler

Klimaautomatik im Golf 3??????? Für 1500€ Aufpreis vielleicht! Die deutschen und allen voran VAG versuchen durch unnötige Elektronik Gimmicks ihre Fahrzeuge aufzuwerten, weil sie seit Jahren keinen techn. Fortschritt mehr haben. Die einen Werben mit "Fortschritt durch Technik" und andere haben ihn. Es ist schon bitter für die deutschen Autohersteller das Schlusslicht in Sachen alternativ Antriebe zu sein. Denn selbst die Franzosen sind an den vorbei gezogen. Das kommt halt davon wenn man nur auf Diesel und voll Gas Kunden setzt.

Vor 2 Monate
Nico
Nico

+Ben Bonaparte Ich will die doch gar nicht vergleichen, war nur allgeimein gemeint. Ich hab jetzt keine Lust mehr mich zu rechtfertigen, kauft euch alle nen Yaris Hybrid.

Vor 2 Monate
Ben Bonaparte
Ben Bonaparte

+Nico Nur gibts den Yaris eben auch anders motorisiert. Gerade diese Variante mit einem stärkeren Polo zu vergleichen ist schwach.

Vor 3 Monate
Nico
Nico

+Ben Bonaparte Ja für andere Anwendungsbereiche ist der bestimmt gut, also Stadt und mal Überland oder kurze Autobahnetappen mit 140. Für mich halt nicht weil ich fast nur Autobahn fahre und gern auch mal schneller. Dafür ist das Auto aber auch nicht gebaut, das ist mir klar. Generell ist die Idee die Hybridtechnik in kleine Autos zu packen ja auch gut. Das "drumherum" gefällt mir halt gar nicht also Exterieur und Interieur. Und ja es gibt sehr wohl Kleinwagen die sich mit 200 noch relativ sparsm und angenehm auf der Autobahn bewegen lassen, wie z.B. ein höher motorisierter Polo, klar kostet der mehr, aber das ist auch ne andere Fahrzeugklasse (meiner Meinung nach) obwohl ebenfalls Kleinwagen. Die Karre ist für mich halt nichts, für andere Leute bestimmt :)

Vor 3 Monate
Ben Bonaparte
Ben Bonaparte

+Nico Muss dich enttäuschen, solch ein Auto kauf ich mir nicht, da fehlen mir 4 zylinder :) Nur finde ich es nicht fair wie du das Auto bewertest. Optik ist wie du sagst geschmackssache aber schau dich mal nach Hybridautos für 20k um. Da findest du nix besseres am markt Bezüglich 200kmh, zähl mal die länder auf, in denen dieses tempo auf der Autobahn erlaubt ist, da bist du schnell fertig. Deshalb finde ich es gut, dass toyota anderswo seine schwerpunkte setzt, denn so wichtig wie deutschland gern wäre ist es gottseidank nicht.

Vor 3 Monate
Aviator
Aviator

Endlich Toyota Videos! Gerne mehr von Toyota :)

Vor 3 Monate
Aviator
Aviator

+Flo Gaming find ich auch

Vor 3 Monate
Martin Pan
Martin Pan

und unbedingt mal ein Lexus und Infiniti

Vor 3 Monate
Flo Gaming
Flo Gaming

Wieso nicht ? 08/15 VW/Audi/SKoda/Seat ist auch langweilig

Vor 3 Monate
Peter Frank
Peter Frank

Muss echt nicht sein😨

Vor 3 Monate
AMS ROCK
AMS ROCK

Ne

Vor 3 Monate
GhostkillerX2142
GhostkillerX2142

der Innenraum ist ja mindestens 5 Jahre hinter der deutschen Kookkurrenz und sieht unglaublich billig aus

Vor 3 Monate
GhostkillerX2142
GhostkillerX2142

Ich habe mich auch auf die Marke Toyota bezogen. Die Designer habe absolut keine Bezug zu europäischen Kunden. Kia wiederum entwickelt einige Fahrzeug in Europa zusammen mit Designer von dort.

Vor 28 Tage
bandit0912
bandit0912

Werde ich tun wenn ich das nochmal wiederfinde. Bin eigentlich nie auf Youtube obwohl schon einige Jahre hier angemeldet. Bin auf Infosuche zum Yaris hier gelandet.

Vor Monat
Doron Kavillio
Doron Kavillio

bandit0912, berichte doch bitte mal wenn Du ihn hast wie zufrieden du bist! Würde mich total freuen. 👍😃

Vor Monat
bandit0912
bandit0912

+Doron Kavillio Das gestehen sich aber viele Fahrer von deutschen Autos nicht ein. Selten das das mal einer macht. Ich bin mit meinem Kia Picanto Diesel (Neupreis 10500 Euro) 165TKM gefahren ohne auch nur eine Reparatur bis den mir einer zu Schrott gefahren hat. Und da hatte Kia noch nicht mal die 7 Jahre Garantie wie heute. Jetzt bekommt der Yaris Hybrid von mir eine Chance und das als Berufspendler mit 120KM Weg jeden Tag. Ist zwar viel Autobahn (70%) dabei aber ich steh davon viel im Stau und schneller wie 100 ist da eh nicht drinn.

Vor Monat
Doron Kavillio
Doron Kavillio

CaptainPa, finde ich eine Topantwort! Nur ein Drittel teurer sind die Deutschen nicht....

Vor 2 Monate
Edgar Renje
Edgar Renje

Auch wenn es die aktuelle Generation ist, sieht man dem Yaris geradezu an, dass sich an der grundlegenden Form und Plattform wohl nicht viel verändert hat. Die Scheinwerfer und Rückleuchten sind in ähnlicher Form bereits seit Jahren vorhanden. Wo das Außendesign für meinen Geschmack zu sehr übertreibt, ist er innen trist und zu verspielt. Da gibt's heutzutage andere Modelle, die zumindest wertiger wirken.

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Jo mei, der Yaris (Premiere in 2011) ist halt, trotz zwei Facelifts, inzwischen so ziemlich der älteste Kleinwagen in seiner Klasse. Das merkt man eben an einigen Stellen und Details. Es müsste eben endlich ein Nachfolger her.

Vor 3 Monate
ICHDERTWEETY
ICHDERTWEETY

halt immer noch ne reisschüssel

Vor 3 Monate
BigMadmax91
BigMadmax91

+ICHDERTWEETY Für die deutsche Konkurrenz musst du aber auch deutlich mehr Kohle hinlegen. Dass es bei einem Auto vorallem auf den Innenraum ankommt, stimmt durchaus und da bin ich voll bei dir. Der jetzige Yaris muss einfach abgelöst werden. Wenn du aber nun bereit bist, mehr Geld für einen deutschen Konkurrenten hinzulegen, der die Hybridtechnik von Toyota nicht bietet, kannst du für das Geld oftmals schon ein Auge auf Lexus werfen (Kleinwagensegment mal ausgeklammert) und die können gerade innen, sowohl haptisch als auch verarbeitungstechnisch, mehr als nur mithalten. Über Optik streite ich nicht, denn das ist zu sehr Geschmackssache. Mir gefällt zum Beispiel das Cockpit des Lexus NX überhaupt nicht, während die Innenräume im Lexus LC und LS eine Offenbarung sind.

Vor 2 Monate
Martin Pan
Martin Pan

+ICHDERTWEETYhttp://www.youtube.com/watch?v=lxtLR2fKWKg&t=239s

Vor 3 Monate
Martin Pan
Martin Pan

http://www.youtube.com/watch?v=lxtLR2fKWKg&t=239s

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Der persönliche Geschmack sollte halt aber nicht als Pauschal-Argument angeführt werden. ;-) Denn das sind halt dann die üblichen deutschen Pauschal-Vorurteile, die vielleicht irgendwann mal im Jahr 1973 noch zutreffend und berechtigt waren, aber heute eben ziemlich daneben sind. ;-) Trotzdem werden sie in Endlosschleife pausenlos wiederholt und die Produkte verächtlich als "Reisschüssel" bezeichnet.... selbst dann noch, wenn die "eigenen" Hersteller sogar offensichtlich schlechter in manchen Punkten abschneiden. Vergleichen Sie doch mal z.B. einen VW UP mit einem Hyundai i10 oder Kia Picanto? Da werden Sie schon nach einer Minute sofort feststellen, welcher Hersteller die höherwertigeren Materialien einsetzt, die erwachseneren Lösungen bietet und deutlich mehr Liebe zum Detail beweist. (Und das alles wohlgemerkt zum deutlich günstigeren Preis... ) Oder einen Mazda CX-5 mit einem VW Tiguan? Auch da hat die "Reisschüssel" im Detail stellenweise die höherwertigere Qualitätsanmutung, aufwändigere Details, o.ä. Ein "Reisschüssel"-Lexus hat mitunter auch höherwertigere Details, die es im entsprechenden Mercedes-, BMW- und Audi-Derivat überhaupt nicht gibt, usw. usw. Selbst eine Meinung bilden.... nicht durch andere bilden lassen.

Vor 3 Monate
ICHDERTWEETY
ICHDERTWEETY

+Stefan P. Ein Blick in den Innenraum und man kennt die Antwort ;) Respekt für die Zuverlässigkeit die insbesondere Toyota erreicht, grade auch bei ihren Hybridsystemen. Aber ganz ehrlich, mich persönlich macht der Innenraum schon auf Video depressiv. Die Japaner können eben preiseffiziente Automobilität, aber für mich persönlich wär das ja nix.

Vor 3 Monate
MrJaneComerford
MrJaneComerford

Extrem unmännliches Fahrzeug

Vor 3 Monate
MrJaneComerford
MrJaneComerford

Volker Preißler Ähm, nein. Das Design ist einfach viel zu verspielt und unseriös.

Vor 2 Monate
Volker Preißler
Volker Preißler

Ja, Männer die keine Eier haben brauchen natürlich andere Autos!!!!!

Vor 2 Monate
KreuzZug Ferch
KreuzZug Ferch

+MrJaneComerford Mit dem Begriff “Mannlich“ haben die beiden genannten Fahrzeuge auch wenig zu tun, mal abgesehen davon, dass sie optisch langweiliger, massenkompatibler Einheitsbrei sind und die VAG sowieso der letzte Dreck ist. Ein Camaro, das ist ein Männerauto, und mit dem modernen Aggregat der Corvette kommt er trotz V8 auf 7 Liter.

Vor 2 Monate
MrJaneComerford
MrJaneComerford

KreuzZug Ferch Nein, Optik. Mit gefällt zB ein UP oder ein Ibiza deutlich besser, weil sie neutraler, sachlicher gezeichnet sind. Das Ding ist einfach overstyled

Vor 2 Monate
KreuzZug Ferch
KreuzZug Ferch

Und warum? Weil der Yaris keine 20 Liter auf 100 km braucht?

Vor 2 Monate
MarkusNDS
MarkusNDS

Mein Gott, diese CVT Getriebe, schrecklich! Und was soll eigentlich ein Hybrid, wenn der ständig mit Benzinmotor fährt? Die Batterie ist definitiv zu klein. Das Hybrid Modell ist doch völlig überflüssig, oder?

Vor 3 Monate
Gerd Bremer
Gerd Bremer

Erst mal schlau machen. Man fährt in der Stadt bis zu 70% rein elektrisch. Die Batterie ist nicht zu klein, außer man wohnt in den Alpen und fährt Strecken mit großen Höhenunterschieden.

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Hier sieht man was der Hybrid bringt: http://www.spritmonitor.de/de/die_sparsamsten_autos.html Die gesamte Toyota-Hybrid-Palette ist in der Liste vertreten, während nahezu alle anderen Modelle der Liste nur spartanische, deutlich kleinere und schwächer motorisierte Kleinstwägen sind, während die Toyota-Hybriden eine, zwei oder drei Fahrzeugklassen darüber angesiedelt sind. Die Batterie ist nicht "zu klein". Es geht nicht darum, wie lange der Elektromotor läuft, bzw. wie hoch die rein elektrische Reichweite ist. Die Effizienz des Gesamtsystems ist entscheidend. Denn das elektrische Fahren ist ja auch überhaupt nicht Sinn und Zweck eines normalen Hybriden (ohne PlugIn), sondern nur ein kleines Zusatz-Gimmick, ein Abfallprodukt quasi, das man zusätzlich mal nutzen kann. (In der Summe fährt man in Stadt- und Ballungsgebieten aber immer noch ca. 50% der gesamten Fahrzeit elektrisch!) Was die meisten Menschen nicht verstehen, da in der Öffentlichkeit wohl weitgehend unbekannt... und auch bei heimischen Motorjournalisten offensichtlich noch immer weitgehend fremd und unverstanden ist - sonst würden diese nicht immer so einen Stuss schreiben, dass die elektrische Reichweite ja "zu gering" oder "nur enttäuschend gering" sei.... : Die rein elektrische Reichweite ist völlig irrelevant, da der Zweck des E-Motors nicht der der Antriebsquelle ist - und ein Toyota-Hybride ja auch kein Elektroauto ist, bei dem es auf maximale E-Reichweite ankäme -, sondern der Unterstützung des Benzinmotors, immer dann, wenn sich dieser in einem uneffizienten, ungünstigen Betriebsbereich befindet. DAS ist der eigentliche Hauptzweck eines Hybrid-Antriebs. NICHT das möglichst lange Fahren komplett ohne Verbrenner.

Vor 3 Monate
Stephan Weber
Stephan Weber

Die Vorteile des Hybrids ( z.b. Stadt und Kurzstrecke) stehen ja außer Frage. Aber ich finde der Wagen an sich, schreit nach einem Modellwechsel. Die Konnektivität ist z.b. veraltet. Oder, warum sind keine LED Scheinwerfer lieferbar.

Vor 3 Monate
stophieL
stophieL

Sehe ich genau so. In Japan gibt es für das gleiche Model (Vitz) das schon länger. LED Scheinwerfer und besseres Infotainment system. In Europa bekommen Sie das irgendwie nicht hin.

Vor 2 Monate
Moritz Gareau
Moritz Gareau

Tolles Video. Ich finde das Konzept Kleinwagen mit Hybrid toll. Ich mag generell Hybride und Elektroautos, deshalb spannendes Auto. Er hat aber auch schon so ganz ordentlich seine Schwächen: Wo bleiben LED Scheinwerfer, der Gangwahlhebel mit den Rastern, sowie die Stummelantenne kennt man von früher und hat in einen 2018 Auto nichts mehr zu suchen, das CVT Getriebe is mau, etc. Ich finde den aber trotzdem durchaus interessant und spannend.

Vor 3 Monate
christian dudakiritita
christian dudakiritita

Stell mal bitte wieder teurere interessantere Fahrzeuge vor ( wenn es geht) ✌

Vor 3 Monate
Sonnenschein Sommer
Sonnenschein Sommer

@christian dudakiritita Oft wird Jan geschrieben "mach mal bezahlbare Autos", aber egal, wenn man seine Playliste ansieht, bringt er eh so breit gefächert wie möglich, als One-Man-Show halt nicht 5 verschiedene Autos die Woche.

Vor 3 Monate
invispect
invispect

Teure Autos sind aufgrund hoher Margen nur für Hersteller interessant. So kann man schön die Leute mit „Premium“ verarschen und letztendlich kommt man damit auch nur von A nach B. Wo liegt der Sinn?! Der Yaris ist interessant, allein schon wegen seines konkurrenzlosen Fahrzeugkonzeptes.

Vor 3 Monate
Cocobanano l
Cocobanano l

Kannst dir doch eh nicht leisten. Höchsten auf Pump, dank Opa.

Vor 3 Monate
christian dudakiritita
christian dudakiritita

Und für einen hybrid dieser Größe sind 5,8 Liter echt nicht das beste. Da gibt es viel effizienteres

Vor 3 Monate
Salipander ErisGeenAnder
Salipander ErisGeenAnder

+Stefan P. Unsinn, das kan alles recycled werden und spart in seinem Leben viele Tausende von Liter Benzin. Ich habe einer und brauche etwa 4.5l pro 100 km

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Dafür ist er nur noch mit enormem Kostenaufwand überhaupt noch "sauber" zu bekommen und muss eine halbe Chemiefabrik mit sich herumschleppen um den immer schärfer werdenden Emissionsvorschriften gerecht zu werden.... weshalb er von immer mehr Herstellern in dieser Klasse und/oder der Kompaktklasse darüber, schon überhaupt nicht mehr angeboten wird. Zudem ist er viel komplexer, wartungs- und reparaturaufwändiger als der Toyota-Hybrid und somit auf Dauer spürbar kostengünstiger zu betreiben. Den einzigen Verbrauchsvorteil hat der Diesel bei schneller Autobahnfahrt. Aber auch das ist halt ein Szenario, das nur einzig und allein in Deutschland überhaupt eine nennenswerte Rolle spielt, weil in 99% aller anderen Länder der Erde sowieso nirgendwo schneller als 120 - 130 km/h gefahren werden darf. ;-) In der Stadt ist der Benzin-Hybrid dagegen unschlagbar sparsam.... das schafft kein Diesel. Und sogar auf der Landstraße schneiden viele Hybride noch ein wenig besser ab als der Diesel.

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Laut Spritmonitor 4,8 l im Schnitt. Es gibt kaum etwas effizienteres.

Vor 3 Monate
christian dudakiritita
christian dudakiritita

Ich würde für das gezeigte Auto vielleicht 10 tausend bezahlen aber nicht das doppelte und mehr 😂😂

Vor 3 Monate
Warangkana May
Warangkana May

christian dudakiritita +Stefan P. ... na vielleicht ist es ja genau das was christian dudakiritita haben will, hauptsache ein VW Logeo vorn und hinten drauf, oder er steht auf Betrugssoftware wer weiß .... jeder wie er will

Vor 2 Monate
Ben Bonaparte
Ben Bonaparte

+Stefan P. VW bzw die deutsche Autoindustrie ist für mich sowieso gestorben. Die Industrie belügt den Konsumenten über Jahre, jetzt ist dein Fahrzeug von heute auf morgen nix mehr wert. Was macht die industrie/politik? Prämien wenn du ein neues Auto bei den Betrügern kaufst. Nur traurig, dass der Konsument ein solches Verhalten noch belohnt. Aber in manchen Bereichen ist der Deutsche einfach zu blöde.

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

@Ben Richtig, manche Menschen haben offenbar keinen Bezug zur Realität. ;-) Für 10.000 gäbe es bei VW nur einen 60 PS-UP! in Basisausstattung und der Farbe Weiß, inkl. nacktem Blech im Innenraum, nur zwei Lüftungsdüsen statt vier, Ausstellfenster hinten, Kofferraum u. Tankdeckel nur mit Schlüssel zu öffnen, Kofferraum ohne Ladekantenschutz und Beleuchtung... und früher hatte das Ding nicht mal einen Schalter für den Beifahrer-FH in der Fahrertür und die Hutablage musste, mangels Halteschnüren, per Hand nach oben gehalten werden. :-) Aber ja nee, is klar.... der größere und erwachsenere Yaris, inkl. Hybridantrieb, 2-Zonen-Klimaautomatik, stufenloser Automatik, Panorama-Glasdach, Navi, Soundanlage, Assistenzsystemen, sowie mehr Platz und Komfort.... "darf" natürlich nur höchstens 10.000 kosten. :-D

Vor 3 Monate
Ben Bonaparte
Ben Bonaparte

+Stefan P. Bei VW ganz sicher nicht :) Da kostest ein vergleichbares Auto 40k

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Na denn viel Glück beim Autokauf.... Würde mich interessieren, wo man ein vergleichbares Modell für 10.000 bekommt?

Vor 3 Monate
iceman 77
iceman 77

Als Hybrid ist der Yaris Konkurenzlos. Allerdings würde mich persönlich das CVT Getriebe extrem nerven. Wer nur in der Stadt unterwegs ist, den wird es sicherlich nicht stören.

Vor 3 Monate
Magyari1
Magyari1

das auto!

Vor 3 Monate
invispect
invispect

Hammerschön! ❤️😎👌 Lediglich bei der Farbe bin ich eher für ein fröhliches Schwarz! Dankeschön für die Toyota-Reviews. Lange genug hat man darauf gewartet. Wir feiern dich hier grad sehr!

Vor 3 Monate
Grottenmolch
Grottenmolch

Min. 53:45 es ist kein Plug-in Hybrid, sondern Vollhybrid (auch kein Mildhybrid). Und 5.8 Liter ist wohl eher das obere Ende, da der Yaris lt. Spritmonitor durchaus mit realen 4 +- liter gefahren werden kann. Sonst guter Test, danke

Vor 3 Monate
Jan Eichhorn
Jan Eichhorn

Der Test ist entweder von der Konkurrenz gekauft oder der hat sich tatsächlich nicht mit der Ecvt Technik befasst. Dafür stimmt einfach zu wenig bis nichts was den Antrieb betrifft. Aber sllem voran die Fahrweise!

Vor 3 Monate
Alex Mann
Alex Mann

Das Ding hört sich an wie ein Laubbläser

Vor 3 Monate
Dick Schuurman
Dick Schuurman

Hast du noch nie mein Laubbläser gehört!!!

Vor 2 Monate
Leonie W
Leonie W

Man Gewöhnt sich

Vor 2 Monate
Stefan P.
Stefan P.

@David V Hybride bewegen sich die meiste Zeit über sehr leise und sind im Elektro-Betrieb oder natürlich im Stand, kaum, bzw. nicht hörbar. Wenn unser Straßenverkehr dank der Vermehrung von Hybrid-Fahrzeugen und der Verdrängung von nervenden, an jeder Ampel laut vor sich hin nagelnden Dieselstinkern hoffentlich endlich immer leiser wird, braucht man davor keine Angst zu haben, sondern sich eigentlich endlich darauf freuen und sogar endlich im wahrsten Sinne des Wortes "aufatmen"! Der Yaris Hybrid wird nur deshalb laut, weil er als Stadtauto konzipiert ist und nicht als Autobahn-Modell für die Raser-Fraktion. Wenn er also in einer Art bewegt wird, für die er eigentlich nicht vorgesehen ist, ist es klar, dass daraus ein Nachteil entstehen kann. Genauso wie man umgekehrt von einem 3-Tonnen-V8-350 PS-SUV, den man hauptsächlich zum Einkaufen in der City nutzen würde, auch keine sparsamen Verbrauchsrekorde in der Stadt erwarten darf.... Und wie? "Dank unserer Politiker"? Wegen denen bestimmt nicht. Die rührten doch seit Jahren keinen Finger, sondern stecken immer noch gemeinsam mit unserer betrügerischen Autoindustrie unter einer Decke, schauen weg, sitzen Probleme nur aus , nehmen die Verbrecher sogar noch unter Schutz und kuschen aus Angst vor der mächtigen Autolobby. Alles was jetzt passiert haben wir VW und ihrem selbst verschuldeten Dieselskandal zu verdanken... gottseidank übrigens. Vielen Dank VW. Denn ohne Dieselskandal wäre es Politik, Öffentlichkeit und den Autoherstellern noch immer völlig wurscht, was hinten aus dem Auspuff kommt und es würde weiterhin völlig ungeniert gelogen, betrogen und verschleiert.... weiß ja eh niemand, merkt doch eh keiner! Jetzt endlich tut sich etwas. Jetzt endlich wird den profitgierigen Herstellern, die bisher völlige Narrenfreiheit hatten und tun und lassen konnten, was immer sie wollten, auf die Finger geklopft. Es wurde höchste Zeit.

Vor 3 Monate
David V
David V

wirklich fürchterlich. Ich habe angst davor weil man bald zwangsläufig mit sowas rumfahren wird dank unserer Politiker.

Vor 3 Monate
AMS ROCK
AMS ROCK

Aber 1zu1!

Vor 3 Monate
chrisbosweet
chrisbosweet

wie man mit dem kleinen yaris auf einen durchschnittsverbrauch von 5,8 litern kommen kann ist mir ein Rätsel, fahre einen aubris kombi hybrid und fahre nicht langsam damit - z.B, auf Autobahn mal gern 140 km/h aber selbst damit komme ich auf maximal 5,8 in der höheren Fahrzeugklasse ! habe bisher 20000 km in 4 monaten mit dem Fahrzeug hinter mir und bin hochzufrieden. In Berlin z,B. kann man sehen, dass Mercedes Taxen weitestgehend durch Prius und Auris Hybrid abgelöst sind, aufgrund der super Langzeitqualität von Toyota und des Hybrids Systems

Vor 3 Monate
Maik Pawlak
Maik Pawlak

+Volker Preißler der yaris verbraucht mehr aufgrund des kleineren e Motors wodurch er früher den Benziner zuschaltet als bei den größeren aber 8 Liter ist echt zu viel

Vor 2 Monate
Volker Preißler
Volker Preißler

Ich weiß nicht wie Du (Ihr) auf einen Verbrauch von 8 bis 8,5 Liter auf der BAB kommt? Ich fahre meinen Lexus CT 200h nicht gerade zurückhaltend da stehen auch mal schnell 180 auf der Uhr, aber soviel habe ich noch nie verbraucht. Als ich ihn mir zugelegt hatte waren es mal 7 Liter und das nur weil ich viel mit Tempomat gefahren bin. Jetzt fahre ich ihn mit 6 bis 6,3 Liter in bergigen Regionen und darunter wenn es ins Flachland geht, dann brauch ich ca. 5,5 Liter. Man sollte sich auch wissen das da im Lexus oder Auris ein 1,8 L Motor arbeitet und kein 1,2 L Turbo mit Zylinderabschaltung wie er in einen großen norddeutschen Autokonzern verbaut wird. Nun kann man sich die Frage stellen wo liegt der technische Fortschritt? Aber hier geht es ja um den Yaris und den traue ich aber noch bessere Werte zu, auch wenn es der Antrieb aus den ersten Prius ist der über die Jahre aber stetig weiter entwickelt und verbessert wurde. Es wird auch der Yaris Hybrid sein der nächstes Jahr den Corsa meiner Frau ablöst.

Vor 2 Monate
Maik Pawlak
Maik Pawlak

+Iam Ich das stimmt und da widerspreche ich nicht nur fahre ich meist gemütlich bei Vollgas ist er natürlich durstig wie jeder andere

Vor 2 Monate
Iam Ich
Iam Ich

Jenseits der 130 is nix mehr mit Hybrid beim Yaris. ...Schalt Dir mal die Momentverbrauchsanzeige an (kleiner schwarzer Druckstift rechts im Tacho) wenn Du mit z.B. 160 auf der Bahn bist....Die dann angezeigte Menge...das ist die Warheit. Klar, das is nicht der Zielkreis für das Konzept, das ist der Stadtbetrieb und dafür ist er super. Zu dem kenne ich keinen Downsize-Benziner der bei 160 wirklich weniger nimmt als 8 Liter. Mir gehts nur darum, dass sich augenscheinlich viele bei den "HighSpeed"-Verbräuchen ihres mobilen Schätzchens in die Taschen lügen..."Wer ballert der blecht", dagegen gibts kein Kraut.

Vor 2 Monate
Maik Pawlak
Maik Pawlak

+Iam Ich also ich fahre teils elektrisch auf der Autobahn

Vor 2 Monate
Autofreak
Autofreak

165 km/h top Speed? Dann kann ich ja gleich ein vollelektronisches Auto kaufen....

Vor 3 Monate
Nico
Nico

+Stefan P. Wollte auch dezent heraustragen, wie gut die alten Golfs schon waren, weil dieser gerade erwähnt wurde.

Vor 3 Monate
Nico
Nico

+Stefan P. natürlich hinkt dieser Vergleich :D Ich weiß auch was sich in den letzten Jahren getan hat, arbeite selbst in der Automobilindustrie. Ich meine ja nur, dass der Yaris eben nicht sehr fortschrittlich ist, ein Kleinwagen von anderen Herstellern ist deutlich moderner, meiner Meinung nach.

Vor 3 Monate
Stefan P.
Stefan P.

Das ist doch überhaupt nicht vergleichbar. Der gute Golf ist mit seinen 20 Jahren nämlich heute sicherheits- und komforttechnisch hoffnungslos veraltet. Und diese entsprechende, heute übliche Ausstattung, treibt eben das Gewicht massiv nach oben. Der heute übliche Fortschritt besteht schon aus etwas mehr, als nur einer Smartphoneanbindung & Co. Der kleinere Yaris Hybrid wiegt somit wahrscheinlich das Gleiche oder mehr, wie der damalige größere Golf, obwohl dieser eine Fahrzeugklasse weiter oben angesiedelt ist. Zudem vergleichen Sie auch noch einen Diesel mit einem Benziner.

Vor 3 Monate
Nico
Nico

Der Witz an der Sache ist, dass der gute Golf schon knapp 20 Jahre auf dem Buckel hat, und trotzdem nur 5-6l verbraucht. Der Fortschritt zum Yaris ist bis auf den Spurverlassenswarner und Smartphoneanbindung =0. Die 1.9er halten außerdem ewig. Ich kauf mir demnächst auch einen G4 mit 1.9TDI, aber den mit 130 oder 150PS. Sind einfach sehr gute Fahrzeuge.

Vor 3 Monate
stoneeh
stoneeh

Das steht bei meinem Alltagsauto (4er Golf 90 PS TDI) auch drin. Tacho geht der 190, und abgehn tut mir gar nix. Dauerhaft schneller als das fahren ist eh irre.

Vor 3 Monate
Floridasteffen
Floridasteffen

Die Videolänge der letzten Videos ist doch super... knappe Stunde und alles dabei. Bei einem x7 muss man halt wissen dass mehr Arbeit dahinter steckt um es auf eine Stunde zu schneiden. Dann kommt das Video halt etwas später

Vor 3 Monate
stoneeh
stoneeh

Jep.. bloss nicht kürzer als das. Wär dann wieder nur ein 0815 Auto-Kanal.

Vor 3 Monate
Robin Stahnke
Robin Stahnke

Warum gibt's keine Ausfahrt tv für Große Jan

Vor 3 Monate
Nico
Nico

Der Tobi, der immer die Ausfahrt.tv für Große Folgen gedreht hat, arbeitet leider nicht mehr für Jan.

Vor 3 Monate
Cocobanano l
Cocobanano l

Wieso?

Vor 3 Monate
Mgoblagulkablong
Mgoblagulkablong

Geniales, konkurrenzloses Auto. Was die meisten leider nicht wissen: Ganz im Gegensatz zum verbreiteten Irrglaube hat das Hybridsystem von Toyota WENIGER Verschleißteile als ein konventioneller Antrieb. Fragt mal einen Taxiflottenbetreiber wie viel niedriger die Wartungs- und Reparaturkosten bei den Hybriden sind. Es gibt Taxen die haben über 1 MILLION km ohne einen einzigen Defekt mit original Motor / Getriebe absolviert.

Vor 3 Monate
Warangkana May
Warangkana May

+Michael B , den gibt es doch schon, heißt seit einigen Jahren aber Auris Touring Sports Hybrid , tolles Teil , hat auch genug Platz trotz Hybridantrieb. Meine Tochter hat damit allerdings erst 40TKm runter, und außer ganz am Anfang ein elt. Fensterheber, der getauscht werden musste, völlig problemfrei.

Vor 2 Monate
Michael B
Michael B

Mgoblaugukablong (wasn Nick xD) : Nur deutsche Premiumautos können haltbar ;) Deswegen gibts ja diese tolle AutoSoftware, weil man könnte ja eh alles und viel viel besser, aber der Kunde will doch beschissen werden. Zum Thema Hybrid sage ich nur (Zitat): Wer glaubt, Toyotas Hybrid ist kein haltbares Konzept und wer glaubt der Prius ist ne Spielerei, der soll mal die Taxifahrer fragen warum die so ein Spaß auf Rädern fahren.. Ich hoffe auf den Coralla Hybrid als Kombi

Vor 2 Monate
w1nst0n 76
w1nst0n 76

Kann das voll und ganz bestätigen. Ich habe hier in Zürich mit einem Taxifahrer geredet.Hier sind 99% aller Taxis Toyota Prius und Prius plus. Er meint, dass vor 600 000km keine Reparaturen anfallen. Mein letzten Auto war ein Lexus RX 400h.3,3l Hybrid. 150 000km ohne Reparatur. Ex WG Kollege fährt den selben. Gerissene Achsmanschette und defektes Radlager hinten links.sonst nix. Ca.350 000km im Moment. Der Lexus CT meiner Freundin hat knapp 150 000km weg. Noch keine einzige Reparatur. Nur Durchsicht.

Vor 3 Monate
Mgoblagulkablong
Mgoblagulkablong

Testwagenpreis niedriger als bei den meisten 1.0T Handschalter Konkurrenzmodellen.

Vor 3 Monate
MrNickelbrille
MrNickelbrille

Mgoblagulkablong schon wieder so 'ne Aussage von Dir die ich nicht nachvollziehen kann.

Vor 3 Monate
Alex Mann
Alex Mann

Jans altbekannte Rechts-Links-Schwäche😂

Vor 3 Monate
MrNickelbrille
MrNickelbrille

Quatsch entweder Links oder das andere Links. -Keine Schwäche ;-)

Vor 3 Monate
Markus Langguth
Markus Langguth

Lass dir doch endlich mal von Joana eintrichtern, wo Rechts und Links sind :D

Vor 3 Monate
Werner Tomaschewski
Werner Tomaschewski

Vor allem habe ich gelernt, dass es am Lenkrad zwei rechte Seiten gibt, eine echte rechte Seite und eine Jan´sche rechte, aber tatsächlich linke Seite. Lieber Jan, ich hoffe, dass dir solche Verwechselungen nicht bei der Vorfahrtsregel im realen Straßenverkehr unterlaufen, das wäre echt fatal!

Vor 3 Monate
Today I Learned
Today I Learned

Super Video, wie immer! Würde gerne mal den Toyota Land Cruiser sehen!

Vor 3 Monate
MrNickelbrille
MrNickelbrille

Ich auch. Aber 40 Jahre alt sollte er schon sein ;-)

Vor 3 Monate
Andreas Bosso
Andreas Bosso

Habe im Januar von Volvo 850 auf Yaris hybrid "down gegraded" und bin mit dieser Entscheidung hoch zufrieden. Genug Platz für 2-3 Personen inkl Gepäck oder größerem Einkauf, gute Qualität, Durchschnittsverbrauch über das gesamte Jahr (Winter höherer Verbrauch als in der warmen Jahreszeit) 4,5 Liter. Gerne wieder Toyota hybrid. Nächstes Mal vielleicht eine Klasse höher, sprich Corolla.

Vor 3 Monate
Audi RS
Audi RS

Wann kommt eigentlich der Megane RS?

Vor 3 Monate
ford agriculture
ford agriculture

Jemand aus meinem Bekanntenkreis hat so einen, er ist schon 70'000km gefahren und absolut keine Probleme! Super Auto, nur weiterzuempfehlen.

Vor 3 Monate
Kurtan Hasso
Kurtan Hasso

ford agriculture danke sehr für Mühe🌷🌷

Vor 2 Monate
ford agriculture
ford agriculture

+Kurtan Hasso Sehr gutes, zuverlässiges Auto. Super zum Cruisen oder in der Stadt. Der neue 2019 Corolla wird wahlweise auch einen sportlichen 180ps hybrid haben, auf den ich mich besonders freue.

Vor 2 Monate
Kurtan Hasso
Kurtan Hasso

ford agriculture wie findest du Auris Hybrid?

Vor 2 Monate
Ma Hu
Ma Hu

Ich hatte bis letztes Jahr einen 2014er Hybrid und mit dem in 3 Jahren 90.000km abgespult. Defekte: Spur verstellt ab Werk, dadurch nach 20.000km vorne extrem abgefahrene Sommerreifen (außen Profil ok, innen auf Metall, sieht man natürlich nicht beim regelmäßigen Profilcheck) - Bremsen hinten in der Zeit 2x, Bremsen vorne 1x, jeweils Scheiben plus Beläge. Den Scheiben kann man beim Rosten zuschauen. Stand er mal nicht in der Garage und es regnete sah man binnen weniger Stunden deutliche Rostflecken auf der Scheibe. Nach 90.000km war außerdem der Auspuff durchgerostet. Verbrauch ist mit wenig Zuladung (also Fahrer alleine) und defensiver Fahrweise top, an den richtigen Strecken (leicht bergab mit einigen Passagen in der Ebene) schafft man auch 15km rein elektrische Reichweite, das war zumindest mein Maximum. Für Berge und sportliches Fahren ist er halt nichts. Die Kraftentfaltung ist unberechenbarer als bei einem Turbomotor, je nach Lastzustand kommt die Kraft 0,5-5 Sekunden nach dem Vollgasbefehl. Autobahn Tempo 130 ist er OK, für mehr Tempo wird es bei einigen bergigen Strecken schon schwierig (Kasseler Berge, A9 um Hof) weil an den Bergaufpassagen der Akku leergesaugt wird und die kurzen Bergabpassagen nicht reichen, den Akku genug voll zu laden. So muss dann nach einigen Hügeln der Benziner alleine für den Vortrieb sorgen was mit einer entsprechenden Geräuschkulisse einher geht. Sehr angenehm für alle Fahrzeuginsassen... Erwähnenswert ist noch, dass das Halogenlicht so ziemlich das schlechteste aller auf dem Markt erhältlichen Systeme ist. Eine Ersatzbirne kostet Original um die 50€, die Ausleuchtung beschränkt sich auf den Bereich vor dem Auto (Seiten fast nicht ausgeleuchtet) und das Lichtild ist sehr fleckig. Sieht man auch schön in Jans Video, dass sich da mit dem neusten Facelift nichts getan hat. Optional besseres Licht gibt es auch nicht.

Vor 2 Monate
ford agriculture
ford agriculture

+drcurry pepper ja ist es. Bei VW und Kleinwagen hätte ich in Kombination (Benziner/Automatik) schon zwei Probleme gehabt. Nämlich Steuerkette und DSG, Anderes nicht auszuschließen. Und einen so tiefen Verbrauch wie ein hybrid habe ich auch nicht.

Vor 3 Monate
Serkan aka İgel.
Serkan aka İgel.

Ich hab mir auch vor 3 monate den Toyota Avensis von 2016 geholt und bin sehr zufrieden. Kannst du mit den Toyota Avensis auch mal video machen Jan ? Schöne grüße aus Hamm.

Vor 3 Monate
ford agriculture
ford agriculture

Der Avensis wird leider nicht mehr gebaut, aber Jan könnte den Camry vorstellen, der ja eigentlich der Nachfolger vom Avensis ist. Der Camry würde mich auch sehr interessieren!

Vor 3 Monate
ElementX
ElementX

Serkan aka İgel. Kannst du was zu dem Verbrauch sagen?

Vor 3 Monate
Michael Wich
Michael Wich

also dieser eco / drehzahlmesser macht mich wahnsinnig

Vor 3 Monate
Peter Horner
Peter Horner

Wenn man nur einen Drehzahlmesser mit integrierter Glühspirale kennt, glaube ich das.

Vor 2 Monate
deufel81
deufel81

das kommt daher, das dieser herr der den yaris fährt, einen adhsfuss hat. wenn man nen hybrid normal fährt, zuckt der zeiger auch nicht ständig hoch und runter.

Vor 3 Monate
ElementX
ElementX

Michael Wich Schau doch einfach weg

Vor 3 Monate
ford agriculture
ford agriculture

Unnötig ist er ja schon, aber wegen so etwas muss man nicht wahnsinnig werden.

Vor 3 Monate
Mgoblagulkablong
Mgoblagulkablong

dann geh zum Psychiater

Vor 3 Monate
Dance Ban
Dance Ban

zehnter......

Vor 3 Monate

Nächstes Video